Suchergebnis

Jocelyn Gourvennec

Lille mit Respekt: VfL „ist eine sehr gute Mannschaft“

Beim französischen Meister OSC Lille hat man vor dem Champions-League-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg großen Respekt vor dem Tabellenführer der Fußball-Bundesliga.

«Das ist eine sehr gute Mannschaft, sie sind sehr gut organisiert. Auch wenn sie in diesem Sommer den Trainer gewechselt haben, herrscht dort eine große Kontinuität», sagte Trainer Jocelyn Gourvennec.

Lille selbst ist als Titelverteidiger sehr schlecht in die neue Saison der französischen Liga gestartet.

Amadou Onana

Onana wechselt vom HSV nach Lille

Der Wechsel von Fußball-Profi Amadou Onana vom Zweitligisten Hamburger SV zum OSC Lille ist perfekt. Der französische Meister vermeldete die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers. Der 19 Jahre alte Belgier hat einen Vertrag bis 2026 unterschrieben.

Über Onanas Wechsel war schon seit Tagen berichtet worden. Als Ablöse standen zuletzt sieben Millionen Euro im Raum. Diese Summe kann sich durch Boni und eine HSV-Beteiligung bei einem Weiterverkauf noch erhöhen.

Amadou Onana

„Bild“: HSV-Profi Onana vor Wechsel zum OSC Lille

Der Wechsel von Amadou Onana vom Hamburger SV zum französischen Fußball-Meister OSC Lille ist nach Informationen der «Bild»-Zeitung so gut wie perfekt.

Es fehle nur noch die Unterschrift des 19 Jahre alten Belgiers unter einen Vertrag mit Lille, meldete die Zeitung. Onana sei bereits auf dem Weg nach Frankreich.

Dem Bericht zufolge kassiert der hanseatische Zweitligist sieben Millionen Euro für den im Vorjahr ablösefrei von der TSG 1899 Hoffenheim geholten Jungstar aus Belgien.

HSV-Profi

HSV-Stürmer Meißner erleidet Innenbandanriss

Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss für längere Zeit ohne Robin Meißner auskommen. Der 21 Jahre alte Stürmer hat im Training einen Innenbandanriss im rechten Knie erlitten und fällt vorerst aus, teilte der HSV mit.

Meißner, der in den letzten drei Punktspielen der vergangenen Saison durch drei Tore auf sich aufmerksam gemacht hatte, war Anfang der Woche während einer Einheit am Volksparkstadion bei einem Zweikampf im Rasen hängen geblieben und hatte hinterher über Schmerzen geklagt.

Amadou Onana

Neuer Corona-Fall beim HSV: Auch Onana infiziert

Fußball-Zweitligist Hamburger SV beklagt einen weiteren Corona-Fall.

Nachdem am Freitag eine Laboruntersuchung ein positives Corona-Ergebnis bei Stürmer Robert Glatzel ergab, hat nun auch Mittelfeldakteur Amadou Onana vor seiner Rückkehr nach Hamburg die Bestätigung bekommen, dass er sich infiziert hat, teilte der HSV am Sonntag mit. Beide Profis werden damit nicht am Trainingslager in Grassau (29. Juni bis 7. Juli) teilnehmen können.

Der 19 Jahre alte Onana hatte sich vor seinem Wiedereinstieg beim HSV testen lassen.

Trainingsauftakt beim Hamburger SV

HSV startet in Saisonvorbereitung - Viel Bewegung im Kader

Bei hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 30 Grad hat der Hamburger SV unter Leitung des neuen Cheftrainers Tim Walter die Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga aufgenommen.

Der 45 Jahre alte Nachfolger von Daniel Thioune war trotz der Mittagshitze sehr aktiv, gab lautstark Kommandos und feuerte die 21 im Volkspark versammelten Profis mit «super Jungs» an.

«Die alte Saison ist analysiert und abgehakt.

HSV-Pleite

Pleite in Sandhausen: HSV patzt erneut im Aufstiegsrennen

Der Hamburger SV droht die ersehnte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga erneut zu verspielen.

Das 1:2 (0:0) am Donnerstag beim bis dahin Vorletzten SV Sandhausen bedeutete das dritte sieglose Spiel und die zweite Niederlage nacheinander. Selbst die kritische Lage der Baden-Württemberger, die erst am Montag nach zweiwöchiger Quarantäne wieder ins Training eingestiegen waren, konnte der Favorit nicht zu seinen Gunsten nutzen.

«Die Sandhäuser wollten ihr Leben auf dem Platz lassen.

Nur der Gegner freut sich: Heidenheims Abwehrchef Patrick Mainka und der jubelnde Tim Leibold nach dem ersten Tor.

HSV wie ein Aufsteiger – weil Heidenheim es zulässt

An diesem Samstag um genau 10.37 Uhr (so errechneten es Astronomen) vollzog sich der kalendarische Frühjahrsbeginn – die 4 Grad beim Anpfiff dieses Spiels in der 2. Fußball-Bundesliga um Punkt 13 Uhr fühlten sich eher wie der verspätete Winterbeginn an. Naja.

Kurz vor 13 Uhr hatte Horst Hrubesch (69) auf der VIP-Tribüne im Volksparkstadion Platz genommen – der einstige HSV-Topstürmer, Kapitän und unter dem Strich Legende mit dem ehrfürchtigen Spitznamen „Kopfballungeheuer“.

Danny Blum

Bochumer Danny Blum für drei Spiele gesperrt

Der VfL Bochum muss im Aufstiegskampf zur Fußball-Bundesliga in den nächsten Wochen auf seinen Mittelfeldspieler Danny Blum verzichten.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den 30-Jährigen nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen rohen Spiels mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt. Blum war im Zweitligaspiel gegen den Hamburger SV am 12. März in der 35. Minute nach einem Foul an HSV-Spieler Amadou Onana des Feldes verwiesen worden.

Hamburger SV

HSV schlägt Bochum - Corona wirbelt Spielplan durcheinander

Der Corona-Alarm in der 2. Fußball-Bundesliga wirbelt den Spielplan und den Aufstiegskampf mächtig durcheinander. Nach den Absagen der Spiele von Jahn Regensburg sowie von Holstein Kiel und Hannover 96 am 25. Spieltag ergibt die Tabelle vor allem an der Spitze ein verzerrtes Bild.

Besonders betroffen sind die Kieler, deren komplette Mannschaft und Teile des Funktionsteams in häuslicher Quarantäne sind. Die Partie in Heidenheim musste deshalb am Freitag abgesagt werden, die nächste gegen Hannover am kommenden Freitag ist gefährdet, ...