Suchergebnis

Noch gibt es Platz für Familien: Im Neubaugebiet „Schwenninger Weg Ost“ sind seit dem Frühjahr 2020 in Irndorf 14 neue Bauplätze

Bauplätze sind heiß begehrt, werden in naher Zukunft aber rar

Der Gemeindeverwaltungsverband (GVV) Donau-Heuberg schreibt den Flächennutzungsplan für seine sieben Mitgliedsgemeinden fort. Es geht vor allem um die Ausweisung von Gewerbegebieten und Flächen für Wohnbebauung. Eines zeigt sich bei der 8. Fortschreibung deutlich: Der Platz für Gewerbe und Wohnen wird knapp. Einige Gemeinden haben das Limit bereits erreicht oder werden es in nicht allzu ferner Zeit erreicht haben.

Die Nachfrage und der Bedarf an Wohnbauflächen ist ungebrochen hoch, nicht zuletzt dank der niedrigen Zinsen, sagt ...

Das Mühlheimer Rathaus im Jahre 1910.

Rathaus soll ursprüngliches Erscheinungsbild erhalten

Das historische Rathaus in der Hauptstraße gehört zu den großen Baustellen der Stadt Mühlheim. Im kommenden Jahr soll die Fassade des mehr als 600 Jahre alten Gebäudes saniert werden. Dabei ist geplant, die Säulenhalle in die frühere Form zurückzuversetzen.

Die Eckpfeiler des Sanierungskonzepts, das Verbandsbaumeister Aldo Menean und sein Mitarbeiter Gottlieb Riedinger ausgearbeitet haben, hat der Gemeinderat bereits im September vergangenen Jahres beschlossen.

Das historische Mühlheimer Rathaus wirft die Frage auf: Bleibt die Balustrade erhalten oder kommt sie weg?

Rathaussanierung: Offenes Erdgeschoss wird befürwortet

Im kommenden Jahr soll die Fassade des mehr als 600 Jahre alten Mühlheimer Rathauses saniert werden. Das von Verbandsbaumeister Aldo Menean und seinem Mitarbeiter Gottlieb Riedinger ausgearbeitete Sanierungskonzept für die Generalsanierung der Fassade sieht Gesamtkosten von fast 782 000 Euro bei zugesicherten Zuschüssen von 140 290 Euro vor. Diesem Konzept hatte der Mühlheimer Gemeinderat in seiner Sitzung am 15. September 2020 zugestimmt.

Neben dem Sanierungskonzept als Gesamtes, stand bei der Beratung in der Festhalle und beim ...

Hier soll der künftige Waldkindergarten seinen Standort haben. Für den Bienenstand im Hintergrund wird ein neuer Standort gesuch

Sanierung der Schulstraße soll noch 2021 starten

Die Spendenaktion für den Waldwagen des Kindergartens läuft gut, die Sanierung der Schulstraße wird vorbereitet und auch in Sachen Radwege könnte es in Stetten rasch vorangehen. Das waren die Themen im Ortschaftsrat:

Waldwagen für den Kindergarten: Zum Stand des Wagens im Wald, der für den Kindergarten in Stetten errichtet werden soll, haben Ortsvorsteher Emil Buschle sowie Kindergartenleiterin Sarah Roth und Silvia Schaible als verantwortliche Mitarbeiterin der Stadtverwaltung im Ortschaftsrat berichtet.

Die Balustrade steht noch im Fokus der Planungen: Sie soll durch eine Metallkonstruktion oder eine Glaswand ersetzt werden.

Rathaussanierung auf 2022 verschoben

Wird die Balustrade am historischen Rathaus im Städtle abgebaut? Es sieht ganz danach aus. Bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung haben sich der Rat, Bürgermeister Jörg Kaltenbach und Verbandsbaumeister Aldo Menean sowie Ursula Scheunemann als Vertreterin des Heimatvereins und Stadtarchivar Ludwig Henzler für einen Verzicht der Balustrade am Rathaus ausgesprochen.

Mit dem Verzicht der Balustrade soll das Rathaus wieder das Aussehen von vor 1936 erhalten.

Der Gemeinderat Buchheim hat sich mit dem neuen Gewerbegebiet Brandstatt beschäftigt.

Neues Gewerbegebietumfasst 8,2 Hektar

Nach erfolgter Offenlage des Bebauungsplans Gewerbegebiet Brandstatt hat sich der Gemeinderat mit den eingegangenen Stellungsnahmen von Behörden und Träger öffentlicher Belange beschäftigt.

Über die örtlichen Bauvorschriften, den planungsrechtlichen Festsetzungen und den erforderlichen Umweltbericht gab Landschaftsarchitektin Bernadette Siemensmeyer aus Überlingen Auskunft. Die Abwägungsvorschläge aller Beteiligten legte sie in einem 20 Seiten umfassenden Bericht dem Rat vor.

Die Gaststätte „Altes Stadttor“ in der Oberstadt darf mit einer Überdachung die Außenbewirtung großzügig aufwerten.

Mühlheimer Stadttor erhält ein neues Gesicht

Die Gaststätte „Altes Stadttor“ gilt als eine Visitenkarte für die historische Oberstadt Mühlheims. Seit mehr als 30 Jahren ist das „Alte Stadttor“ eine beliebte gastronomische Adresse. Die mittlerweile achtwöchige Corona bedingte Zwangspause war für Gastronomiebetriebe in Mühlheim und der Region eine Extrembelastung. Mit einer Außenüberdachung soll die Gaststätte nun aufgewertet werden.

Seit November des vergangenen Jahres hat der qualifizierte Koch Marius Simon als Pächter das „Alte Stadttor“ übernommen und will jetzt, zusammen ...

Das neu geplanten Wohnbaugebiet Höllenbart liegt an der Westseite Buchheims zwischen dem Gründelbuchweg und der Fridingerstraße

Zu teuer: Deshalb wird nur ein Teil der Kanäle saniert

Im verordneten Mindestabstand hat sich der Buchheimer Gemeinderat im Saal des Bürgerhauses zu seiner zweiten Sitzung in diesem Jahr getroffen. Bürgermeisterin Claudette Kölzow begrüßte Aldo Menean vom Verbandsbauamt Donau-Heuberg und Gerhard Renz vom Ingenieurbüro ISAS aus Albstadt. Beide informierten das Gremium über die anstehende Kanalsanierung in Buchheim.

Für die Maßnahme hat die Gemeinde einen Zuschussantrag in Höhe von 130 000 Euro gestellt und auch genehmigt bekommen.

 Bei Bau des Feuerwehrmagazins sind Preissprünge zu verzeichnen.

„Eklatante Preissprünge“ beim Bau des Feuerwehrmagazins

Gemeinderat Mühlheim und Ortschaftsrat Stetten haben sich in einer gemeinsamen Sitzung im Vorderen Schloss mit dem ersten Ausschreibungspaket für den Neubau des Feuerwehrmagazins befasst und diesem zugestimmt. Bürgermeister Jörg Kaltenbach verwies darauf, dass „trotz umsichtiger und verantwortungsvoller Vorgehensweise des Architekturbüros zum Teil eklatante Preissprünge“ zu verzeichnen gewesen seien.

Das sei insbesondere beim Rohbaugewerk, bei den Gerüstarbeiten, dem Rüttelklinkerbelag in der Fahrzeughalle und den Stahlbauarbeiten ...

Der 25 Meter hohe mobile Mobilfunkmasten der Telekom auf dem Gelände im Griesweg sorgt für Ärger bei den Anwohnern in der Mühlhe

Mobilfunkmast der Telekom beschäftigt die Bevölkerung

In der jüngsten gemeinsamen Sitzung von Gemeinderat Mühlheim und dem Ortschaftsrat Stetten ist es unter Beteiligung zahlreicher interessierter Bürger um den Bauantrag der Telekom zur Errichtung eines Stahlgittermastes zur Funkübertragung im Griesweg gegangen. Allgemein bedauert wurde, dass sich ein Vertreter von Telekom kurzfristig krank gemeldet hatte und dass kein Ersatz geschickt worden war.

Wie sehr das Aufstellen eines Sendemastes die Bürger bewegt, war nicht nur am großen Zuhörerinteresse abzulesen, sondern auch am ...