Suchergebnis

Und der Zukunft zugewandt

„Und der Zukunft zugewandt“ - neues DDR-Drama

Das Drama „Und der Zukunft zugewandt“ schaut auf die Anfangsjahre der DDR. Alexandra Maria Lara spielt eine junge Kommunistin, die in der Sowjetunion unschuldig zu Lagerhaft verurteilt wurde.

In der DDR will sie sich ein neues Leben aufbauen, aber über ihre Erlebnisse darf sie dort nicht sprechen. Regisseur Bernd Böhlich („Polizeiruf“, „Horst Krause“) hat sich einen wahren Fall als Vorbild genommen - und stellt im Film die Frage, ob ein System funktionieren kann, wenn es bereits auf Lügen aufbaut.

Und der Zukunft zugewandt

„Und der Zukunft zugewandt“ - Anfangsjahre der DDR

Alexandra Maria Lara hat schon in so manchem Film mitgespielt, der sich ein Stück Weltgeschichte vornimmt: In „Der Untergang“ verkörperte sie Hitlers Sekretärin und in „Der Baader Meinhof Komplex“ eine RAF-Terroristin.

Nun ist sie in einem neuen Kinofilm als junge Kommunistin zu sehen. „Und der Zukunft zugewandt“ spielt in den 50er Jahren in der noch jungen DDR. Antonia Berger ist aus Überzeugung in die Sowjetunion gegangen, wird aber unter Stalin unschuldig zu Lagerhaft verurteilt.

 Bei der täglichen Morgenbesprechung haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Sorgen, Probleme und Nöte zur Sprache zu bringen.

Eine Woche lang spielen und entdecken

Eine Woche lang dürfen sich insgesamt 30 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren im „Mini-Oberteuringen“ im St. Martinus Haus in Oberteuringen austoben. Eine Woche Spielen, Kochen und Backen, Experimentieren, Basteln oder mit den Freunden Rollerfahren und Federballspielen, lachen und Spaß haben: pures Kinderglück.

Dass die Aktion viel Freude bereitet, hatte sich wohl herumgesprochen, denn so viele Kinder wie in diesem Jahr gab es noch nie, bestätigte die Leiterin Alexandra Krause.

„Wer war die Frau von Graf Zeppelin?“ Die Fragen der Kinder werden geschrien, geflüstert und pantomimisch dargestellt, bevor sic

„Liegt auf dem Grund des Bodensees ein Schatz?“

Wissenschaft für Kinder zugänglich machen: Unter diesem Motto findet noch bis Freitag die Sommerakademie der Kinderuni Friedrichshafen statt. Astronomie, Physik, soziale Erwartungen – die thematische Bandbreite ist groß.

In diesem Jahr steht auch „Leben in Friedrichshafen“ auf dem Programm. Theaterpädagogin Petra Reim-Bergmann hat ein Rahmenprogramm vorbereitet, das die Kinder anleiten soll, sich Fragen zu ihrer Heimat am Bodensee zu stellen.

Zeugnisse, Förderpreise und Ehrungen gab es für die erfolgreichen Berufsschüler der Erwin-Teufel-Schule.

156 haben die Sommerprüfung bestanden

Zu einer großen Entlassfeier hat jüngst die Erwin-Teufel-Schule alle Absolventen der Sommerprüfung, Ausbilder, Unternehmer, Lehrerinnen und Lehrer eingeladen. Die Eröffnungsrede hielt Schulleiter Thomas Löffler und begrüßte alle Anwesenden herzlich in der Aula der Schule.

Die Verabschiedung der Industriekaufleute und des kaufmännischen Berufskolleg II nahm Walter Blaudischek vor. Anschließend hielt Samuel Weber, Schüler des dualen Berufskollegs Mechatronik, eine Rede.

 Die Absolventen des Biberacher Wirtschaftsgymnasiums.

Gebhard-Müller-Schule: Abiturienten erklimmen den Gipfel

Die Pädagogen und Schüler, Eltern und besonders die frisch gebackenen Abiturienten des Biberacher Wirtschaftsgymnasiums freuen sich über einen Abiturschnitt von 2,3. Damit erreichten sie denselben Wert wie im vergangenen Jahr. Melissa Mohr erlangte die Bestnote von 1,0.

Die Gebhard-Müller-Schule freut sich über 109 feierlich übergebene Abi-Zeugnisse (darunter einmal die Fachhochschulreife) im Schuljahr 2018/19. Darunter waren neun Preise (Note von 1,0 bis 1,4) und 17 Belobigungen (Note 1,5 bis 1,8).

 Rosinenlift in der Kinderuni: Die Fünf- bis Sechsjährigen beobachten die Rosine beim Aufsteigen.

Rosinen kann man nur essen - oder?

Zur Kinderuniversität Friedrichshafen sind am Samstagmorgen viele kleine und größere Studierende in die Räume der DHBW im Fallenbrunnen gekommen. Die Dozenten machten ihnen für eineinhalb Stunden Lust auf die Wissenschaft. So konnten die Kleinen in der Altersgruppe der Fünf- bis Sechsjährigen ungehindert ihrem Forscherdrang nachgehen.

Dozentin Alexandra Krause hatte viele interessante Experimente dabei und regte die Kleinsten zum Nachdenken an.

 So viel Spaß wie im Vorjahr sollen die Kinder auch diesen Sommer bei den Ferienspielen haben.

Biene Maja, Bilderbuchkino und Co: Das Ferienspielprogramm ist da

Herausfinden, wo Biene Maja wohnt, oder vielleicht doch lieber einen Traumfänger basteln? Zwar ist es noch etwas mehr als einen Monat bis die großen Sommerferien beginnen, doch Verwaltungsmitarbeiterin Heike Trost hat jüngst das Programm für die Teuringer Ferienspiele 2019 vorgelegt. So können alle Familien, die ganz oder einen Teil der Zeit zu Hause bleiben, schon mit ihren Kindern planen, welche der Aktionen für sie infrage kommen. Von Montag, 29.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

 Die geehrten und in Ihren Ämtern bestätigten Mitglieder der Röttinger Blasmusik, mit Ihrem Vorstandsteam Julian Kraus, Christia

Vorstandsteam im Amt bestätigt

Die Röttinger Blasmusik hat sich zur Hauptversammlung getroffen. Neben der Wahl des Vorstands wurden auch zahlreiche treue Mitglieder geehrt. Außerdem wurde ein Ehrenvorsitzender ernannt.

Bei der Hauptversammlung berichtete die Vorsitzende Christine Wiechmann über ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr 2018, mit Rückblick auf das alle zwei Jahre stattfinde Musikfest im Mai. Ebenfalls konnte Wiechmann von einer guten Zusammenarbeit des neuen Vorstandsteam berichten.