Suchergebnis

Alexander Gerst

„Astro-Alex“ wird Ehrendoktor in Karlsruhe

Der Astronaut Alexander Gerst (43) erhält heute vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Ehrendoktorwürde.

Gerst hat 2003 sein Diplom in Geophysik an der Universität Karlsruhe - dem Vorläufer des KIT - gemacht. Die Ehrung wird im Rahmen eines Festakts überreicht. Danach hält „Astro-Alex“ einen Vortrag im Audimax des KIT.

Der gebürtige Künzelsauer war der erste deutsche Kommandant der Internationalen Raumstation ISS.

 Direkt vom Wettkampf in Biberach sprangen die Trampoliner auf die Heimatabend-Bühne.

Turner, Trommler und Tradition

Der Heimatabend im Kultur- und Kongresszentrum ist einer der offiziellen Höhepunkte des Weingartener Welfenfestes, zu dem sich am Samstagabend die Altvorderen und Bürger, die Jungen und Alteingesessenen eingefunden haben. Heuer leiteten Parinda Staudacher-Rall und Thomas Grimm durch einen intensiven Abend, an dem gelacht, gestaunt und gestöhnt werden konnte.

„Sensationell“ – dieses Prädikat hat Moderator Thomas Grimm beinahe inflationär benutzt während der knapp vier Stunden, für etliche der Gäste und insgesamt 17 Programmpunkte ...

 Vier Männer in weißen Umhängen lächeln in die Kamera

Airbus schickt Dampfmaschine „Rubi“ zur ISS

Der nächste Weltraum-Versuch vom Bodensee ist bald auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Das von Airbus in Immenstaad für die europäische Weltraumorganisation ESA entwickelte und gebaute sogenannte „Fluid-Science-Experiment“ Rubi (Reference mUltiscale Boiling Investigation) wird mit dem nächsten Versoirgungsflug von Cape Canaveral (Florida) zur Raumstation gebracht. Bei Rubi handelt es sich laut Airbus um eine Dampfmaschine der besonderen Art, der Versuch beschäftigt sich mit den Grundlagen des Siedens von Flüssigkeiten.

Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald (rechts) ehrt in Anerkennung der Dienste die Gemeinderäte Harald Müller, Walter Ruggaber, Günt

Bürgermeister ehrt sieben langjährige Gemeinderäte

In der letzten Sitzung des bisherigen Gemeinderats sind sieben Gemeinderäte geehrt und neun Ratsmitglieder aus dem Gremium verabschiedet worden. Zuvor stellte der Gemeinderat das Nichtbestehen von Hinderungsgründen für das Einrücken in den neuen Gemeinderat einstimmig fest. Somit können in der konstituierenden Sitzung am 9. Juli alle Gemeinderäte ihr Amt antreten.

Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald nahm die Ehrung von sieben langjährigen Mitgliedern des Gemeinderats durch den Gemeindetag Baden-Württemberg vor.

 Till Eisenberg, Leiter des Projektes Cimon bei Airbus Defence and Space Friedrichshafen, stellt das System CIMON (Crew Interact

Cimon-Vortrag im Dornier Museum

Die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis und das Luft- und Raumfahrtcluster Bodenseeairea laden am 18. Juli, ab 17.45 Uhr zum Bodenseeairea-BBQ in das Dornier Museum Friedrichshafen ein. Die Besucher erwartet laut Ankündigung ein spannender Sommerabend mit interessanten Impulsen, ein geführter Rundgang durch das Dornier Museum sowie die Möglichkeit zum Meinungsaustausch und Netzwerken bei sommerlichem Grillbuffet.

Austausch und Vernetzung – das sind die Hauptanliegen des Luft- und Raumfahrtclusters Bodenseeairea der ...

«Fridays for Future»

Demos sollen UN-Klimaschützer beflügeln

197 Tage verbrachte Alexander Gerst vergangenes Jahr im Weltraum. Als er danach auf die Erde zurückkehrte, fiel ihm etwas auf: Der Klimaschutz war ein viel größeres Thema geworden. „Und das ist natürlich eine sehr gute Sache“, freute sich der Astronaut diesen Monat in Köln.

Die Fridays-for-Future-Demonstrationen und das insgesamt massiv gewachsene Engagement vieler junger Leute sollen nun auch eine am Montag begonnene UN-Klimakonferenz in Bonn vorantreiben.

 Isnyer Energiepioniere der FEGI (von links): Josef Hodrus, Rainer Magenreuter, Klaus Einsle, Bernhard Rinninger, Hellen Maus, N

Oberstes Ziel ist die Senkung der CO2-Emissionen

Mit der Videobotschaft aus dem All von Alexander Gerst, die der Astronaut im November 2018 verfasste, hat Josef Hodrus, Aufsichtsratsvorsitzender der Freien Energiegenossenschaft Isny (FEGI), die diesjährige Generalversammlung eingeläutet.

Die „Nachricht an die Enkelkinder“ von Gerst nahm Hodrus zum Anlass, noch einmal an Paragraph 1 der Satzung zu erinnern. Die Einsparung von CO2, um die Erderwärmung so klein wie möglich zu halten, müsse das oberste Ziel sein.

Alexander Gerst

Alexander Gerst über der Sinn einer Mondmission

Für den Astronauten Alexander Gerst ist der Sinn einer Mondmission nicht, Lebensraum für die Menschen zu schaffen - sondern wissenschaftlicher Art.

„Wir fliegen nicht zum Mond, weil der so schön lebenswert ist“, sagte er. „Der ist relativ grau, staubig, da ist ein Vakuum, grelles Sonnenlicht, minus 150 Grad in der Nacht, plus 150 Grad am Tag.“ Stattdessen könne man vom Mond „sehr viel lernen über uns selbst“, so der 43-Jährige.

Zusammen mit dem 77 Jahre alten Astronauten Ulf Merbold - der einzige Deutsche, der dreimal im ...

Alexander Gerst

Alexander Gerst: Als Kind war meine Stimme auf dem Mond

Die Mondlandung vor 50 Jahren hat wesentlich zu Alexander Gersts Faszination für den Weltraum beigetragen.

Seine Großeltern hätten ihm als Kind Zeitungsartikel von der Mondlandung gezeigt und viel darüber erzählt, sagte der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation (Esa) in Köln. „Ich könnte fast denken, ich war dabei, so oft habe ich das gehört.“

Zusätzlich weckte sein Großvater sein Interesse durch ein Experiment: „Mein Großvater war Amateurfunker.

Alexander Gerst

Alexander Gerst: Als Kind war meine Stimme auf dem Mond

Die Mondlandung vor 50 Jahren hat wesentlich zu Alexander Gersts Faszination für den Weltraum beigetragen. Seine Großeltern hätten ihm als Kind Zeitungsartikel von der Mondlandung gezeigt und viel darüber erzählt, sagte der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation (Esa) in Köln. „Ich könnte fast denken, ich war dabei, so oft habe ich das gehört.“

Zusätzlich weckte sein Großvater sein Interesse durch ein Experiment: „Mein Großvater war Amateurfunker.