Suchergebnis

Noel Clement

Straßer vergibt beim Noel-Heimsieg Top-Platzierung

Skirennfahrer Linus Straßer hat beim Weltcup-Slalom in Chamonix eine gute Chance auf eine Top-Ten-Platzierung verspielt.

Der 27 Jahre alte Münchner fädelte am Samstag als Zehnter des ersten Laufs im zweiten Durchgang nach wenigen Toren ein und schied wie zahlreiche Favoriten aus. Anton Tremmel kam als einziger Deutscher in den Punkterängen auf Platz 16. David Ketterer wurde im zweiten Lauf disqualifiziert. Den Heimsieg am Mont Blanc sicherte sich der Franzose Clement Noel vor dem jungen Norweger Timon Haugan und dem Österreicher ...

Alexis Pinturault reagiert am Ziel

Pinturault gewinnt Riesenslalom in Garmisch

Skirennfahrer Stefan Luitz hat sich in der Weltspitze zurückgemeldet und beim Heim-Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen sein bestes Saison-Resultat eingefahren. Der 27-Jährige fuhr am Sonntag in der Bewerberstadt für die alpine Ski-WM 2025 auf den neunten Rang und erreichte sein erstes Top-Ten-Ergebnis seit über einem Jahr. Zum Auftakt im vergangenen Oktober in Sölden war Luitz 16. geworden, in den folgenden drei Riesenslaloms aber jeweils bereits im ersten Durchgang ausgeschieden.

Ski alpin

Luitz lässt mit Rang neun im Riesenslalom aufhorchen

Skirennfahrer Stefan Luitz hat sich in der Weltspitze zurückgemeldet und beim Heim-Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen sein bestes Saisonresultat eingefahren.

Der 27-jährige Allgäuer landete in der Bewerberstadt für die alpine Ski-WM 2025 auf dem neunten Rang und erreichte sein erstes Top-Ten-Ergebnis seit mehr als einem Jahr.

„Es waren nicht meine Lieblingsbedingungen, deswegen bin ich sehr zufrieden. Ich habe versucht, den Schalter nach den letzten Rennen wieder umzulegen“, sagte Luitz, der zuletzt im Dezember 2018 ...

Linus Straßer

Slalom-Ass Straßer mit Platz 13 in Schladming zufrieden

Skirennfahrer Linus Straßer ist beim Nachtslalom von Schladming 13. geworden und hat einen erhofften Top-Ten-Rang verpasst.

Nach seinem Ausfall in Kitzbühel verzichtete der Münchner vor Zehntausenden Fans auf zu viel Risiko und hatte am Ende 1,70 Sekunden Rückstand auf Sieger Henrik Kristoffersen.

„Es war eigentlich so, wie ich mir das vorgenommen habe, zwei solide Läufe fahren“, sagte Straßer. „Ich habe mir die Saison über was ganz Gutes aufgebaut.

Linus Straßer

Slalom-Ass Straßer patzt und ist dennoch in Form

Der Deutsche Skiverband ist im ersten Jahr nach dem Rücktritt von Felix Neureuther im Slalom weiter von den Ergebnissen Linus Straßers abhängig.

Patzt der 27 Jahre alte Münchner wie beim traditionsreichen Weltcup-Rennen in Wengen, sind die vorderen Plätze für die deutschen Athleten außer Reichweite. Am Sonntag belegte Straßer in der Schweiz Rang 17 und verschenkte ein besseres Resultat durch einen Patzer kurz vor dem Ziel im Finale. Anton Tremmel kam zum zweiten Mal in seiner Karriere in einen zweiten Lauf und belegte Platz 22.

Thomas Dreßen

Deutsche Skirennfahrer bei Kombination in Wengen raus

Deutschlands Skirennfahrer haben zum Auftakt des Klassiker-Wochenendes von Wengen eine Nullnummer hingelegt. Bei der Alpinen Kombination in der Schweiz kamen weder Thomas Dreßen noch Josef Ferstl oder Romed Baumann in die Wertung.

Dreßen und Baumann waren schon in der Abfahrt am Morgen ausgeschieden. Ferstl erreichte zwar das Ziel, verzichtete aber auf einen Start im entscheidenden Slalom. Er und Dreßen hatten den Torlauf allerdings gar nicht eingeplant.

Speedfahrer

Wer folgt auf Hirscher? - Speedfahrer wieder mit Chancen

Der Gesamtweltcup der alpinen Skirennfahrer ist offen und spannend wie seit Jahren nicht mehr. Nach den drei Rennen in Wengen an diesem Wochenende ist Halbzeit.

Und die Norweger Aleksander Aamodt Kilde und Henrik Kristoffersen, der Franzose Alexis Pinturault oder Dominik Paris aus Südtirol können sich berechtigte Hoffnungen auf ein Foto mit der großen Kristallkugel am Saisonende machen. Denn der achtmaligen Champion Marcel Hirscher ist kein Konkurrent mehr.

Romed Baumann

Baumann belegt Platz 13 bei Kombination in Bormio

Der einzige deutsche Starter Romed Baumann hat bei der Kombination in Bormio den 13. Platz belegt.

Nach Rang 14 im Super-G zeigte der aus Österreich nach Deutschland gewechselte Routinier einen soliden Slalom und hatte am Ende 3,97 Sekunden Rückstand auf Gewinner Alexis Pinturault aus Frankreich.

Rang zwei ging etwas überraschend an den Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der damit auch die Führung im Gesamtweltcup übernahm und nach dem letzten Weltcup des Jahres 20 Punkte Vorsprung auf Verfolger Dominik Paris hat.

Val d´Isere

Dopfer froh über Platz 21 in Val d'Isère

Der ehemalige Vizeweltmeister Fritz Dopfer hat beim Weltcup-Slalom in Val d'Isère sein bestes Resultat seit eineinhalb Jahren eingefahren.

Über die insgesamt ernüchternde Bilanz des Deutschen Skiverbands konnte sein 21. Platz in Frankreich aber nicht hinwegtäuschen. Beim überlegenen Sieg des Franzosen Alexis Pinturault war der 32-Jährige der einzige DSV-Fahrer im Finale. Die vier anderen Deutschen verpassten die Qualifikation für die Top 30.

Stefan Luitz

Deutsche Ski-Asse enttäuschen in Sölden - Pinturault siegt

Das erste Jahr nach dem Rücktritt von Erfolgsgarant Felix Neureuther hat für die deutschen Skirennfahrer mit einem verpatzten Saisonauftakt begonnen.

Beim traditionellen Riesenslalom von Sölden kam Stefan Luitz nur auf Platz 16, Alexander Schmid landete als zweiter Athlet des Deutschen Skiverbandes auf dem 27. Platz. Tags zuvor hatte auch Mit-Favoritin Viktoria Rebensburg als 13. gepatzt und die vorderen Plätze klar verpasst.

„Die Zugpferde sind noch nicht so weit, wie wir uns das vorgestellt haben“, resümierte der ...