Suchergebnis

Buch «Blockadebuch Leningrad 1941-1944»

Hunger als Waffe: Leningrader „Blockadebuch“ unzensiert

Fast eine Million Syrer sind allein nach Deutschland geflüchtet. Wer besser verstehen will, warum so viele Kriegsflüchtlinge aus Aleppo kommen, sollte unbedingt das „Blockadebuch Leningrad 1941-1944“ lesen.

Was der Diktator und Massenmörder Assad mit der Einkesselung und Belagerung der Millionenstadt 2016 begann, ließ Hitler die Wehrmacht fast 900 Tage mit klar definiertem Ziel rund um die russische Metropole durchexerzieren, die heute wieder St.

Swetlana Alexijewitsch

Alexijewitsch: Großes Werk aus vielen Einzelstimmen

Swetlana Alexijewitsch sammelt Stimmen, hat ihr schriftstellerisches Leben lang Stimmen gesammelt. Mit einem eigenen literarischen Stil ist die heute 67-jährige Weißrussin zum moralischen Gedächtnis der zerfallenen Sowjetunion geworden.

Sie hat Collagen geschaffen, die das Leid, die Katastrophen und den harten Alltag der Menschen in ihrer Heimat aufarbeiten. Bereits 2013 erhielt sie dafür den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Nun wird sie auch mit dem Literaturnobelpreis geehrt - „für ihr vielstimmiges Werk, das ...