Suchergebnis

 Die TSG Ehingen (Valentin Gombold, hier im Testspiel gegen Öpfingen) empfängt am Samstag die bislang offensivstärkste Mannschaf

Richtungweisende Spiele in der Bezirksliga Donau

Der anstehende 20. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Donau ist für einige Mannschaften richtungweisend. Die letzten vier der Tabelle sind an diesem Spieltag unter sich, sodass hier die Punkte hart umkämpft sein werden. Von den Spitzenteams der Liga ist die TSG Ehingen am Samstag Gastgeber gegen die SF Hundersingen; die Gäste haben den stärksten Angriff der Bezirksliga. Besonders interessant ist auch die Partie des FV Bad Schussenried gegen den TSV Riedlingen.

Hattinger SV im Kellerduell

Für die südbadischen Fußballteams aus dem Kreis Tuttlingen stehen am Wochenende wichtige Spiele an. Der Hattinger SV trägt in der Bezirksliga Bodensee ein Kellerduell aus (gegen den TSV Aach-Linz), Tabellenführer FC Gutmadingen empfängt den SV TuS Immendingen (Bezirksliga Bad. Schwarzwald). In der Kreisliga A 2 Badischer Schwarzwald reist die SG Kirchen-Hausen zum Spitzenspiel zu Verfolger FC Lenzkirch.

Bezirksliga Bad. Schwarzwald

FC Gutmadingen – SV TuS Immendingen (Samstag, 16 Uhr).

Ehrungen gab es bei der Versammlung in Bermaringen.

Blasmusik-Kreisverband steht gut da

„Musik schafft Verbindung zu Jung und Alt und ist Treffpunkt für tolle Freundschaften“ und „das Ehrenamt ist eine tragende Säule in unserer Gesellschaft“, so hat es Landrat Heiner Scheffold vor 145 Vertretern aus 65 Musikvereinen bei der Hauptversammlung des Blasmusik-Kreisverbands Ulm/Alb-Donau in Bermaringen ausgedrückt. Der Zuschuss für Wertungsspiele ist dank Scheffold auf 300 Euro pro Wertungsspiel/Verein erhöht worden, wie ebenfalls der generelle Zuschuss für den Kreisverband.

Bezirkspokal Donau: Ein Viertelfinalspiel ist bereits am 18. April

Ein Viertelfinalspiel des Fußball-Bezirkspokals ist vorverlegt worden. Die A-Kreisligisten SV Betzenweiler und SG Öpfingen treffen bereits am Gründonnerstag, 18. April, aufeinander. Anpfiff in Betzenweiler ist um 19.30 Uhr. Dies teilte Pokalspielleiter Horst Braun mit. Die drei anderen Begegnungen der Runde der letzten acht werden nach jetzigem Stand wie geplant am Karsamstag, 20. April, 15 Uhr, ausgetragen. An diesem Tag treffen aufeinander: SG Altheim – SF Hundersingen, SV Fleischwangen – TSG Rottenacker und SV Betzenweiler – SG Öpfingen.

 Der Spitzenreiter SGM Warthausen/Birkenhard (links Emilio Limbach) gastiert beim Schlusslicht SV Sulmetingen II.

Schlusslicht ist gegen Spitzenreiter gefordert

Letzter gegen Erster heißt es am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A II, wenn der SV Sulmetingen II die SGM Warthausen/Birkenhard empfängt (13.15 Uhr). Anstoß bei allen anderen Partien ist am Sonntag um 15 Uhr. Dann spielt der SV Burgrieden bei der SGM Altheim/Schemmerberg. Alberweiler steht vor einem schwerem Spiel in Schönebürg. Im Kellerduell treffen Mietingen II und Laupertshausen/Maselheim aufeinander.

Die jüngste Aufgabe hat die SGM Warthausen/Birkenhard bravourös erledigt.

 Am 20. Spieltag empfängt Schussenried nun den TSV Riedlingen.

Klassenprimus ist auf Revanche aus

Drei Mannschaften aus dem Spitzenquartett sind am vergangenen Wochenende in der Fußball-Bezirksliga Donau erfolgreich gewesen. Nur der FV Neufra, der gegen die TSG Ehingen mit 0:2 unterlag, ging als Verlierer vom Platz. Beeindruckend war der 5:0-Erfolg von Schussenried. Am Tabellenende holten die drei Mannschaften auf den Rängen 14 bis 16 jeweils einen Punkt. Die SG Altheim rutscht immer mehr Richtung Tabellenende. Am 20. Spieltag empfängt Schussenried nun den TSV Riedlingen.

 Nach dem Sieg in Eglofs will Landesligist Granheim (Nancy Oßwald, r., hier im Vorrundenspiel gegen Lindau) erneut punkten.

Granheim hofft auf den nächsten Erfolg

In der Landesliga empfangen die Fußballerinnen des VfL Munderkingen bereits am Samstag, 23. März, den SV Uttenweiler. Der SV Granheim ist zu Gast beim Tabellendritten SpVgg Lindau. Die SG Altheim muss den verletzungsbedingten Ausfall von Lena Scherb und Tülay Tarakcilar kompensieren. Die SG Griesingen starten gegen den SV Unterjesingen in die Rückrunde der Regionenliga.

Landesliga: VfL Munderkingen – SV Uttenweiler (Samstag, 16 Uhr). - Die Auftaktniederlage in der vergangenen Woche gegen die SG Altheim „hat uns die Augen geöffnet – ...

 Der FV Neufra (re.: Simon Spies) will Wiedergutmachung für die Heimniederlage am vergangenen Wochenende betreiben, doch der SV

Neufra hofft auf seine Auswärtsstärke

Drei Mannschaften aus dem Spitzenquartett waren am vergangenen Wochenende erfolgreich. Nur der FV Neufra, der gegen die TSG Ehingen mit 0:2 unterlag, ging als Verlierer vom Platz. Beeindruckend war der 5:0-Erfolg von Schussenried. Am Tabellenende holten die drei Mannschaften auf den Rängen 14 bis 16 jeweils einen Punkt. Die SG Altheim rutscht immer mehr Richtung Tabellenende.

FC Krauchenwies/Hausen – SV Bad Buchau (Sa., 15 Uhr;

 Bergs David Brielmayer gegen Louis Bendel vom SV Ochsenhausen.

Mit Dominanz in Richtung Verbandsliga

Landesliga-Tabellenführer TSV Berg hat am Samstag (15 Uhr) den SV Kehlen zu Gast. Die Berger wollen ihre Erfolgsserie auch gegen den Tabellenfünften fortsetzen und weiter Kurs in Richtung Verbandsliga halten.

Der TSV Berg hat 2019 noch eine weiße Weste: Nach dem 5:0 gegen den SV Ochsenhausen folgte ein 1:0-Sieg beim TSV Straßberg. Gleichzeitig ließen die Verfolger Federn – allen voran der FV Biberach, der nur einen Punkt aus den letzten beiden Spielen holte.

 Mischen im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg in der Bezirksliga Donau mit: die SG Öpfingen (Tatjana Bitterle, am Ball) und di

Dettingen und Öpfingen blicken nach oben – Granheim hofft auf mehr Punkte

Die Fußballerinnen der SG Dettingen, der SG Öpfingen und des SV Granheim II bereiten sich derzeit auf die Anfang April beginnende Rückrunde der Bezirksliga vor. Über die vergangene Vorrunde ziehen die Trainer der drei Mannschaften unterschiedliche Bilanzen. Während Tabellenführer Dettingen und der Dritte Öpfingen um Meisterschaft und Aufstieg spielen, steckt Granheim als Vorletzter im unteren Tabellendrittel.

SG Dettingen (1.