Suchergebnis

 Bürgermeister Magnus Hoppe (links) ehrt Johann Voggel, Herbert Fischer und Alfred Stanek gemeinsam mit Ortsvorsteher Reinhold E

Auf dem Friedhof wird bald gebaut

Bei der jüngsten Ortschaftsratssitzung in Hundersingen hat es Besuch aus Beuren gegeben: Räte und der Ortsvorsteher Dieter Remensperger saßen mit am Ratstisch. Zudem wurden mehrere Mitglieder ausgezeichnet. Die Gäste waren vor allem wegen der geplanten Errichtung von Urnenstelen auf dem Hundersinger Friedhof zugegen.

Im November vergangenen Jahres fand auf allen Herbertinger Friedhöfen ein Ortstermin statt, bei dem über die Errichtung von Urnenstelen beraten und grundsätzliche Vorgehensweisen beschlossen wurden.

Ein Schild, das auf Fahrradfahrer hinweist

Neuheit im Landkreis: Das wird die erste Fahrradstraße in Biberach

Das wird eine Neuheit im Landkreis Biberach: Nach einem einstimmigen Beschluss des Bauausschusses soll die Breslaustraße auf einer Länge von rund 350 Metern demnächst zur Fahrradstraße werden. Zwei Hürden müssen auf dem Weg dahin aber noch genommen werden.

Ganz neu ist die Idee nicht, denn sie ist bereits im neuen Radverkehrskonzept der Stadt enthalten und wurde von der Grünen-Fraktion zum Haushalt 2020 beantragt. In der Stadt und im Landkreis ist eine Fahrradstraße, für die bestimmte Regeln gelten (siehe Kasten), dennoch eine ...

 Die Schwarze Veri beim Narrensprung in Ravensburg am Rosenmontag am 4. März 2019.

Kolba hoch – Verio: Die Schwarze Veri Zunft wird 50 Jahre alt

Das 50-jährige Jubiläum der Schwarzen Veri Zunft e. V. mitzufeiern, das schon seit Dreikönig mit mehreren Veranstaltungen begangen wird und in der Hauptfasnet am 24. Februar im großen Narrensprung mit Freundschaftstreffen der Zünfte des Alemannischen Narrenrings gipfelt, war ihm nicht mehr vergönnt.

Otto Lutz, Zunft-Mitbegründer, langjähriger Zunftmeister und Spiritus Rektor, ist 2018 im Alter von 81 Jahren verstorben.

Aber der Lutz Otto, ideenreich und umtriebig wie er war, ist nicht nur in der Zunft, sondern überhaupt ...

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Ellenberg gab es eine regelrechte Ehrungsflut.

Ellenberger Musiker ziehen positive Bilanz

Die Verantwortlichen des Musikvereins Ellenberg haben bei ihrer jüngsten Hauptversammlung positive Bilanz gezogen. Das Jahr 2019 sei für den Verein äußerst erfolgreich verlaufen.

Der Vorsitzende Franz Berhalter hob in seinem Bericht vor allem die viertägige Feier des 90. Jubiläums hervor. Aber auch das Kirchenkonzert am Ostermontag oder das hochklassige Jahresabschlusskonzert in der Elchhalle seien Glanzpunkte im zurückliegenden Vereinsjahr gewesen.

1. FC Union Berlin - FC Augsburg

„Riesenfreude“ bei Union - Subotic als Torschütze gefeiert

Neven Subotic führte sein Team des 1. FC Union Berlin zur großen Jubelparty mit den eigenen Fans in die Kurve. Beim Ende der Sieglosserie der Köpenicker mit dem 2:0-Erfolg über den FC Augsburg war der Innenverteidiger einer der gefeierten Helden - in ungewohnter Rolle.

Nach 1722 Tagen erzielte der Innenverteidiger mit dem 1:0 in der 47. Minute wieder einen Treffer in der Fußball-Bundesliga. „Ich kann das nicht mehr sagen, das Leben geht so schnell, man vergisst das“, sagte Subotic freudestrahlend über die verblassten Erinnerungen an ...

Berlins Spieler Neven Subotic klatscht nach dem Spiel

„Riesenfreude“ bei Union: Subotic als Torschütze gefeiert

Neven Subotic führte sein Team des 1. FC Union Berlin zur großen Jubelparty mit den eigenen Fans in die Kurve. Beim Ende der Sieglosserie der Köpenicker mit dem 2:0-Erfolg über den FC Augsburg war der Innenverteidiger einer der gefeierten Helden - in ungewohnter Rolle. Nach 1722 Tagen erzielte der Innenverteidiger mit dem 1:0 in der 47. Minute wieder einen Treffer in der Fußball-Bundesliga. „Ich kann das nicht mehr sagen, das Leben geht so schnell, man vergisst das“, sagte Subotic freudestrahlend über die verblassten Erinnerungen an seinen ...

 Belebtes Einkaufsquartier

Einkaufen in Ulm: Wie das Shoppen in der Fußgängerzone attraktiver werden soll

46 Jahre ist es her, als die Hirschstraße in eine Fußgängerzone verwandelt wurde. Genauso alt ist auch der typische rötliche Pflasterbelag. Viel hat sich seitdem nicht getan, in Ulms Einkaufsmeile, die längst mit der Bahnhofstraße zusammen gewachsen ist.

Hier wird noch dieses Jahr Flaniermeile um die Sedelhöfe erweitert. Nagelneu, glänzend und attraktiv wird sich Einkaufsquartier präsentieren, während der Lack der Rest-Fußgängerzone ziemlich ab ist.

 Symbolfoto.

51 Holz Vorsprung bringen den Ailinger Oberliga-Keglerinnen den Sieg

Die Bilanz der Ailinger Sportkegler könnte unterschiedlicher nicht sein. Während die Frauen in der Oberliga dank 51 Holz Vorsprung einen Heimerfolg gegen den SKC Berg feiern konnte, mussten die Männer aufgrund der weniger gefallenen Kegel eine Niederlage gegen Bad Wurzach hinnehmen.

Oberliga SW, Frauen: TSG Ailingen - SKC Berg 5:3 (3200:3149). - Nach einer deutlichen Leistungssteigerung erkämpften die Frauen ihre Punkte. Kerstin Frank begann mit 496:497 und musste sich Marie-Luise Sachs mit 1,2:2,5 geschlagen geben.

Christoph Daum

Christoph Daum: RB Leipzig oder Bayern München wird Meister

Erstmals RB Leipzig oder wieder der FC Bayern München. So lautet der Meistertipp von Christoph Daum. Der 66-Jährige hat für die Deutsche Presse-Agentur Rückrunden-Thesen zu allen 18 Clubs aufgestellt.

Werder Bremen muss sich demnach voll mit dem Abstiegskampf identifizieren, ansonsten könnte es eng werden. Seinem Ex-Club 1. FC Köln traut Daum den Klassenverbleib zu. Und im Kampf um die Europapokalplätze könnte Borussia Mönchengladbach einen entscheidenden Vorteil haben.

 Verdiente Narren der Aulendorfer Narrenzunft. Von links nach rechts: Rolf Reitzel, Paul Mock, Hartmut Theoboldt, Franz Mosch, A

Narrenzunft Aulendorf ehrt Mitglieder

Traditionell lädt die Narrenzunft Aulendorf am 5. Januar verdiente Narren zum Ehrenabend ins Zunftheim ein. Zunftmeister Rolf Reitzel und seine Stellvertreter Florian Angele und Paul Mock nahmen die Ehrungen vor. Der Landschaftsvertreter der Landschaft Oberschwaben-Allgäu Franz Mosch überreichte die Ehrennadeln für herausragende Verdienste im Sinne der „Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte“ (VSAN). Das VSAN-Abzeichen in Gold tragen zukünftig Hartmut Theoboldt, Alfred Ohlinger und Markus Schwarz.