Suchergebnis

 Am 26. Mai ist Gemeinderatswahl.

Mit diesen Positionen wollen die Listen bei der Gemeinderatswahl punkten

Zur Gemeinderatswahl in Friedrichshafen hat schwäbische.de den acht kandidierenden Parteien und Vereinigungen sieben Fragen gestellt – unter anderem zum Uferpark, zum ÖPNV und zur möglichen Teilrodung des Seewalds zugunsten einer Firmenerweiterung. Die Reihenfolge bei der Beantwortung richtet sich nach dem Ergebnis der Gemeinderatswahl 2014.

1. Was sind aus Ihrer Sicht die drei wichtigsten Ziele für die kommenden fünf Jahre?

CDU: Eine Hauptaufgabe wird es sein, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, besonders auch für ...

Über die Auszeichnung freuen sich Klaus-Jürgen Janik (Inhaber und Geschäftsführer Jadent, Zweiter von rechts) sowie von rechts N

Designpreis für Jadent und Calvasens aus Aalen

Die beiden Aalener Unternehmen Jadent und Calvasens haben für das Dentalmikroskop iScope den German Design Award in der Kategorie „Excellent Product Design“ erhalten. Überzeugend für die international besetzte Design-Jury war, „dass sich iScope an den individuellen Arbeitsabläufen und den ergonomischen Ansprüchen des Zahnarztes orientiert“, heißt es in einer Mitteilung von Jadent, und weiter: „Und nicht zuletzt bedeutet es minimal-invasive und damit möglichst schmerzfreie Behandlung.

Buchgrafiker aus Scheer in Leipzig dabei

Buchgrafiker aus Scheer in Leipzig dabei

Eckhard Froeschlin hat in diesem Jahr zum ersten Mal seine Künstlerbücher auf der Leipziger Messe ausgestellt und zum Verkauf angeboten. 41 dieser wertvollen Kleinstauflagen dürfen von den Besuchern bestaunt werden. Auch wenn sich längst nicht jeder ein solch kostbares Buch ins Regal stellt, ist für die Messebesucher schon das Anschauen ein Genuss. Der Künstler lebt und arbeitet seit 2012 in der alten Papierfabrik Scheer.

Auf dem Marktplatz Druckgrafik in Halle drei bieten Künstler seit sieben Jahren ihre besonders ausgestatteten ...

Links Original, rechts Fälschung: Ein chinesischer Hersteller hat den „Nicer Dicer Plus“ exakt kopiert.

Deutsche Produkte dreist kopiert

Der Zwerg mit der goldenen Nase, der Plagiarius, geht in diesem Jahr wieder nach China. Der Negativ-Preis wird seit 42 Jahren auf der Frankfurter Konsumgütermesse, der „Ambiente“, an besonders dreiste Plagiate und Fälschungen vergeben. Das Küchen-Schneidgerät „Nicer Dicer Plus“ hat es auf Platz eins geschafft.

+++ Plagarius Verleihung 2018 +++

Der Unterschied zum Original aus Deutschland ist nicht auf Anhieb zu erkennen, der Markenname ist gleich, allerdings ist das Plagiat ...

Susanne Boerner + «European Citizens»

Zum EU-Jubiläum: Kunst aus dem Westerwald in Brüssel

Witz und Farbe kann das graue Brüsseler Europaviertel gut vertragen. Eine Künstlerin aus dem Westerwald bringt beides. 13 „European Citizens“ („Europäische Bürger“) aus Metall und Ton hat Susanne Boerner aus Ransbach-Baumbach in Rheinland-Pfalz entworfen.

An diesem Montag sind die Skulpturen zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge am 25. März eingeweiht worden.

Die Körper aus verrostetem Metall, die Köpfe aus Ton - bunt, individuell und mit einem Hauch Humor.

Blumenampel von Lene Bjerre

Trends von der Ambiente im Überblick

Makramee ist zurück

Man kennt vor allem Blumenampeln und Wandteppiche, die mit der Knüpftechnik Makramee gefertigt sind. Viele Jahre lang galten sie aber als altbacken und aus der Mode. Doch vor allem unter Hobbybastlern und Kreativen zeichnet sich schon seit vergangenem Jahr ein Comeback ab. Und auch Nicolette Naumann, Leiterin der Messe Ambiente (10. bis 14. Februar), sagt: „Ich habe schon darauf gewartet, und endlich ist es soweit: Makramee ist wieder ein Trend.

Teekanne von T. Nishikawa

Neuer Fokus bei Küchen- und Essgeschirr

Design trifft auf Handwerk, Tradition auf Moderne - solche Aussagen sind eigentlich schon viel zu oft gemacht worden. Und doch passen sie beim Blick auf Küche, Tisch und Dekoration wie selten zuvor.

Die Einrichtungsbranche entdeckt ihre Wurzeln wieder, oder aber die Firmen werben gerade jetzt besonders auffällig mit den Ursprüngen. So auch auf der internationalen Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt (10. bis 14. Februar).

„Hochwertige Qualität und einzigartige Produkte sind wieder gefragt - gerade in ...

Service von Raynaud

Das Geschirr für spezielle Anlässe

Beim Geschirr ist das Besondere ein Trend. Nachdem jahrelang der Fokus von vielen Herstellern wie auch ihren Kunden auf dem Alltagsgeschirr für den täglichen Gebrauch lag, gibt es jetzt wieder eine Tendenz zum speziellen Geschirr - in zwei verschiedenen Ausprägungen.

„Für uns war etwa zwischen 2010 und 2015 wichtig, den Menschen etwas zu geben, was nicht im Kabinett hinter Glas steht“, erklärte etwa Niels Bastrup, Creative Director des Geschirrherstellers Royal Copenhagen, auf der internationalen Konsumgütermesse Ambiente ...

Teekanne von Jenaer Glas

Geschirr für den Lieblingstee

Genug Tassen hat wirklich jeder. Sogar Single-Haushalten fehlt es in der Regel daran nicht. Und doch gibt es nun eine Tendenz zur besonderen Tasse für Tee. Und zur besonderen Kanne. Oder einem hübschen Sieb.

„Man hat das 36-teilige Service für den Sonntagnachmittag ja schon zu Hause, jetzt kauft man sich noch Einzelteile für das Lieblingsgetränk und für den speziellen Genussmoment“, sagte Hermann Hutter vom Handelsverband Koch- und Tischkultur auf der internationalen Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main (10.

Fußmatte mit Kakteen

Das sonderbare Comeback des Kaktus als Trend-Dekoration

Es klingt zunächst nicht neu: Der Kaktus ist wieder mal im Trend. Zwar war er als Pflanze vermutlich nie weg vom Fenster, sondern gerade in Haushalten ohne grünen Daumen das eine Grün, das man auch als unaufmerksamster Gärtner am Leben erhalten kann.

Immer wieder wurde er auch mal als Trend-Zimmerpflanze verkauft. Doch jetzt gibt es wirklich etwas Neues vom Kaktus zu berichten. Und das in so einer großen Zahl, wie auf der internationalen Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main (10.