Suchergebnis

 Missglücktes Wendemanöver: Ein Sattelzug rutscht beim Wenden in einen Straßengraben.

Sattelzug rutscht beim Wenden in einen Straßengraben

Eine rund einstündige Sperrung der B 32 zwischen Altshausen und Bad Saulgau ist am Mittwochmorgen die Folge eines missglückten Wendemanövers gewesen. Gegen 5.30 Uhr rutschte ein Sattelzug beim Kehrtmachen auf Höhe der Abzweigung Haid teils in den angrenzenden Straßengraben und konnte seine Fahrt erst nach der Bergung durch eine Spezialfirma fortsetzen.

Der 58-jährige Lastwagenfahrer blieb unverletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Das frühere Schloss Grafeneck dient den Nationalsozialisten im Jahr 1940 als Tötungsanstalt.

Das Morden von Grafeneck - und wie der Vertuschungsversuch scheiterte

Fast das ganze Jahr 1940 über haben Nationalsozialisten behinderte Menschen aus Baden, Württemberg, Hohenzollern und Bayern in Grafeneck bei Gomadingen ermordet. Unter ihnen befanden sich mindestens 48 Menschen aus der Region Saulgau/Mengen und Altshausen/Wilhelmsdorf.

Ludwig Zimmermann aus Mochenwangen hat ihre Namen, ihre Herkunft und den Ort ihrer Einrichtung in seinem Buch „Das katholische Oberschwaben im Nationalsozialismus“ auf der Grundlage der Forschungen der Gedenkstätte Grafeneck veröffentlicht.

 Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Unbekannter sucht nach Unfall auf Apothekenparkplatz das Weite

Altshausen (sz) - Nach einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz in der Hindenburgstraße in Altshausen am Dienstag hat der Verursacher das Weite gesucht.

Der flüchtige Fahrer beschädigte zwischen 8.30 und 18.30 Uhr den auf dem Parkplatz bei einer Apotheke stehenden Ford, heißt es im Polizeibericht. Er verursachte einen Schaden im Frontbereich des Wagens, der auf etwa 3000 Euro geschätzt wird. Es ist davon auszugehen, dass der Verursacher die Kollision bemerkt hat.

 Künstlerin Kerstin Stöckler und Zunftmeister Klaus Eisele freuen sich über die neu gestaltete Fassade am Vereinsheim.

Narren starten Renovierungsarbeiten

Wie schon im vergangenen Jahr muss das OHA-Treffen erneut aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Narrenzunft Altshausen hat sich indessen der Verschönerung des Vereinsheims gewidmet.

Im Sommer wurde das Narrentreffen noch mit der 2G-Plus-Regel geplant. Ein personalisierter Kartenvorverkauf wurde auf die Pandemie zugeschnitten, mit Fachbetrieben ausgetüftelt und die gesamte Organisation entsprechend angepasst. Als einziges Ereignis aus der Planung zum OHA-Treffen bleibt: In Gedanken an das Treffen wird der Narrenbaum am ...

 Jonas Strahl, Kapitän der ersten Mannschaft der TTF Altshausen. Die Tischtennisfreunde sind optimistisch, bei Saisonfortsetzung

Altshausen zieht positive Zwischenbilanz

In wenigen Tagen soll eine Entscheidung darüber fallen, ob die Tischtennissaison 2021/2022 fortgesetzt wird. Derzeit ist die Saison in den Amateurklassen noch unterbrochen. Jedoch treffe sich, so heißt es in einer Mittelung des TTVWH, die Verbandsspitze am kommenden Montag, 31. Januar, um über die Saisonfortsetzung zu beraten. Derweil ziehen die Tischtennisfreunde Altshausen um ihren Teammanager Diethelm Wahl eine Zwischenbilanz.

Die Tischtennisfreunde Altshausen als leistungsstärkster Verein der Region präsentieren sich im ...

 Die VHS Oberschwaben startet mit vielen neuen Angeboten ins Frühjahrs- und Sommersemester. Ein Schwerpunkt sind Gesundheitsthem

VHS Oberschwaben startet neu

Das Frühjahrs- und Sommersemester 2022 der VHS Oberschwaben beginnt am Dienstag 1. Februar. Trotz coronabedingt erschwerter Bedingungen haben die Dozentinnen und Dozenten, wie die VHS Oberschwaben berichtet, wieder ein breit gefächertes Programm zusammengestellt. Angebote macht die Volkshochschule an den Standorten Altshausen, Aulendorf, Bad Buchau, Bad Saulgau und Bad Schussenried. Im Programm finden sich Exkursionen, eine Vielzahl von Kursen in den Bereichen Gesundheit und Junge VHS sowie Computerkurse.

 Joachim Eninger (vorne von links), Bürgermeister Patrick Bauser und Thomas Strobel (hinten von rechts) bringen Brigitte Reißer

Verbandsschule erhält 1000 Euro für Sozialfonds

Mit der Weihnachtssendung im Dezember wollten die beiden Organisatoren Thomas Strobel und Tobias Bodenmüller gleichzeitig etwas Gutes tun und an den Sozialfonds der Herzog-Philipp-Verbandsschule spenden. Diesem Ansinnen haben sich Patrick Bauser, die Gemeinde Altshausen und die Firma Intratec angeschlossen, sodass insgesamt 1000 Euro zusammengekommen sind.

Angelehnt an die Fußballsendung auf Sport1 gab es bei der Weihnachtsshow ein sogenanntes Phrasenschwein.

 So sollen die zwei Neubauten sich aus Blickrichtung von der Hauptstraße aus in die Umgebung einfügen.

Knappe Mehrheit stimmt für Mehrfamilienhäuser

Mit fünf Ja-Stimmen und vier Nein-Stimmen hat sich der Gemeinderat Riedhausen am Dienstagabend mehrheitlich für den Bau von zwei Mehrfamilienhäusern in der Hauptstraße ausgesprochen. Beschlossen ist damit allerdings noch nichts: Die endgültige Prüfung für den Antrag läuft derzeit noch beim Verwaltungsverband Altshausen als zuständige Baurechtsbehörde.

In der geplanten Größenordnung gibt es in Riedhausen nichts vergleichbares – ein Gebäude mit sechs Wohneinheiten ist bislang das größte Objekt im Ort.

Theaterstück über Gustav Mesmer muss erst mal warten

„Kannst du einmal fliegen“ – mit diesem Stück aus der Feder von Theaterleiter Peter Schmid wollte die Gruppe „Theater ohne Namen“ aus Biberach im Januar auf die Bühne. Es ist eine Hommage an Gustav Mesmer (1903-1994), der als „Ikarus vom Lautertal“ und Flugfahrradbauer bekannt wurde. Corona hat die hochfliegenden Träumen der Theatergruppe aber vorerst auf den Erdboden zurückgeholt.

Der Dramatische Verein hat sein Silvesterstück über den Jahreswechsel auf die Bühne gebracht, wieso also nicht auch den „Ikarus vom Lautertal“ von den ...

 Am Montagabend hat Verbandsligist FC Wangen wieder mit der Vorbereitung begonnen.

FC Wangen startet Vorbereitung mit zwei Zugängen

Der FC Wangen blickt auf eine ordentliche Vorrunde zurück. Mit 25 Punkten belegt die Mannschaft von Trainer Uwe Wegmann in der Tabelle der Fußball-Verbandsliga Platz zwölf. Allerdings sind es nur vier Punkte zum Relegationsplatz. „Die Spiele waren okay. In der Rückrunde müssen wir es schaffen, dass wir uns nicht den gefährlichen Plätzen nähern“, sagt Günter Gollinger, Sportlicher Leiter der Allgäuer. Der Kader wurde um zwei Zugänge ergänzt. Wangen verpflichtete den Defensivspieler Danijl Sergeev aus Sonthofen.