Suchergebnis

"Urfin, der Zauberer von Oz"

„Urfin - der Zauberer von Oz“: Klassiker als Trickfilm

Die Geschichte des Mädchens Dorothy, das mit seinem Hund Toto im Land der Munchkins landet und über den gelben Ziegelsteinweg zur Smaragdstadt geht, gehört zu den großen Klassikern der US-Literatur.

Doch „Der Zauberer von Oz“ wurde in den 1960er Jahren auch in Russland populär - mit einer leicht abgewandelten Geschichte: Der Märchenzyklus um Urfin und seine Holzsoldaten von Alexander Wolkow war auch in der DDR beliebt. Mit dem Film „Urfin - der Zauberer von Oz“ können jetzt kleine Kinogänger die fantasievolle Geschichte in einer ...

HSV verliert Nachholspiel 0:1

In der Fußball-Bezirksliga Bodensee hat der Hattinger SV ein Nachholspiel verloren.

Hattinger SV – SG Reichenau/R.-Waldsiedlung 0:1 (0:0). -. Schiedsrichter: Thomas Renner (Leibertingen/Thalheim). – Zuschauer: 100. – Tor: 0:1 (68. Minute) Manuel Blum. – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte: Magnus Eiermann (SG Reichenau/R.-Waldsiedlung/90. +1).

Beide Mannschaften hatten in der Anfangsphase Schwierigkeiten mit den äußeren Bedingungen.

Biathlon

Polizei wegen Doping-Ermittlungen bei Russlands Biathleten

Den russischen Biathleten drohen im nicht enden wollenden Dopingskandal erneut drastische Konsequenzen.

Die Behörden in Österreich ermitteln wegen möglicher Dopingverstöße bei der WM 2017 in Hochfilzen erstmals konkret gegen zehn Mitglieder der Nationalmannschaft, darunter auch Superstar Anton Schipulin. Die Wiener Staatsanwaltsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption bestätigte: Es laufen Ermittlungsverfahren gegen fünf Betreuer wegen „der Anwendung verbotener Substanzen bzw.

HSV rückt mit 0:0 auf den zweiten Tabellenplatz vor

In der Fußball-Bezirksliga Bodensee hat sich der Hattinger SV gegen die SG Reichenau/Waldsiedlung mit einem 0:0 zufrieden geben müssen. Die Hattinger rückten nach der Niederlage des Hegauer FV auf den zweiten Platz vor.

In einem durchwachsenen Bezirksligaspiel hatte der HSV bereits in der ersten Minute durch einen Freistoß von der linken Seite die erste Chance. Die Gäste kamen nur zwei Minuten später zu einer Möglichkeit, eine Kopfballrückgabe geriet zu kurz, sodass HSV-Keeper Brian Fürderer Kopf und Kragen riskieren musste und sich ...

Klaus-Dietrich Flade war unter anderem für die Bundesluftwaffe, EADS und Airbus tätig. 1992 flog er zur MIR.

Vom Urspringschüler zum Astronauten

Die Urspringschule lädt am Sonntag, 25. Juni, zu ihrem zweiten Infotag in diesem Jahr ein. Eltern und Schüler haben an diesem Tag die Möglichkeit, sich von 10 bis 15 Uhr in individuellen Gesprächen über das innovative Angebot der Schule mit Grundschule, Gymnasium, Internat sowie Ganztagsschule, Gesellenbrief und dem Spracheninstitut informieren und beraten zu lassen.

Wer danach noch Zeit hat, sollte sich einen ganz besonderen Vortrag nicht entgehen lassen.

Stark

BR Volleys kämpfen Favorit Moskau nieder

Die BR Volleys haben in der Champions League Teil eins der angestrebten Überraschung geschafft. Die Berliner bezwangen im Hinspiel in der Top-6-Runde in eigener Halle die russische Spitzenmannschaft Dynamo Moskau mit 3:2 (23:25, 22:25, 25:19, 25:18, 15:10).

Das Team von Trainer Roberto Serniotti kämpfte vor 5311 Zuschauern nach 0:2-Satzrückstand den Favoriten mit einer Energieleistung nieder. Im Rückspiel am 12. April haben die Berliner nun die Chance, den Einzug ins Final Four in Rom perfekt zu machen.

Laura Dahlmeier

Gewinner und Verlierer der Biathlon-WM

Laura Dahlmeier überstrahlt alle(s), doch bei der Biathlon-WM in Hochfilzen gibt es auch Pannen, Eklats und Pechvögel. Die Gewinner und Verlierer der Titelkämpfe in Tirol:

GEWINNER:

DIE KÖNIGIN DER WM: Laura Dahlmeier trägt sich in die Geschichtsbücher ein. Als erste Biathletin gewann sie bei einer WM fünfmal Gold. Das schaffte noch niemand zuvor, genau wie elf WM-Medaillen in Serie. Damit ist sie die erfolgreichste Deutsche bei einer WM, sie gewann noch einmal Silber.

Weltmiester-Coach

WM-Titel mit Russland: Großer Sieg für Biathlon-Coach Groß

Ricco Groß war stolz auf sein erstes Staffel-Gold als Biathlon-Cheftrainer der Russen.

„Den Sieg hat sich die Mannschaft schwer erkämpft“, sagte der viermalige Olympiasieger und neunmalige Weltmeister nach dem Triumph seines Quartetts vor Frankreich, Österreich und Deutschland bei der Weltmeisterschaft in Hochfilzen. Der 46-Jährige war zu Beginn der Titelkämpfe kritisiert worden, da die Russen in Alexander Loginow einen Dopingsünder für die Titelkämpfe in Tirol nominiert hatten.

Alexander Loginow

Russen Starych und Loginow starten bei Biathlon-WM

Die russischen Biathleten Irina Starych und Alexander Loginow sind nach ihren abgelaufenen Dopingsperren für die am 9. Februar beginnenden Weltmeisterschaften in Hochfilzen nominiert worden.

Das gab der russische Verband bekannt. Starych und Loginow hatten bei der Europameisterschaft in Polen in der Vorwoche je dreimal Gold gewonnen. Bei Loginow war erst im vergangenen November und bei Starych im Dezember eine mehrjährige EPO-Dopingsperre abgelaufen.

IBU-Chef

Russischer Doping-Skandal: Zwei Biathleten gesperrt

Russlands Biathleten sind nach den schockierenden Doping-Enthüllungen um eine Kollektivstrafe herumgekommen. Zwei der 31 verdächtigen Russen wurden vom Weltverband IBU vorläufig gesperrt. Es handelt sich um Olympiastarter - Namen wurden jedoch nicht genannt.

Die IBU leitete zudem „formelle Untersuchungen“ gegen den russischen Verband und 29 der im McLaren-Report genannten Sportler ein. Auf eine Suspendierung wurde zunächst verzichtet. Dies teilte der Weltverband nach einer Vorstandssitzung am 22.