Suchergebnis

Hildegard Abrell hat 1959 den Autoführerschein und 1963 den für Lastwagen gemacht.

Wie eine junge Frau aus Oberschwaben Truckerin wurde

Als eine kleine Sensation hat der Fahrprüfer die Tatsache bezeichnet, dass Hildegard Abrell den Lastwagenführerschein gemacht hat. Daran kann sie sich noch genau erinnern. „Das war 1963 und ich wahrscheinlich die erste Frau im Kreis Saulgau“, sagt die Seniorin heute. Als sie in der „Schwäbischen Zeitung“ gelesen hat, dass Führerschein-Geschichten der Leser gesucht werden, hat sie sich gleich gemeldet. „Damals war das schon etwas Besonderes.“

Traktor statt Auto Die Idee, dass sie den Führerschein machen könnte, hatte ihr späterer ...

 Das Mittagessen in der Waldseer Schulmensa wird seit diesem Schuljahr von städtischem Personal ausgegeben, weil der Dornahof nu

Menüs werden teurer: Aktuelle Situation der Schulmensa wirft Fragen auf

In der Schulmensa auf dem Waldseer Döchtbühl gibt es seit diesem Schuljahr einige Veränderungen, die die notwendige EU-weite Neuausschreibung mit schwacher Resonanz nach sich gezogen haben. Die Vorbestellung des Mittagessens zugunsten von mehr Nachhaltigkeit und ressourcenschonendem Verhalten ist eine Sache. Dass die Menüs bald teurer werden und die Cafeteria noch immer geschlossen ist, eine andere. Für die „Schwäbische Zeitung“ fragte Sabine Ziegler bei der Pressestelle der Stadt Bad Waldsee nach.

 Thomas Strobel (von links), Brigitte Fischer und Manuel Lutz freuen sich, dass die „7 Schwaben Speaker“ wieder für einen Benefi

„Schwaben Speaker“ treten für Schüler auf

Vor drei Jahren haben die Gäste der Altshauser Volksbankstiftung die gekonnte Mischung der „7 Schwaben Speaker“ aus Vortrag und Unterhaltung erstmals erlebt. Nun gibt es eine Wiederholung des Benefizabends, aber mit neuen Themen.

Nach dem ersten Abend stand für die Vertreter der Volksbankstiftung schon fest, dass sie die Experten für Persönlichkeits- und Unternehmensentwicklung wieder nach Altshausen holen wollen. Normalerweise machen die „7 Schwaben Speaker“ pro Jahr zwei gemeinsame Veranstaltungen für den guten Zweck, wurden aber ...

 Wolfgang Wetzel und Tobias Rimmele trainieren Altshausen/Ebenweiler bis zum Winter.

Duo übernimmt Altshausen/Ebenweiler

Wetzel und Rimmele übernehmen SGM

Altshausen/Ebenweiler (sz) - Wolfgang Wetzel, ehemaliger Spieler in Ebenweiler und derzeitiger B-Jugendtrainer, wird sich vorübergehend mit dem bisherigen Co-Trainer Tobias Rimmele die Aufgabe des Trainers der ersten Mannschaft der SGM Altshausen/Ebenweiler teilen. Das hat die Spielgemeinschaft in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Dieses Engagement sei zeitlich maximal bis zur Winterpause begrenzt, damit die Verantwortlichen beider Vereine ohne akuten Zeitdruck einen neuen Trainer für die ...

 Am Friedhof in Altshausen gibt es ein weiteres Urnengemeinschaftsgrab.

Wunsch nach pflegefreien Gräbern wächst weiter

Mit drei Friedhofstagen will Bestatter Thomas Trunz die Einwohner des Gemeindeverwaltungsverbandes Altshausen über Veränderungen auf den Friedhöfen in Altshausen und Fleischwangen informieren. Der erste Termin ist am Samstag, 16. Oktober, um 15 Uhr auf dem Friedhof in Altshausen.

Wenn Thomas Trunz Vorsorgegespräche führt, hört er immer wieder einen Wunsch: ein pflegeleichtes Grab. Oft um den Verbliebenen nach dem Tod nicht die Arbeit aufzubürden, oder auch weil gar keine mehr in der Umgebung wohnen.

 Nach dem Pokalspiel am Mittwochabend beginnen für die TSG Ehingen (Marc Steudle, Mitte, links Marco Wasner, hier im Spiel gegen

TSG Ehingen vor wegweisenden Wochen

Die TSG Ehingen ist in der Spur. Nach elf Spieltagen ungeschlagen in der Fußball-Bezirksliga und nur knapp hinter Spitzenreiter Hohentengen (der ein Spiel mehr ausgetragen hat), außerdem im Bezirkspokal mit der Chance, ins Viertelfinale einzuziehen. Mit dem Pokal-Gastspiel am Mittwoch in Betzenweiler beginnen für die TSG Ehingen weichenstellende Wochen, denn die kommenden Gegner in der Liga haben es in sich. Parallel zum Spielbetrieb läuft seit Ende September die Suche nach einem neuen Trainer.

Blaulicht und der Hinweis «Unfall»

Fünf Verletzte bei Auffahrunfall auf B32

Fünf verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag kurz nach 9 Uhr auf der B32 im Bereich des Häckler Weihers zwischen Altshausen und Blitzenreute ereignet hat.

Laut Pressemitteilung der Polizei mussten mehrere Autofahrer, die in Richtung Blitzenreute unterwegs waren, wegen eines abbiegenden Fahrzeugs abbremsen. Ein 32 Jahre alte Fahrer eines Peugeot erkannte dies zu spät und fuhr auf den VW eines vorausfahrenden 41-Jährigen auf.

Zuständig für die Landkreise Sigmaringen, Ravensburg und den Bodenseekreis: Der Bad Saulgauer Holger Beutel (links) und sein Ste

Bad Saulgauer Polizist will Straftaten verhindern

Polizeihauptkommissar Holger Beutel aus Bad Saulgau leitet nicht mehr den Polizeiposten in Altshausen, sondern seit Anfang Oktober das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Ravensburg. Er ist somit verantwortlich für das knapp 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassende Referat und somit für die vorbeugende Kriminalitätsbekämpfung in den Landkreisen Sigmaringen, Ravensburg und Bodenseekreis.

Neuer Arbeitsplatz, neue Kolleginnen und Kollegen, neues Aufgabenfeld.

 Harald Lutz, hier bei einer seiner früheren Stationen in Brochenzell - ist nicht mehr Trainer der SGM FV Altshausen/SV Ebenweil

Harald Lutz tritt in Altshausen zurück

Harald Lutz ist nicht mehr Trainer des Fußball-Bezirksligisten Spielgemeinschaft FV Altshausen/SV Ebenweiler. Das hat Martin Kiem, Vorsitzender des FV Altshausen auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ am Mittwochnachmittag bestätigt. „Es ist schade, dass Harry Lutz zurückgetreten ist. Schade, dass er geht, die sportliche Entwicklung war halt nicht so, wie er es sich selbst vorgestellt hat. Das war nicht zufriedenstellend“, sagte Martin Keim am Mittwochnachmittag.

 Der Blick auf die historische Altstadt Bad Waldsees mit der Stiftskirche St. Peter und dem Stadtsee.

Tag der Heimatpflege findet in Bad Waldsee statt

Im Museum im Kornhaus in Bad Waldsee findet am Freitag, 15. Oktober, der Tag der Heimatpflege im Landkreis Ravensburg statt. Nach einem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2019 in Altshausen organisiert das Kreisarchiv des Landratsamtes Ravensburg den im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Austausch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Stadtarchiv Bad Waldsee.

Der Tag der Heimatpflege richtet sich an alle Ehrenamtlichen in der Heimatpflege, Gemeindearchivpflege sowie an die Geschichts- und Heimatvereine im Landkreis.