Suchergebnis

 Fabienne Lübcke geht nach fast zwei Jahren aus Tuttlingen weg.

Die Citymanagerin verlässt Tuttlingen

Die Citymanagerin Fabienne Lübcke hat gekündigt und verlässt die Tuttlinger Stadtverwaltung zum 31. Januar. Zu weiteren Details äußert sich die Stadt nicht. Aufgrund der Haushaltslage hat die Stadtverwaltung einen Einstellungsstopp verhängt – wie sieht es bei dieser Position aus? „Wie es konkret weitergehen wird, wird sich demnächst zeigen“, teilt Stadt-Pressesprecher Arno Specht mit. Laut dem Ersten Bürgermeister Emil Buschle werde man aber eine Lösung finden, „die gerade in diesen schweren Zeiten den Bedürfnissen des Einzelhandels gerecht ...

Die GVD-Preisträger mit dem Vorsitzenden Ingo Hell (rechts)

ETS verabschiedet die Preisträger mit einem kleinen Festakt

In der letzten Schulwoche vor den Ferien hat die Erwin-Teufel-Schule einen kleinen Festakt veranstaltet, bei dem stellvertretend für alle Absolventen die Preisträger geehrt wurden. So konnte der geforderte Mindestabstand eingehalten werden. Trotzdem entstand noch ein kleiner Akt der Feierlichkeit, berichtet die Schule in ihrer Mitteilung.

Schulleiter Thomas Löffler und sein Stellvertreter Walter Blaudischek begrüßten die Gäste. Die Eltern waren vertreten durch die Elternbeiratsvorsitzende Kathrin Kaiser.

 Die Corona-Krise wirkt sich auch auf Hochzeiten aus.

Hochzeiten finden nicht oder nur in kleinem Rahmen statt

Im Frühjahr geht eigentlich die Hochzeitssaison los. Doch das Coronavirus macht auch dem sogenannten Fest der Liebe einen Strich durch die Rechnung. Einige Standesämter im Schwarzwald-Baar-Kreis haben Hochzeitstermine abgesagt, andere haben bestimmte Auflagen erlassen.

Bad Dürrheim

In Bad Dürrheim etwa wurden alle Trauungen bis zum 19. April abgesagt und verschoben. Eine Ausnahme gab es laut Alexander Stengelin, Referent des Bürgermeisters, jedoch: Es handelte sich um ein Paar mit einer hochschwangeren Braut.

 Ein umfangreiches Werk ist die Auswertungsdokumentation zu der Bürgerbefragung für die „Perspektive im Herzen von Bad Dürrheim“

Meinung der Bad Dürrheimer Bürger ist gefragt

Der Gemeinderat beschäftigt sich in seiner Sitzung am Montag, 10. Februar, mit den Ergebnissen des Bürgerbeteiligungsprozesses „Perspektive im Herzen von Bad Dürrheim“. Die Sitzung findet dieses Mal im Weinbrennersaal im „Haus des Gastes“ statt; hier gibt es die Möglichkeit, für mehr Zuhörer Platz zu schaffen als im Friedrich-Arnold-Saal. Beginn ist um 18 Uhr.

„Die Beiträge wurden dokumentiert und interpretiert, es wurden Unterkategorien und Themenfelder gebildet sowie räumliche wie thematische Handlungsfelder identifiziert und ...

 So soll das neue Vereinsheim aussehen

Sportfreunde stimmen für neues Vereinsheim

Die Tuttlinger Sportfreunde haben die Planungen für ihr neues Vereinsheim bei der Jahreshauptversammlung am Mittwoch einen entscheidenden Schritt vorangetrieben und für den vorgestellten Neubau gestimmt. Die Mitglieder haben Manfred Mussgnug erneut zum Vorsitzenden gewählt.

Ein neues Vereinsheim – das ist schon seit Jahren das Ziel der Sportfreunde. Jetzt scheint dieser Wunsch wahr zu werden. Der Vorsitzende Manfred Mussgnug: „Wir haben ein klassisches neues Vereinsheim geplant in einem modernen Design in Holzbauform.

 Oberbürgermeister Michael Beck (links) und Wirtschaftsförderer Simon Gröger begrüßen Fabienne Lübcke.

Fabienne Lübcke ist die neue City-Managerin

Tuttlingen hat wieder eine City-Managerin: Bei der Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses am Montagnachmittag hat Oberbürgermeister Michael Beck Fabienne Lübcke präsentiert. Sie tritt die Nachfolge von Alexander Stengelin an, der inzwischen in Bad Dürrheim als Referent des Bürgermeisters arbeitet (wir berichteten).

Eine große Vorstellungsrunde gab es am Montagnachmittag aber nicht. Das soll laut OB Beck erst im Gemeinderat erfolgen, wenn Lübcke ihr neues Amt angetreten hat.

OB Beck betont Bedeutung der Bildung

Seine Absicht, für eine weitere Amtszeit zu kandidieren, hat Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck in der Gemeinderatssitzung am Montag angekündigt (wir berichteten). „Ich habe im Vorfeld Gespräche mit der Familie, den Unternehmen und Fraktionen im Gemeinderat geführt. Mir ist Unterstützung zugesagt worden. Und die Tatsache, dass alle Fraktionen am Montag applaudiert haben, hat gut getan“, sagt Beck.

Eines seiner Hauptziele, das wie er sagt eine Herzensangelegenheit sei, ist: „Kinder, Kinder, Bildung, Bildung.

Ute Sterz

Ute Sterz übernimmt kommissarisch Citymanagement

Die Stelle des Citymanagers soll zeitnah wieder besetzt werden. Während der Übergangsphase übernimmt Ute Sterz vom Stadtmarketing diese Aufgabe, unterstützt wird sie dabei von Christof „Stiefel“ Manz. Das teilt die Stadt mit.

„In Zeiten, in denen der Einzelhandel unter immer größerem Druck steht, darf dieser wichtige Bereich nicht unbesetzt bleiben“, sagt Oberbürgermeister Michael Beck. Aus diesem Grund wurde für das städtische Citymanagement auch eine Interimslösung gefunden: Nachdem der bisherige Citymanager Alexander Stengelin ...

„Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe“ heißt es gleich in zwei Geschäften in der Königstraße.

Sorgenkind Königstraße Tuttlingen: Zwei Geschäfte schließen

Gleich zwei Geschäfte in der Königstraße haben für die nächsten Wochen ihre Geschäftsaufgabe angekündigt: Das Männer-Modegeschäft Bimplhuber und das angrenzende Juweliergeschäft von Dirk Klemme. Beide Inhaber beklagen eine fehlende Kundenfrequenz in diesem Teil der Innenstadt.

Erst im April diesen Jahres war Bimplhuber eröffnet worden – die Schließung überraschte in diesen Tagen etliche Tuttlinger. Doch: Schon von vorne herein sei klar gewesen, dass Bimplhuber je nach Kundenfrequenz möglicherweise nur für acht Monate in Tuttlingen ...

Ehrung für erfolgreiche Stadtradler (von links): Umweltdezernent Peter Kiefer, die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike

Tuttlingen bester Newcomer

Auch Tuttlingen ist als eine der erfolgreichsten Stadtradel-Städte ausgezeichnet worden. Bei der Siegerehrung in Kaiserslautern übergab die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken die Siegerpokale.

Platz eins in den Kategorien „Beste Newcomer bundesweit“ und „Fahrradaktivste Kommunen Baden-Württembergs“ unter den Städten zwischen 10 000 und 49 999 Einwohnern, obendrein ein dritter Platz auf Bundesebene – mit diesen Platzierungen gehörte Tuttlingen zu den erfolgreichsten Städten beim Stadtradeln.