Suchergebnis

Handballerinnen der SG Argental unterliegen Langenau-Elchingen

Die Landesliga-Handballerinnen der SG Argental haben ihr Heimspiel gegen die HSG Langenau-Elchingen mit 29:33 verloren. Die Gastgeberinnen lieferten sich mit dem Aufsteiger in der Tettnanger Carl-Gührer-Halle einen packenden Schlagabtausch und hatten sich sogar einen 16:13-Halbzeitvorsprung erspielen können – doch für Punkte reichte es nicht.

„Wir hätten dieses Spiel nicht unbedingt verlieren müssen, weil wir aus meiner Sicht nicht die schlechtere Mannschaft waren“, bilanzierte SGA-Trainerin Stefanie Raaf und fügte hinzu: „Wir haben ...

 Nur wenige Ladesäulen sind im Landkreis vorhanden. Wilfried Funk erklärt das mit dem Henne-Ei-Effekt.

So analysiert ein BWL-Professor aus der Region den Markt für E-Autos

160 E-Autos fahren aktuell im Landkreis Sigmaringen, die meisten in Bad Saulgau und der Kreisstadt selbst. Die Zahlen in anderen Gemeinden sind deutlich niedriger. Trotzdem zeigt sich: Auch hier im ländlichen Raum ist Elektromobilität auf dem Vormarsch. Doch ganz so euphorisch darf man die Zahlen nicht betrachten, sagt der Professor für Betriebswirtschaftslehre Wilfried Funk von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen: „In Deutschland gibt es insgesamt maximal ein Prozent E-Autos, das sind homöopathische Dosen.

Zwei Wanderer sind unterwegs

Lieber gehen als marschieren: Wandervereinigung wird 50

Ein Schauplatz der europäischen Idee liegt rund 960 Meter über dem Meeresspiegel auf der Schwäbischen Alb. In einem Wanderheim hatte eine länderübergreifende Organisation vor 50 Jahren ihre Geburtsstunde: Vertreter von sieben Nationen gründeten im Nägelehaus auf dem Raichberg bei Albstadt (Zollernalbkreis) im Oktober 1969 die Europäische Wandervereinigung (EWV).

Initiator war Georg Fahrbach, Stuttgarter Bankdirektor und damals Vorsitzender des Schwäbischen Albvereins.

TV Spaichingen setzt sich an die Tabellenspitze

Der TV Spaichingen hat in der Handball-Bezirksliga Männer mit einem Auswärtssieg bei der HSG Albstadt II die Tabellenführung übernommen. Zweiter sind jetzt die Schömberger, die zu einem klaren Heimsieg gegen den Tabellenletzten Streichen kamen. Rottweil II und Fridingen/Mühlheim II hielten mit ihren Siegen den Anschluss nach vorne.

Bezirksliga MännerHK Ostdorf/Geislingen – HSG Neckartal 34:28 (19:16). Beim 23:16 in der 36. Minute lag die HK erstmals mit sieben Toren vorne.

 Die Damen vom Turnverein Schwenningen, unterstützt von zwei Turnern, schufen mit dem Streich von Max und Moritz, die der armen

Streich von „Max und Moritz“ gewinnt Strohpark

Die Strohparkgewinner 2019 stehen fest: Der Streich von „Max und Moritz“, geschaffen vom Turnverein Schwenningen, überzeugte die Bewertungskommission und wurde mit 229 von 250 möglichen Punkten zum Gewinner erklärt. Die beleuchtete und sich drehende Weltkugel vom Männergesangverein Eintracht belegte mit 214 Punkten knapp vor der gemeinsamen Rakete des Musikvereines und der Firma GaLö (213 Punkte) den zweiten Platz.

Für die elf Meter hohe Rakete erhielten der drittplatzierte Musikverein / Firma GaLö auch den Wanderpokal als größtes ...

 Eine klare Niederlage muss der SV Braunenweiler zu Hause gegen den SC Türkiyemspor hinnehmen.

SC Türkiyemspor ist weiter auf dem Vormarsch

Das war ein kurzer Arbeitstag für Dominik Herre von der SG Frohnstetten/Storz. In der 90. Minute von Spielertrainer Patrick Bach gebracht, genügte ein Foul, um zwei Minuten später „Opfer“ von Schiedsrichter Patrick Luhasz aus Albstadt zu werden. „Während man unsere Rote Karte geben kann, war die Rote Karte von Dominik Brillert ein Witz“, sagte Spielertrainer Bach nach der Begegnung. An der Tabellenspitze gab es keine Änderung. Der FV Bad Saulgau entledigte sich seiner Aufgabe in Bolstern mit einem 3:0, die SGM Alb-Lauchert war bereits am ...

 Der FC Albstadt (links Denis Banda) bezwang den FV Bad Schussenried (vorn rechts Jonas Gölz, hinten Nico Siegler).

Frühes Tor entscheidet Partie

Der FV Bad Schussenried hat in der Fußball-Landesliga die dritte Niederlage in Folge kassiert und ist zum dritten Mal in Serie ohne Torerfolg geblieben. Der Aufsteiger verlor vor 250 Zuschauern im eigenen Zellersee-Stadion gegen den FC Albstadt mit 0:1 (0:1). Das Siegtor für den Spitzenreiter erzielte Hakan Aktepe bereits nach zwei Minuten mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Dass diese Szene nach zwei Minuten spielentscheidend werden sollte, ahnte zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie noch niemand.

 Am Sonntag hat der Aufsteiger FV Bad Schussenried den Verbandsliga-Absteiger und aktuellen Tabellenführer FC Albstadt zu Gast.

Auch Außenseiter können punkten

Der FV Bad Schussenried ist durch die zwei deutlichen Niederlagen zuletzt gegen Weingarten (0:3) und in Kehlen (0:4) bedrohlich an die Abstiegsränge der Fußball-Landesliga gerutscht. Am Sonntag hat der Aufsteiger den Verbandsliga-Absteiger und aktuellen Tabellenführer FC Albstadt zu Gast. Die Partie im Zellerseestadion wird um 15 Uhr angepfiffen.

„Wir haben in der vergangenen Woche sehr viel gesprochen und auch gut trainiert“, macht Schussenrieds Trainer Daniel Amann Mut für das Spiel gegen den Spitzenreiter.

 Olympia Laupheims Trainer Hubertus Fundel ist mit Blick auf das Spiel gegen Weiler positiv gestimmt.

Olympia ist gegen Spitzenteam gefordert

Eine hohe Hürde hat der FV Olympia Laupheim am Samstag in der Fußball-Landesliga zu bewältigen. Die Blau-Weißen empfangen den FV Rot-Weiß Weiler (Anstoß: 15.30 Uhr). Sieben Zähler trennen aktuell beide Mannschaften in der Tabelle. Während die Allgäuer nur drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Albstadt aufweisen und schon sechs Saisonsiege eingefahren haben, warten die Laupheimer bereits seit Ende August auf einen dreifachen Punktgewinn.

„Das dreht sich schon wieder“, sagt Olympia-Trainer Hubertus Fundel mit Blick auf die ...

 Zwischen Hoffen und Bangen: Die Landesliga-Handballer der HSG Rietheim-Weilheim streben am Sonntag bei der Reserve des TV Weils

Donautal-HSG hofft in Langenau auf die ersten Punkte

Fünf der sieben überregional spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen sind am Samstag und Sonntag im Einsatz. Der Württembergligist HSG Fridingen/Mühlheim will der Durststrecke endlich ein Ende setzen und bei der HSG Langenau/Elchingen ein Erfolgserlebnis feiern. In der Landesliga der Männer steht zwischen der HSG Rottweil und dem TV Aixheim ein Lokalderby zwischen Teams an, die sich schon aus der Bezirksliga kennen. Auch die HSG Rietheim-Weilheim tritt auswärts an, die HSG Baar hat gegen den Absteiger TSV Altensteig Heimrecht.