Suchergebnis

 Das Finale einer gelungenen Rope-Skipping-Show beim Sportlerball des SV Westerheim.

Gekonntes Kunstturnen, tolle Showeinlagen und Tanz beim SVW-Sportlerball

Mit einem unterhaltsamen Sportlerball mit Tanz, Musik, Showeinlagen und Ehrungen hat der SV Westerheim am Samstagabend den Jahresabschluss in schönem Ambiente in der Albhalle gefeiert. Die Rope-Skipping-Gruppen und die Jazzmädchen des SVW sowie die Westerheimer Kunstturner Max Göser und Joschuar Rauschmaier in den Reihen der Turnabteilung des TSV Laichingen sorgten für imposante Einlagen, für die die Aufführenden zurecht viel Beifall seitens des begeisterten Publikums erhielten.

 Das neue Kuratorium der Stiftungen der Volksbank Allgäu-Oberschwaben (von links): Jürgen Wälder, Joachim Krimmer, Josef Hodrus,

Neuer Name für Stiftungen der Volksbank

Die Stiftungen der Volksbank Allgäu-Oberschwaben (VBAO) haben einen neuen Namen bekommen. Ziel und Zweck der Stiftung der Volksbank Allgäu-Oberschwaben und der Kunst-Stiftung der Volksbank Allgäu-Oberschwaben ist es, mit einem weit gefassten Förderzweck möglichst viele Projekte und Vorhaben in der Region Allgäu-Oberschwaben unterstützen zu können, heißt es in einer Pressemitteilung.

Beide Stiftungen sollen nachhaltig das Markenversprechen der VBAO bestärken und unterstützen.

 Begehrte Arbeitskraft: Auszubildende zur Hotelfachfrau am Empfang.

Betriebe suchen Auszubildende und locken mit Luxus für Lehrlinge

Den Tag lieber mit ein paar Runden im Hotelpool an der frischen Luft ausklingen lassen? Oder in der neuen Saunalandschaft schwitzen? In diesem Sommer hat sich Lea Schmidt meistens für das Schwimmbad entschieden. Jetzt, da die Abende kühl sind, steigen die Chancen für die Sauna. „In manchen Wochen nutze ich die Hotelanlagen jeden zweiten Tag“, sagt die 22-jährige Aachenerin. Dabei ist sie gar kein Gast im Allgäuer Berghof. Sie ist Auszubildende (Azubi).

Haftbefehl gegen Schokodiebe

Acht Männer im Allgäu sollen ein halbes Jahr in großem Stil Schokolade und Getränkedosen gestohlen haben. Den Schaden für das betroffene Fuhrunternehmen schätzt die Polizei auf eine halbe Million Euro, wie die Ermittler am Montag mitteilten.

Den acht Männern zwischen 27 und 51 Jahren wird bandenmäßiger Diebstahl vorgeworfen, sie sollen die Ware palettenweise gestohlen haben. Das Amtsgericht Memmingen erließ gegen sechs der Verdächtige am Freitag Haftbefehl, zwei der Beteiligten sind unter Auflagen auf freiem Fuß.

Die Gemeinde Achberg nimmt im nächsten Jahr Geld in die Hand. Neben Feuerwehr, Schule und Kindergärten bekommen auch der Bauhof

Achberg investiert 2019 kräftig

Die Gemeinde Achberg nimmt im nächsten Jahr Geld in die Hand. Neben Feuerwehr, Schule und Kindergärten bekommen auch der Bauhof und der Sportverein Anschaffungen bezahlt oder bezuschusst. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Streit um zusätzliche Stellen im Kindergarten gibt es mit der katholischen Kirche.

Einen der kleinsten Posten macht der Bauernhofkindergarten aus. Hier investiert die Gemeinde im kommenden Jahr etwa 3500 Euro in die Erneuerung des Zauns, eine Lärmdämmung für den Gruppenraum und neue Regale.

 Die Sänger von De-Chor versprechen ein humoristisches Adventskonzert.

De-Chor singt bei Benefizkonzert für die Kinderbrücke

Unter der Schirmherrschaft des Isnyer Malers Friedrich Hechelmann, unterstützt vom Rotary Club Isny Allgäu, findet am Freitag, 30. November, um 19.30 Uhr im Refektorium im Isnyer Schloss ein Adventskonzert statt.

Die Sänger des De-Chor unter Leitung von Bernhard Ladenburger singen humoristische Weihnachtslieder und haben sich bereit erklärt, für die Kinderbrücke aufzutreten. Der Erlös kommt Kindern der Region Wangen-Isny-Leutkirch zu Gute, die aufgrund besonderer Situationen ihrer Familien in Not geraten sind.

 Der Leutkircher Taxi-Unternehmer Steffen Böhm mit einem seiner rollstuhltauglichen Taxis.

Im Allgäu funktioniert es besser

Taxi-Unternehmen in Leutkirch, Bad Wurzach und Isny sind mit der Verfügbarkeit von Rollstuhltaxis zufrieden. Dies ergab eine Umfrage. Hintergrund sind Beschwerden aus der Ravensburger Gegend. Dort hatte es dieser Tage geheißen, es sei teilweise schwer, für Rollstuhlfahrer kurzfristig einen Transport zu organisieren.

„Bei uns funktionieren Fahrten für Rollstuhlfahrer“, sagt Steffen Böhm, Chef des Leutkircher Taxi-Unternehmens Böhm, einem von drei solcher Betriebe in der Stadt.

 Die SMV-Mitglieder planten bei ihrem Ausflug auf die Bärenfalle die Aktionen fürs neue Jahr.

PG-Schüler planen auf der Bärenfalle die SMV-Aktionen

35 Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums Biberach (PG) haben drei Tage auf der Bärenfalle bei Immenstadt im Allgäu verbracht und dort die diesjährigen Aktionen der Schülermitverantwortung (SMV) geplant.

Geleitet wurde der Ausflug von den beiden Schülersprechern Luca Wetterau und Leonard Göhringer, unterstützt von den Verbindungslehrern Julia Wiedmann und Ulrich Knaier. Nach der Wanderung hoch zur Hütte und Kennenlernspielen zogen die Schüler eine Bilanz der Aktionen des vergangenen Jahres und entwickelten ein Konzept für das kommende ...

 In einem feierlichen Rahmen erhielt der Heimatverein Ratzenried den Magnusstab (von links): Jörg Leist, Karl Stiefenhofer, Hans

Besondere Kräfte für die Heimatpflege

„Ehre, wem Ehre gebührt“: Der Satz von Wangens Alt-Oberbürgermeister Jörg Leist galt dem Heimatverein Ratzenried, der für sein Engagement den Magnusstab verliehen bekam. In feierlichem Rahmen im Ratzenrieder Schloss gab es für den umtriebigen Verein viele Worte des Lobes.

Karl Stiefenhofer, Vorsitzender des Heimatbunds Allgäu, erläuterte zunächst die Bedeutung des Magnusstabs. Der heilige Apostel Magnus sei der Schutzpatron des Allgäus gewesen.