Suchergebnis

Forster und Weiss kommen zum Schwörfestival – warum es für richtige Superstars nicht mehr reicht

Das werden zwei Wohlfühlauftritte erster Güte: Am Schwörwochenende 2020 treten auf dem Münsterplatz zwei Meister der guten Gefühle auf: am Freitag, 17. Juli, der mittlerweile hoch dekorierte Radioliebling Wincent Weiss und am Sonntag darauf folgt Mark Forster, der auf diesem Gebiet noch etwas länger und noch erfolgreicher unterwegs ist.

„Wir haben diesmal auf die derzeit populärste Musikrichtung gesetzt, auf Deutschpop“, sagte am Freitag bei der Vorstellung des Programms Donau3-FM-Geschäftsführer Carlheinz Gern.

 Stefan Fuchs

Alles digital

Name: Stefan Fuchs (saf)

Alter: 32 Jahre

Aufgabe: Dieses Internet

Kontakt: 07541 7005-324

E-Mail: s.fuchs@schwaebische.de

Eigentlich war mir schon sehr früh klar, dass ich Journalist werden wollte. Warum ich zuerst trotzdem Lehramt studiert habe: Ich weiß es ehrlich nicht mehr. Immer war da diese Faszination für Informationen, News und Geschichten. Besonders die Online-Offensiven der großen Medienhäuser Mitte der 2000er hatten es mir angetan.

240 Kilometer hat der am weitesten geflogene Ballon zurückgelegt: Jetzt kamen alle „Ballonversender“ zur Preisverleihung der Kin

40 Karten des Ballonwettbewerbes kehren nach Wangen zurück

Rund 300 Luftballone werden beim Kinderfest Jahr für Jahr in die Lüfte geschickt. 40 davon wurden gefunden und die daran befestigten Karten an die Kinderfestkommission zurückgesandt. Bis auf ein Kind sind am Donnerstag alle „Ballonversender“ zur Preisverleihung der Kinderfestkommission ins Autohaus Wald gekommen. Sie alle durften sich von den Wangenern Geschäften gestiftete Preise aussuchen.

Einer der gefundenen Kinderfestkarte lagen auch Schreiben bei, in dem der „Finder“ mitteilte, wo Ballon und Karte gelegen haben.

 Die öffentliche Sitzung des Kreisausschusses für Energie und Umwelt beginnt am Montag, 21.Oktober, um 14.30 Uhr im Sitzungsraum

Für vielfältige Aufgaben rund ums Thema Klimaschutz halten Lindauer Grüne unbefristete Vollzeitstelle für wichtig

Als der Lindauer Landrat Elmar Stegmann vor vier Jahren den damaligen Grünen-Kreisrat Steffen Riedel als neuen hauptamtlichen Klimaschutzmanager des Landkreises Lindau vorgestellt hat, da ist für ihn klar gewesen. „Klimaschutz ist eine Daueraufgabe.“ Nichtsdestotrotz ist Riedels Stelle noch eine zeitlich befristete, die im September nächsten Jahres endet. Das wollen die Kreistags-Grünen geändert wissen: Ihren Antrag, die Klimaschutzstelle unbefristet in Vollzeit im Stellenplan des Landratsamtes festzuschreiben, werden jetzt die Mitglieder des ...

 Ingo Schmid führt zusammen mit Vater Siegfried die Kfz-Werkstatt in Herfatz. Zum Jahreswechsel wird er mit seinem Betrieb an di

Kfz-Service Schmid zieht in frühere Freie Schule ein

In die frühere Freie Schule Allgäu zieht in absehbarer Zeit wieder neues Leben ein. Das ehemalige Druckerei-Gebäude hat Ingo Schmid mit seinem gleichnamigen Kfz-Service aus Herfatz erworben und wird ab Anfang 2020 dann in der Wangener Spinnereistraße seine Autowerkstatt weiter betreiben.

Seit 23 Jahren gibt es den Kfz-Service Schmid an der B32 in Herfatz bereits, davor war dort „Honda Remmele“ angesiedelt. In der 90 Quadratmeter kleinen Werkstatt mit den zwei Hebebühnen geht es eng zu – wie auch auf dem Parkplatz direkt an der ...

 Bild: Referenten beim Informationsabend rund ums Bauen und Wohnen in Isny (v. l.): Axel Müller, Josef Hodrus, Michel Schele, Ag

Der richtige Weg ins eigene Zuhause

Auf Einladung der Volksbank Allgäu-Oberschwaben (VBAO) und deren Tochtergesellschaft OSB-Immobilien kamen gut 50 Interessierte in die Hauptstelle Isny in der Bergtorstraße. Es ging rund ums Bauen und Wohnen in Isny, ob Eigenheim oder Eigentumswohnung. Josef Hodrus, Vorstandssprecher der VBAO, vertrat begrüßend die Meinung, dass neben dem richtigen Lebenspartner und den Kindern in der Rangfolge gleich danach auch das Wohnen gehöre – für den Allgäuer müsse es möglichst das Eigenheim sein.

Wechselhaftes Wetter im Südwesten zum Wochenende

Im Südwesten wird das Wetter am Wochenende wechselhaft. Am Samstag soll es laut DWD teils stark bewölkt sein und zeitweise regnen. Es können Schauer und Gewitter auftreten. Es wird bis zu 17 Grad warm - im Bergland liegt die Höchsttemperatur bei 12 Grad. Dabei weht nach Angaben der Meteorologen ein schwacher, südlicher Wind mit frischen Böen. Auf dem Feldberg im Hochschwarzwald sind demnach auch stürmische Böen möglich.

Am Sonntag soll es vor allem im Westen noch stark bewölkt sein, zeitweise rechnet der DWD mit leichtem Regen.

„Pas de deux“ im Ring unter den Augen der Richter – und dabei immer schön den Blickkontakt halten.

Die vom „kalten Schlag“ wärmen die Herzen des Publikums

Weit über 100 Pferde sind am Donnerstag beim 34. Laupheimer Kaltblutmarkt aufgetrieben worden. Herrliches Herbstwetter lockte Hunderte Besucher auf den oberen Festplatz.

Stunde um Stunde sind die Preisrichter gefordert. Züchter und Besitzer präsentieren ihre Pferde „vom kalten Schlag“ im Ring, und es gilt Fundament und Körperbau, Typ und Ausdruck, den Vortrag in Schritt und Trab und andere Feinheiten zu bewerten. Viel Lob gilt „Seppi“, einem dreieinhalbjährigen Wallach: „ein herrlicher Typ, sehr gute Bewegungen, korrektes Gebäude“.

 Pflegt im Dezember in der Big Box in Kempten Klischees über Bayern: Kabarettist Maxi Schaffroth.

Maxi Schafroth erklärt Bayern

Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern" ist der zweite Teil seiner Kabarett-Trilogie. Schafroth präsentiert seine Beobachtungen Samstag und Sonntag, 28. und 29. Dezember, in der Big Box in Kempten.

Die Idee zur Kabarett-Trilogie hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren. Damals berührte er einen elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried.

 Zum 49. Mal binnen weniger Monate ist in Isny ein Fahrzeug aufgebrochen worden.

Erneut brechen Unbekannte in Isny ein Auto auf

Einen weiteren Pkw-Aufbruch hat es in dieser Woche in Isny gegeben. Wie die Polizei berichtet, zerstörten unbekannte Täter zwischen Dienstagabend, 19 Uhr, und Mittwoch, 0.45 Uhr, an einem im Bereich Burgplatz / Kastellstraße geparkten Pkw mit Frankfurter Kennzeichen eine Seitenscheibe und stiegen in das Fahrzeug ein. Aus dem Pkw wurden eine Sonnenbrille und ein Kuvert mit Gutscheinen entwendet.

Es handelt sich hierbei um den 49. Fall der seit dem 20.