Suchergebnis

Eis-Show

Olympiasieger Savchenko/Massot „offen“ für Comeback

Die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot erwägen ernsthaft ein Comeback auf dem Wettkampf-Eis.

„Ich wusste nicht, wie es sich fünf Monate nach der Geburt meiner Tochter überhaupt anfühlt, aber es geht besser, als ich dachte“, sagte die 36-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Rande ihres ersten gemeinsamen Auftritts nach der Baby-Pause bei „Holiday on Ice“ in Hamburg. Die letzte gemeinsame Show bestritten die Ex-Weltmeister vor elf Monaten.

Olympiasieger

Olympiasiegerin Savchenko lässt Comeback noch offen

Die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und ihr Partner Bruno Massot haben noch nicht über eine Rückkehr in den Wettkampfsport entschieden.

„Wir sind ganz am Anfang der Entscheidung. Wir wissen wirklich noch nicht, wie und ob es weitergeht“, sagte die 36-jährige gebürtige Ukrainerin im Interview der „Bild am Sonntag“. Ein Comeback müsse auch finanziell abgesichert sein: „Wir brauchen Sponsoren. Unsere Einkünfte alleine reichen nicht.

Nicole Schott

Hase und Seegert verpassen EM-Medaille - Schott sauer

Die Berliner Paarläufer Hase/Seegert haben sich den Traum von einer Medaille bei der Eiskunstlauf-EM in Graz nicht erfüllt.

Mit 186,39 Punkten verteidigten sie am Freitag in der Kür nach zwei Patzern lediglich den fünften Platz, etablierten sich damit aber in Europas Spitzenklasse. „Wir sind keine Götter“, sagte Seegert auch mit Bezug auf die Olympiasieger Aljona Savchenko/Bruno Massot, die 2016 und 2017 EM-Silber gewonnen hatten und eine Pause einlegen.

Udo Dönsdorf

Deutsche Eislauf-Union als Gewinner der Spitzensportreform

Mehr Geld, mehr Stellen, mehr Professionalität: Während zahlreiche Verbände über die Spitzensportreform und die viel kritisierte Potenzialanalyse (PotAS) klagen, ist die Deutsche Eislauf-Union mehr als zufrieden mit dem neu berechneten Fördergeld.

„Wir haben einen kräftigen Aufwuchs bekommen. Wir sind ein Gewinner der Reform“, sagte DEU-Sportdirektor Udo Dönsdorf. Ohne eine genaue Zahl zu nennen, sprach er von einer Verdoppelung der Zuwendung.

Hoffnungsträger

Eiskunstläufer wollen wieder „bella Figura“ machen

Die deutschen Eiskunstläufer wollen bei den Europameisterschaften in Graz wieder glänzen. „Vielleicht können wir wieder bella Figura machen“, sagte Udo Dönsdorf, Sportdirektor der Deutschen Eislauf-Union.

Nach der Tristesse des vergangenen Winters hat man in der DEU insgeheim sogar die Hoffnung auf eine Medaille im Paarlauf durch Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert.

Selbst der Weltverband hat das Berliner Duo auf dem Zettel.

Eiskunstläufer Savchenko und Massot in Aktion

Savchenko zu Comeback: Könnten unsere Olympia-Kür toppen

Paarläuferin Aljona Savchenko erwartet bei einem von ihr angestrebten Comeback noch stärker sein zu können als mit ihrem Partner Bruno Massot beim Olympiasieg 2018. „Ich glaube, dass wir, sollten wir aufs Eis zurückkehren, sogar unsere Olympia-Kür "La Terre vu du ciel“ toppen könnten“, sagte die 35 Jahre alte Eiskunstläuferin im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag). „Ich habe keine Angst davor, dass dieser magische Moment dahingegangen sein könnte.

Aljona Savchenko

Savchenko zu Comeback: Könnten Olympia-Kür noch toppen

Paarläuferin Aljona Savchenko erwartet bei einem von ihr angestrebten Comeback noch stärker sein zu können als mit ihrem Partner Bruno Massot beim Olympiasieg 2018.

„Ich glaube, dass wir, sollten wir aufs Eis zurückkehren, sogar unsere Olympia-Kür "La Terre vu du ciel" toppen könnten“, sagte die 35 Jahre alte Eiskunstläuferin im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Ich habe keine Angst davor, dass dieser magische Moment dahingegangen sein könnte.

Aljona Savchenko

DEU hofft auf EM-Medaille - Savchenko-Comeback?

Der deutsche Eiskunstlauf kann wieder von Medaillen träumen.

„Im vergangenen Jahr war es bitter, weil es einen Absturz gab. Diesen Absturz haben wir abfangen können“, sagte Udo Dönsdorf, Sportchef der Deutschen Eislauf-Union, nach den nationalen Titelkämpfen in Oberstdorf. „Wir sind auf einem guten Weg.“

Zwei Jahre nach dem Olympiasieg von Aljona Savchenko/Bruno Massot gibt es im Paarlauf verheißungsvolle Nachfolger: Minerva-Fabienne Hase/Nolan Seegert traut man bei den Europameisterschaften vom 20.

Aljona Savchenko

Eiskunstlauf-Sportchef hält Savchenko-Comeback für möglich

Die Deutsche Eislauf-Union hat die Hoffnung, dass Paarlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko auf das Eis zurückkehrt. „Sie denkt an ein Weiterlaufen“, sagte DEU-Sportdirektor Udo Dönsdorf, der am Rande der deutschen Meisterschaften in Oberstdorf mit ihr sprach, der Deutschen Presse-Agentur. „Wenn sie sich selbst das zutraut, ist sie stark und wird eine unheimliche Energie haben.“

Savchenko, die am 19. Januar 36 Jahre alt wird, hatte nach dem Gold-Triumph bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang mit Bruno Massot nur eine ...

Dritte

Paarläufer Hase/Seegert Dritte in Moskau

Die Paarläufer Minerva Fabienne Hase und Nolan Seegert haben die erste Grand-Prix-Medaille ihrer Karriere gewonnen.

Der dritte Platz in Moskau bedeutete zudem die erste Medaille für die Deutsche Eislauf-Union seit Aljona Savchenko/Bruno Massot im Herbst 2017. In der Kür konnten sich die Berliner trotz eines Sturzes von Hase beim dreifachen Salchow um einen Rang verbessern, erzielten eine Saisonbestleistung und kamen auf 186,16 Punkte.

„Damit haben wir nicht gerechnet.