Suchergebnis

SC Magdeburg - THW Kiel

Werbung statt Finale: Ärger um TV-Panne bei Handball-Hit

Der Frust der Handballfans vor dem Fernseher war genauso groß wie bei Filip Jicha.

Als der enttäuschte Trainer des Titelfavoriten THW Kiel die 31:32 (19:18)-Niederlage beim SC Magdeburg am ARD-Mikrofon analysierte, bekamen die eineinhalb Millionen TV-Zuschauer am Samstagabend davon ebenso wenig mit wie von der spannenden Schlussphase des Bundesliga-Topspiels. 40 Sekunden vor dem Ende blendete das Erste beim Stand von 32:30 plötzlich aus - statt Dramatik gab es Werbung und die Ziehung der Lottozahlen.

Auftaktsiege für Titelfavoriten in der Handball-Bundesliga

Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt setzte gleich zum Bundesliga-Auftakt ein starkes Zeichen, Pokalsieger THW Kiel startete ebenfalls mit einem souveränen Sieg in die Saison - nur die Rhein-Neckar Löwen um Rückkehrer Uwe Gensheimer waren noch nicht auf Betriebstemperatur.

Mit einem ungefährdeten 24:19 (13:11)-Sieg bei der MT Melsungen unterstrich der Meister aus Flensburg am Sonntag, dass mit ihm auch in dieser Spielzeit im Kampf um den deutschen Handball-Thron zu rechnen ist.

Sieg

Meister Flensburg setzt erste Duftmarke: „Ein Super-Team“

Nur mit dem Supercup als Trophäe wollten sich die jubelnden Sieger nicht begnügen. Am glücklichen Ende des Siebenmeter-Dramas gegen den Erzrivalen aus Kiel machten sich die Flensburger auf die Jagd nach dem Spielball.

„Den haben wir uns nach dem 100. Derby eingesackt, nehmen ihn mit nach Hause und packen ihn in die Vitrine. Darauf sind wir stolz“, sagte Geschäftsführer Dierk Schmäschke voller Freude über den ersten Titelgewinn des Meisters in der neuen Handball-Saison.

Supercup-Sieger

Sieg gegen Kiel: Flensburg gewinnt Handball-Supercup

Die SG Flensburg-Handewitt ist erfolgreich in die Mission Titel-Hattrick gestartet und hat die erste Trophäe der neuen Handball-Saison gewonnen.

Im Spiel um den Supercup setzte sich das Team von Erfolgscoach Maik Machulla im Siebenmeter-Werfen mit 4:3 gegen den Pokalsieger THW Kiel durch. Nach regulärer Spielzeit hatte es 28:28 (14:13) gestanden.

Ausgerechnet Routinier Domagoj Duvnjak scheiterte mit dem letzten Siebenmeter an SG-Keeper Benjamin Buric.

100. Nordderby

Handball- Supercup mit 100. Derby Flensburg gegen Kiel

Sie sind erbitterte Rivalen, wünschen sich gegenseitig nicht immer das Beste, brauchen aber einander. Die Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel feiern am Mittwoch ein Jubiläum.

100. Nordderby - und das in einem außergewöhnlichen Rahmen: Supercup in Düsseldorf. Mit dem Duell Meister gegen Pokalsieger ist das Jubiläum pikant gewürzt. „100. Derby - das ist schon eine Hausnummer“, sagt Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL) anerkennend.

Uwe Gensheimer

Handball-Bundesliga verspricht Dramatik

Schafft die SG Flensburg-Handewitt den Titel-Hattrick, erobert der THW Kiel erstmals seit 2015 wieder den Meister-Thron oder sind am Ende die Rhein-Neckar Löwen der lachende Dritte?

Der Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft verspricht in der Olympia-Saison so viel Spannung und Dramatik wie schon lange nicht mehr. Zumal hinter dem Top-Trio mit dem SC Magdeburg, der MT Melsungen und den Füchsen Berlin drei Herausforderer lauern.

„Die Spitze ist noch ausgeglichener und die Kronprinzen sind stärker geworden“, sagte ...

Filip Jicha

THW gibt Favoritenrolle an Handball-Meister Flensburg weiter

Handball-Bundesligist THW Kiel gibt die Favoritenrolle in der bevorstehenden Saison an den Titelverteidiger weiter.

„Wenn ich einen Meister tippen soll, würde ich Flensburg nennen“, sagte Trainer Filip Jicha bei der Saison-Pressekonferenz in Kiel. Der 37-Jährige hat die Position von Alfred Gislason eingenommen, der elf Jahre Cheftrainer des deutschen Rekordmeisters war.

Der THW möchte in allen Wettbewerben um den Titel mitspielen.

Filip Jicha

THW-Trainer Jicha: Habe „Riesenrespekt vor der Aufgabe“

Trainer Filip Jicha vom deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel geht seinen Job „mit viel Demut an“.

„Ich bin verbunden mit dem THW. Da sehe ich mich auch irgendwie in der Pflicht. Deshalb habe ich einen Riesenrespekt vor der Aufgabe“, sagte der ehemalige Welthandballer den „Kieler Nachrichten“. Jicha spielte von 2009 bis 2015 in Kiel. Danach war er bis 2017 beim FC Barcelona aktiv. Im Sommer übernahm er als Nachfolger von Alfred Gislason den Trainerposten beim THW.

Alfred Gislason

Ex-THW-Trainer Gislason vom Arbeitsamt „nicht vermittelbar“

Alfred Gislason gilt auf dem Arbeitsmarkt als nicht vermittelbar. Diese Anekdote erzählte der Ex-Trainer des Handball-Rekordmeisters THW Kiel in einem Interview mit den „Kieler Nachrichten“.

„Ich musste mich ja arbeitslos melden, drei Monate vor Vertragsende“, sagte der 59-jährige Isländer, der sich zum 30. Juni nach elf Jahren und 20 Titeln von den „Zebras“ verabschiedet. Das habe er auch getan, und eine Mitarbeiterin der Arbeitsagentur habe ihm mitgeteilt: „Wir können nichts für Sie tun.

Deutscher Meister

Starke Emotionen: Jubel in Flensburg - Tränen in Gummersbach

Bei der ausgelassenen Jubelfeier des deutschen Handball-Meisters SG Flensburg-Handewitt flossen Bier und Schampus in Strömen, beim geschockten Bundesliga-Dino VfL Gummersbach nach dem erstmaligen Abstieg seit 53 Jahren die Tränen.

Bis in die frühen Morgenstunden dauerte der Flensburger Party-Marathon, der nach dem dritten Meistertriumph nach 2004 und 2018 am Pfingstmontag mit einem Jubel-Empfang in der Stadt fortgesetzt wurde. „Der gesamte Verein hat es verdient, denn es steckt sehr viel Arbeit dahinter“, sagte SG-Trainer Maik ...