Suchergebnis

 Bürgerbeteiligung: Beim ISEK-Auftakt im April 2016 ist das Graf-Zeppelin-Haus gut gefüllt.

Künftig können Häfler selbst Bürgerbeteiligung durchsetzen

Das Schlagwort „Bürgerbeteiligung“ ist in aller Munde. Friedrichshafen hat nun Leitlinien dafür formuliert, die derzeit in den Rats-Ausschüssen diskutiert und am 18. November vom Gemeinderat beschlossen werden sollen. Darin: eine digitale Vorhabenliste und die Möglichkeit, aus der Mitte der Bürgerschaft einen solchen Prozess anzustoßen.

Wenn die Räte den Leitlinien wie erwartet zustimmen, dann ist das nicht der Startschuss für Bürgerbeteiligung in Friedrichshafen.

Konzept zur Bürgerbeteiligung vorgestellt

Alexandra Eberhard von der städtischen Stabsstelle für „Bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung“ hat in den Ortschaftsratssitzungen die „Leitlinien der Bürgerbeteiligung“ vorgestellt, die jetzt noch vom Gemeinderat beschlossen werden müssen. Bürgerbeteiligung gibt es bereits in Friedrichshafen. Beispielhaft ist hier das integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) zu nennen, bei dem Bürger sich aktiv in Workshops an der Zukunftsgestaltung Friedrichhafens beteiligt haben.

 Die Sieger des diesjährigen Möhringer Betriebs- und Vereinsschießens zeigen nach der Siegerehrung stolz ihre Trophäen.

Klara Martin und Burcu Kil bei Damen in der Einzelwertung vorn

Das Betriebs- und Vereinsschießen des Schützenvereins Möhringen ist erneut auf großes Interesse gestoßen. Zahlreiche Schützen fanden den Weg ins Möhringer Schützenhaus.

VereinsschießenBei der Mannschaftswertung der Herren bei den Vereinen siegte die Gruppe Feuerwehr II (Bernd Senn, Dominik Häßler und Manfred Altmeyer; 377,06) vor dem Angelverein I (Helmut Kräuter, Jörg Biehler und Karl-Eberhard Behnke; 373,05), dem Seven Seas Sailing Club (Anita Hetzel, Klaus Hetzel und Christian Hetzel;

 Der Abiturjahrgang 2019 am Sankt-Jakobus-Gymnasium Abtsgmünd. 19 von ihnen krönten ihre Laufbahn mit Preisen und Belobigungen.

Traumnoten am Sankt-Jakobus-Gymnasium

Am Sankt-Jakobus-Gymnasium in Abtsgmünd haben 37 Schüler das Abitur bestanden und somit einen erfolgreichen Schlusspunkt unter ihre achtjährige Zeit an dem Abtsgmünder Gymnasium gesetzt. Zwölf Abiturienten krönten ihre Hochschulreife mit einem Preis, sieben mit einer Belobigung. Einmal wurde die Traumnote 1,0, zweimal die Abschlussnote 1,1 erzielt. Der Gesamtdurchschnitt lag bei 2,2.

Der Abiturjahrgang 2019 am Sankt-Jakobus-Gymnasiumsind: Franziska Abele (Preis), David Auer, Nathan Berger (Preis), Niklas Dänzer, Theresa Eberhard ...

Bürgermeister Ralf Meßmer hat zwei neue Stellvertreterinnen: Birgit Locher (FW, links) ist neu im Gremium, für Sabine Müller (CD

Ehrungen, Verabschiedungen und Verpflichtungen

In der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats haben Ehrungen sowie Wahlen aus der Mitte des Gemeinderats für Bürgermeisterstellvertretungen und Besetzung der Ausschüsse auf der Tagesordnung gestanden. Als vielleicht erste Gemeinde des Bodenseekreises hatte Oberteuringen nach dem Wahltag seine Ergebnisse an das Landratsamt geliefert und bereits innerhalb einer Woche lag der Prüfungsbescheid vor, berichtete Bürgermeister Ralf Meßmer in der konstituierenden Sitzung.

Noch gibt es reichlich freie Fläche auf dem Gelände des Spielplatzes an der Linzgaustraße. Auf Anregung aus der Bürgerschaft sol

Eine aktive Bürgerbeteiligung zahlt sich aus

Eine aktive Bürgerbeteiligung kann sich lohnen – und das sogar ganz konkret. Das hat sich bei der jüngsten Sitzung der „Fischbacher Runde“ im Gemeindezentrum St. Magnus gezeigt.

Weil nämlich Angelika und Andreas Thalhammer im Online-Bürgerportal „Sag’s doch“ angeregt haben, den Spielplatz in der Linzgaustraße um einen zusätzlichen Kletterturm zu erweitern, soll dieser nun auch Realität werden. Beteiligt an der Entscheidungsfindung war aber nicht nur das Erwachsenengremium, sondern auch Lukas, der vierjährige Sohn der Ideengeber.

Die Ortschaftsräte der Aalener Teilorte im Überblick

In den Aalener Teilorten haben die Bürger ebenfalls ihre Ortschaftsräte gewählt. Das sind die Ergebnisse.

Ortschaftsrat Dewangen Wahlberechtigte: 2665 Wahlbeteiligung: 61,8 % Sitzverteilung im neuen Ortschaftsrat: Freie Wähler 8 Sitze, CDU 3 Sitze, SPD 2 Sitze Gewählt wurden (in Klammern jeweils die Stimmenzahl): Freie Wähler: Eberhard Stark (2958), Johannes Kohl (1208), Andrea Zeißler (1047), Natalie Pfeifle-Dirschka (906), Jürgen Gierke (861), Daniel Hüpschle (707), Sabine Hammer (701), Doris Haßler (813).

Bei der ersten „Bewohnerversammlung“ im Allmannsweiler Bürgerhaus Brennnessel diskutieren die Besucher über das neue Quartiersma

Stadt will nicht „doppelmoppeln“

Es war zweifellos ein Novum: Zum ersten Mal hatte die Stadtverwaltung die Allmannsweiler zur „Bewohnerversammlung“ ins Bürgerhaus Brennnessel eingeladen. Rund 20 interessierte Bürger kamen, allerdings war das allgemeine Stirnrunzeln zunächst recht groß.

„Wird hier nicht doppelt gemoppelt?“, so eine erste besorgte Frage – angesichts der Tatsache, dass das „Bürgerforum Allmannsweiler“ seit vielen Jahren gute Arbeit leistet, zu regelmäßigen Versammlungen einlädt und die Interessen der Allmannsweiler auch an das Rathaus weiterleitet.

Beim Festakt zur offiziellen Inbetriebnahme des Bildungshauses Arnach.

Einweihung in Arnach: „Ein Bildungshaus ist gut für die Kinder“

Die Kinder sind beim ersten Teil des Festakts zur offiziellen Einweihung des Bildungshauses Arnach am Freitag im Mittelpunkt gestanden. Erst nach ihren Aufführungen standen die Festreden vor den 200 geladenen Gästen an.

„Ein herrlicher Anblick“ sei die berstend volle Turnhalle des Bildungshauses, sagte Grundschulleiter André Radke zu Beginn und ergänzte angesichts des kaum ausreichenden Platzes mit Blick auf Bürgermeisterin Alexandra Scherer schmunzelnd: „Ich wüsste schon wieder ein neues Bauvorhaben.

 Die geehrten und in Ihren Ämtern bestätigten Mitglieder der Röttinger Blasmusik, mit Ihrem Vorstandsteam Julian Kraus, Christia

Vorstandsteam im Amt bestätigt

Die Röttinger Blasmusik hat sich zur Hauptversammlung getroffen. Neben der Wahl des Vorstands wurden auch zahlreiche treue Mitglieder geehrt. Außerdem wurde ein Ehrenvorsitzender ernannt.

Bei der Hauptversammlung berichtete die Vorsitzende Christine Wiechmann über ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr 2018, mit Rückblick auf das alle zwei Jahre stattfinde Musikfest im Mai. Ebenfalls konnte Wiechmann von einer guten Zusammenarbeit des neuen Vorstandsteam berichten.