Suchergebnis

Kammerorchester spielt im Kulturhaus

Zu seinem traditionellen Jahreskonzert lädt das Laupheimer Kammerorchester für Samstag, 23. November, ins Kulturhaus Schloss Großlaupheim ein. Beginn ist um 19 Uhr.

Im ersten Teil des Konzerts spielt das Orchester die „Symphonie Nr. 9 in e-moll“ von Antonín Dvorák, die – womöglich geprägt von Dvoráks dreijährigem Amerika-Aufenthalt – auch unter dem Namen „Aus der neuen Welt“ bekannt ist. Der zweite Teil des Konzerts beginnt mit der „Havanaise für Violine und Orchester in E-Dur“ von Camille Saint-Saens, die das Kammerorchester ...

„Godspell“ gastiert am Donnerstag und Freitag in Biberach.

Juks führt das Musical Godspell auf

Die Jugend-Musical-Gruppe „The Youth Theatre Performerz“ und die Jugendkunstschule (Juks) Biberach stehen mit dem Musical Godspell am 24. und 25. Oktober erstmals gemeinsam auf der Stadthallenbühne in Biberach. Das amerikanische Off-Broadway-Musical stammt aus dem Jahr 1971, einer Zeit, in der sich die „Jesus-Bewegung“ weit über Amerika hinaus ausgebreitet hat.

Das Musical erzählt die Geschichte von Jesus und seinen Aposteln aus dem Matthäusevangelium und überträgt diese durch einen schnellen musikalischen Rhythmus und mit ...

Wenn der Fehler im System liegt: Wie man den Traumurlaub zum Spottpreis findet

Auf den Internetseiten verschiedener Reiseportale jagt ein Urlaubsschnäppchen das nächste: Für wenige Euro geht es mit dem Flugzeug in die großen europäischen Metropolen. Nach Amerika, Asien oder Südamerika locken Angebote weit unter 100 Euro, und für gerade einmal 250 Euro kommen Schnäppchenjäger sogar auf die andere Seite der Erdkugel nach Neuseeland oder Australien.

Selbst bei mehrtägigen Pauschalreisen finden sich auf diesen Seiten Angebote, die zu günstig scheinen, um wahr zu sein.

Siegfried Schneider

Medientage München zur Zukunft der Branche: Wandel ohne Ende

Der Medienwandel, die Macht von Facebook & Co und der Kampf gegen Manipulation und Hass im Netz: Die Medientage München 2019 nehmen die vielen aktuellen Herausforderungen der Branche ins Visier. Internet-Konzerne wie Google, Facebook und Amazon müssten sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen, forderte der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), Siegfried Schneider, vor der am Mittwoch beginnenden Konferenz.

Der BLM-Chef mahnte: „Ich hätte nichts dagegen, wenn man hier zu einer Zusammenarbeit ...

McConnell und Trump

Republikaner-Rüge für Trumps Syrien-Kurs

US-Präsident Donald Trump stößt mit seinem Kurs im Syrien-Konflikt auf zunehmende Kritik in den eigenen Reihen. Der republikanische Mehrheitsführer im US-Senat, Mitch McConnell, stellte sich mit ungewohnt harschen Worten gegen Trumps Vorgehen.

„US-Truppen aus Syrien abzuziehen, ist ein schwerer strategischer Fehler“, schrieb McConnell in einem Gastbeitrag für die „Washington Post“, der am Freitag veröffentlicht wurde. Dies mache Amerika unsicherer, stärke die Feinde der USA und schwäche wichtige Partner.

Dirk Nowitzki

Nowitzki: „Unsere nahe Zukunft liegt erstmal in Amerika“

Dirk Nowitzki ist ganz gelassen. Vor sechs Monaten beendete der Basketball-Superstar seine Ausnahme-Karriere. Seitdem hat er vor allem die Beine hochgelegt und sich gegönnt, einfach mal nichts zu tun.

Ein paar Termine gilt es dann aber doch zu erfüllen: Am Rande der Frankfurter Buchmesse stellt der gebürtige Würzburger die Biografie „The Great Nowitzki“ vor. Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht der 41-Jährige über seinen emotionalen Abschied, Zukunftspläne und Literatur.

Manfred Mai (links) und Martin Lenz signieren Bücher, Lektorin Anja Sandmann hilft beim Verkauf.

Hommage und Sammelsurium

Manfred Mai und Martin Lenz haben in der Grundschule Winterlingen ihr neues Buch samt CD vorgestellt. Ihre Präsentation wurde bei den schwäbischen Liedern vom Winterlinger Chor „Cantus Iuvenis“ begleitet. Die Kurzgeschichten für Erwachsene sind schriftdeutsch geschrieben, werden aber mit schwäbischen Zitaten angereichert. Darin erzählt Mai klug und augenzwinkernd von allerlei Bemerkenswertem im Land. Lenz bereichert den Band mit selbstgeschriebenen Liedern in schwäbischem Dialekt.

Voodoo

Voodoo-Ausstellung zeigt Geschichte der Religion

Die Voodoo-Religionen umgibt ein Hauch von Mystik und Exotik. Viele Menschen verbinden mit Voodoo Nadelpuppen, Zombies, schwarze Magie und bösen Zauber.

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim räumt mit diesen Klischees jetzt auf - und zeigt in einer Ausstellung rund 1200 Objekte über Voodoo aus Afrika und Amerika. „Voodoo ist eine Religion, die sehr friedfertig ist“, sagte Museumsleiterin Regine Schulz. Zudem seien die jahrhundertealten Religionen stark mit dem Christentum verbunden.

 Kurz vor dem Ablegen in Amsterdam die Verabschiedung von der Familie und Hund.

Ravensburger segelt zur UN-Klimakonferenz in Chile

Auf hoher See im Atlantik befindet sich zur Zeit der 23-jährige Ravensburger Jan Feist. Mit 36 anderen jungen Menschen ist er auf dem Dreimastschoner „Regina Maris“ Richtung Südamerika unterwegs. In Santiago de Chile wollen sie im Dezember an der nächsten UN-Klimakonferenz „COP 25“ teilnehmen, um sich für eine faire und nachhaltige Reiseindustrie einzusetzen.

Das Projekt heißt „Sail tot he COP“ und ist für alle an Bord ein riesiges Abenteuer.

Zwei Personen halten ihr Smartphone in der Hand und sitzen neben einer Kloschüssel

Film: „Parasite“

In Asien liegt gegenwärtig das kreative Herz des Weltkinos: 2018 gewann ein Film aus Japan das wichtigste Filmfestival der Welt in Cannes, 2019 war es der koreanische Film „Parasite“ von Regisseur Bong Joon-ho – eine Komödie, die auch Thriller ist.

Der Sohn einer armen Familie bekommt einen Job als Privatlehrer bei einer reichen Familie. Dem Idealbild der modernen urbanen Elite wird die Unterschicht gegenübergestellt: schlecht ernährt, dick und – das wird im Film thematisiert – schlecht riechend.