Suchergebnis

 Sowohl für den FV Olympia Laupheim (hinten David Stellmacher) als auch den FV Bad Schussenried geht es im Kreisderby darum, Pun

Duell der Erfolglosen

In einem weiteren Kreisderby in der Fußball-Landesliga treffen am Samstag der FV Olympia Laupheim und der FV Bad Schussenried aufeinander. Die Partie wird um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Grasigen Weg angepfiffen.

Beide Vereine haben in den vergangenen Wochen keine Bäume ausgerissen. Beide Mannschaften leiden unter Erfolglosigkeit. Ergebnis: Beide stehen mit jeweils 13 Punkten auf einem aktuellen Abstiegsplatz in der Landesliga und müssen ihre Blicke nach unten richten.

 Olympia Laupheim (links Philipp Fischer) blieb auch im sechsten Spiel in Folge ohne Sieg.

Olympia rutscht auf Abstiegsplatz

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga zu Hause gegen den FV Rot-Weiß Weiler mit 0:1 (0:0) verloren. Während die Allgäuer damit weiter Tuchfühlung zur Tabellenspitze haben, blieben die Blau-Weißen auch im sechsten Spiel in Folge ohne Sieg und rutschten auf einen Abstiegsplatz ab.

Als Schiedsrichter Anes Ramic (Lehr) die Partie abpfiff, war der Jubel groß im Lager der Gäste. Die Laupheimer Spieler ließen hingegen die Köpfe hängen.

Fußballer in Aktion

Olympia Laupheim punktet bei Spitzenreiter Albstadt

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga bei Spitzenreiter FC Albstadt ein 1:1 (0:0)-Unentschieden erreicht. Mathias Brinsa erzielte die zwischenzeitliche Führung.

Olympia-Trainer Hubertus Fundel hatte nach zuletzt durchwachsenen Leistungen und vier Partien ohne Sieg betont, dass man Geduld mit der Mannschaft haben müsse und nicht in Hektik verfallen dürfe. Am Samstag in Albstadt rechtfertigte die Mannschaft dieses Vertrauen.

 Erneut erfolgreich waren die SF Kirchen (rot-schwarzes Trikot) in der Kreisliga A.

SF Kirchen gewinnen zum vierten Mal

Der FC Schelklingen/Alb hat überraschend sein Heimspiel gegen den SV Dürmentingen verloren und dadurch die Tabellenführung der Fußball-Kreisliga A1 an die SGM Ertingen/Binzwangen abgegeben. Die SF Kirchen gewannen am siebten Spieltag der Saison zum vierten Mal in Folge. Aufsteiger SG Ersingen meldete den zweiten Heimsieg und die SF Bussen gewannen in Oberdischingen. Die SF Donaurieden verloren in Daugendorf und der SV Ringingen rettete ein Remis.

FC Schelklingen/Alb – SV Dürmentingen 0:2 (0:0).

Stefan Steinle (links) kommt gegen Kehlens Spielertrainer Bernd Reich einen Schritt zu spät.

Kehlen besiegt Laupheim mit 2:1

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga auch gegen den bislang mäßig erfolgreichen SV Kehlen nicht in die Spur gefunden und mit 1:2 (1:1) verloren. Nach nur einem Punkt aus den vergangenen vier Partien gilt es nun für die Laupheimer, den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder zu vergrößern.

Den ersten Torschuss der Partie setzte Kehlens Top-Angreifer Jonas Klawitter aus 20 Meter knapp am Tor vorbei, ansonsten gab aber vor allem der Gastgeber den Ton an.

Fußballer in Aktion

Olympia Laupheim setzt Negativserie fort

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga auch gegen den bislang mäßig erfolgreichen SV Kehlen nicht in die Spur gefunden und mit 1:2 (1:1) verloren. Nach nur einem Punkt aus den vergangenen vier Partien gilt es nun für die Laupheimer, den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder zu vergrößern.

Den ersten Torschuss der Partie setzte Kehlens Top-Angreifer Jonas Klawitter aus 20 Meter knapp am Tor vorbei, ansonsten gab aber vor allem der Gastgeber den Ton an.

Erste Siege für Oberdischingen und Ringingen

Führungswechsel in der Fußball-Kreisliga A 1: Da der SV Betzenweiler sein Spiel gegen die SG Ersingen verlegt hatte, nutzte der FC Schelklingen/Alb die Gelegenheit, durch seinen Sieg auf den ersten Tabellenplatz vorzurücken. In den übrigen drei Spielen am Sonntag hat es durchweg Heimsiege gegeben. Zwei Spiele waren bereits am Freitag (wir berichteten).

SV Oberdischingen – SV Dürmentingen 2:1 (1:0). - Tore: 1:0, 2:0 Dominik Hanser (43., 65.

 Fabian Schmid (re.) erkämpfte sich mit dem SV Weingarten einen Punkt gegen den FV Olympia Laupheim (Lukas Mangold).

Den Punkt kann Weingarten gebrauchen

Der SV Weingarten hat am Sonntag gegen den Verbandsligaabsteiger FV Olympia Laupheim einen Punkt geholt. Unterm Strich hatten die Weingartener beim 0:0 in der Fußball-Landesliga sogar die Mehrzahl der Tormöglichkeiten.

Was die beiden Mannschaften den Zuschauern in der ersten Halbzeit boten, war allerdings fußballerische Magerkost. Defensiv standen beide Teams bis auf wenige Ausnahmen sicher, offensiv überbot man sich gegenseitig mit technischen Mängeln, Abstimmungs- und Passfehlern.

Den SF Kirchen gelingt ein Befreiungsschlag

Für die größte Überraschung des vierten Spieltages der Kreisliga A haben am Sonntag die SF Kirchen gesorgt. Als vermeintlicher Außenseiter gewannen sie beim FV Schelklingen-Hausen. Der FC Schelklingen/Alb hat heuer einen Superstart und gewann auch in Munderkingen. Der bisher ungeschlagene Aufsteiger SG Ersingen bekam von Ertingens Trainer Bernd Rumpel zwar Lob, doch die Punkte blieben beim Gastgeber. In Betzenweiler wurde Fabian Argo zum Verhängnis für den SV Oberdischingen, denn er erzielte alle vier Tore.

 Der SV Uttenweiler (vorne in blau Felix Kötzle) und der FV Neufra/Do. (hinten, M.: Bernhard Henning) gehören zu den Kandidaten,

Herausforderer von Ehingen gesucht

Eine spannende Runde erwarten die Fans in der Fußball-Bezirksliga, die am Freitag, 23. August, in die Saison 2019/2020 startet. Drei neue Klubs kann die Liga begrüßen. Von oben kommt Landesligaabsteiger FV Altheim wieder hinzu, dessen Landesligaausflug nach zwei Jahren endete. Von unten kommen die Aufsteiger SG Öpfingen und SV Langenenslingen. Öpfingen ist nach sechs Jahren zurück in der Bezirksliga, Langenenslingen war ein bisschen länger weg: 17 Jahre.