Suchergebnis

DOSB-Chef Alfons Hörmann

DOSB will Hörmanns Amtszeit mit Kommission aufarbeiten

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) will die Amtszeit von Ex-Präsident Alfons Hörmann mit einer dreiköpfigen Kommission aufarbeiten.

Die frühere DOSB-Vizepräsidentin Christa Thiel und der ehemalige Richter am Bundesgerichtshof Clemens Basdorf sollen das Gremium bilden und die Sachverhalte nun juristisch prüfen, wie der Verband der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Über das dritte Kommissionsmitglied, das bislang noch nicht feststeht, sollen Thiel und Basdorf entscheiden.

DOSB-Chef Alfons Hörmann

DOSB will Hörmanns Amtszeit mit Kommission aufarbeiten

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) will die Amtszeit von Ex-Präsident Alfons Hörmann mit einer dreiköpfigen Kommission aufarbeiten.

Die frühere DOSB-Vizepräsidentin Christa Thiel und der ehemalige Richter am Bundesgerichtshof Clemens Basdorf sollen das Gremium bilden und die Sachverhalte nun juristisch prüfen, wie der Verband der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Über das dritte Kommissionsmitglied, das bislang noch nicht feststeht, sollen Thiel und Basdorf entscheiden.

Neuer DOSB-Vorstandsvorsitzender

Torsten Burmester wird Vorstandsvorsitzender des DOSB

Der Deutsche Olympische Sportbund ist bei der Suche nach einem hauptamtlichen Vorstandsvorsitzenden schnell fündig geworden. Wie der DOSB mitteilte, wird Torsten Burmester am 1. Februar die Geschäfte übernehmen.

Der 58 Jahre alte Kölner ist Generalsekretär des Deutschen Behindertenverbandes und soll die Nachfolge der zurückgetretenen Veronika Rücker antreten. Sie hatte vier Jahre den Vorstandsvorsitz inne.

«In Torsten Burmester haben wir einen hervorragenden Kandidaten für den Vorstandsvorsitz des DOSB gefunden», sagte ...

Rekordmeister

Chronologie des Sports im Jahr 2021

Fußball-EM, Olympische Sommerspiele in Tokio - nur zwei Highlights eines ereignisreichen Sportjahres 2021. Und im zweiten Jahr ein unliebsamer Begleiter: Die Coronavirus-Pandemie.

Hier der zweite Teil des sportlichen Jahresrückblicks 2021:

02.05. Die Präsidenten der Landes- und Regionalverbände des Deutschen Fußball-Bundes fordern DFB-Präsident Fritz Keller zum Rücktritt auf.

03.05. Mark Selby wird in Sheffield zum vierten Mal Snooker-Weltmeister.

Thomas Weikert

Neuer DOSB-Präsident: Olympia muss nachhaltiges Projekt sein

Der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes hat sein Interesse an einer Olympia-Bewerbung betont.

«Es ist mir ein Anliegen, dass wir gemeinsam versuchen, die Olympischen Spiele und die Paralympics wieder nach Deutschland zu holen», sagte Thomas Weikert (60) im Interview der «Frankfurter Rundschau». Dafür brauche man aber eine Einheit in Deutschland und Geldgeber für die Finanzierung. «Olympia muss ein nachhaltiges Projekt sein, und wir müssen es schaffen, der Bevölkerung klarzumachen, dass es gut ist, eine solche ...

DOSB-Präsident

Bach an neue DOSB-Spitze: Tür für Neuanfang „weit offen“

Nach dem Wechsel an der Spitze des Deutschen Olympischen Sportbundes setzt IOC-Präsident Thomas Bach auf ein Ende des jüngsten Zwists zwischen den Dachverbänden.

Er sehe «mit großer Zuversicht einer guten, vertrauensvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit entgegen», sagte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees der Deutschen Presse-Agentur zur Wahl von Thomas Weikert zum DOSB-Präsidenten. «Die Tür für dieses neugewählte Präsidium und für einen Neuanfang ist beim IOC weit offen», fügte Bach hinzu.

Thomas Weikert

DOSB-Boss Weikert: „Verstehe mich als Mannschaftskapitän“

Der neue DOSB-Präsident Thomas Weikert will nicht als Einzelkämpfer den Deutschen Olympischen Sportbund aus der Krise führen.

«Der Verband steht ebenso wie Sportdeutschland insgesamt vor großen Aufgaben. Kurzfristig im Fokus stehen sicher die Bewältigung der Corona-Krise sowie die anstehenden Olympischen Winterspiele in Peking», sagte der 60-jährige frühere Tischtennis-Weltpräsident nach der Wahl auf der Mitgliederversammlung am Samstag in Weimar.

Thomas Weikert

Tischtennis-Topfunktionär Weikert neuer DOSB-Präsident

Das starke Votum für den neuen Präsidenten Thomas Weikert ist ein erstes Zeichen von zuletzt verlorener Einigkeit im Deutschen Olympischen Sportbund.

Mit der überwältigenden Mehrheit von 361 zu 56 Stimmen setzte sich der 60 Jahre alte Jurist bei der DOSB-Mitgliederversammlung in Weimar gegen die deutsche Fechtpräsidentin Claudia Bokel durch. «Ich bin ein bisschen überwältigt. Jetzt packen wir es gemeinsam an und dann kommen wir auch voran», sagte er nach seinem Wahlerfolg.

Thomas Weikert

Bokel und Weikert kandidieren für DOSB-Spitzenjob

Der Deutsche Olympische Sportbund will mit der Wahl einer neuen Präsidentin oder eines neuen Präsidenten auf der Mitgliederversammlung am heutigen Samstag (12.00 Uhr) in Weimar die Führungskrise beenden und einen Neuanfang einleiten.

Kandidaten für das Präsidentenamt sind die frühere Weltklassefechterin Claudia Bokel (48) und Thomas Weikert (60), der einstige Tischtennis-Weltpräsident. Für die Wahl der fünf Vizepräsidenten gibt es neun Bewerbungen.

Alfons Hörmann

Präsident Hörmann nicht bei Mitgliederversammlung in Weimar

Der scheidende Präsident Alfons Hörmann hat seine Teilnahme an der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes am 4. Dezember in Weimar abgesagt.

«Auf ärztliches Anraten wird er nicht kommen», teilte ein Sprecher des DOSB mit. Der 61-jährige Bayer hatte sich vor knapp zwei Wochen mit dem Coronavirus infiziert und habe die Erkrankung noch nicht überstanden. Hörmann ist dreimal geimpft.

Der umstrittene Spitzenfunktionär verzichtet nach achtjähriger Amtszeit auf eine erneute Kandidatur.