Suchergebnis

Alberto Salazar

CAS zum Fall Salazar: Anhörungen nicht vor März

Der Internationale Sportgerichtshof CAS wird nicht vor März die Anhörungen zum Einspruch von Startrainer Alberto Salazar gegen seine Doping-Sperre durchführen, teilte der CAS in Lausanne mit und bestätigte den Eingang der Beschwerden Salazars und des Mediziners Jeffrey Brown.

Das Duo war während der Leichtathletik-Weltmeisterschaften am 1. Oktober von einem amerikanischen Schiedsgericht wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln für vier Jahre gesperrt worden.

Alberto Salazar

WADA nimmt Oregon-Project-Läufer ins Visier

Die Welt-Anti-Doping-Agentur will im Zuge der Doping-Sperre für den amerikanischen Trainer Alberto Salazar auch die von ihm beim Nike Oregon Project betreuten Leichtathleten unter die Lupe nehmen.

Wie der scheidende WADA-Präsident Craig Reedie dem britischen Online-Portal „BBC Sport“ sagte, solle untersucht werden, ob Athleten selbst betrogen haben: „Wir müssen uns das ansehen, und wir werden es tun.“

Obwohl die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA in ihrem Urteil gegen Salazar kein Verschulden erfolgreicher ehemaliger ...

Konstanze Klosterhalfen

Klosterhalfen-Trainingsgruppe macht mit Pete Julian weiter

Weltklasse-Läuferin Konstanze Klosterhalfen wird trotz der Schließung des umstrittenen Nike Oregon Projects (NOP) auch künftig mit sechs weiteren Athleten bei Pete Julian trainieren.

Allerdings ist der neue Name der Gruppe ebenso noch offen wie der künftige Trainingsort des Läufer-Septetts, teilte Julian der in Portland erscheinenden Zeitung „The Oregonian“ mit.

Die beiden Top-Stars der Gruppe sind Klosterhalfen, die WM-Dritte von Doha über 5000 Meter aus Leverkusen, und Donovan Brazer, der US-Rekordhalter über 800 Meter.

John Donahoe

Nike kündigt Chefwechsel an: Ex-Ebay-Chef übernimmt Job

Bei Nike naht das Ende einer Ära: Der langjährige Vorstandschef Mark Parker hat seinen Rücktritt angekündigt.

Am 13. Januar 2020 wird der 64-Jährige den Spitzenposten räumen, wie das mit Adidas rivalisierende Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Zum Nachfolger wurde John Donahoe auserkoren, der derzeit das Software-Unternehmen ServiceNow führt und früher unter anderem jahrelang Chef der Online-Handelsplattform Ebay war.

Konstanze Klosterhalfen

Läuferin Klosterhalfen will weiter in den USA trainieren

Die Weltklasse-Läuferin Konstanze Klosterhalfen will sich trotz der Schließung des umstrittenen Nike Oregon Projects weiter in den USA auf Olympia in Tokio vorbereiten.

„Im November reise ich dann aber wieder zurück in die USA und werde dort weiter am Campus trainieren und mich auf die Olympischen Spiele 2020 vorbereiten“, sagte die WM-Dritte über 5000 Meter bei Empfängen in ihrer Heimat Königswinter. Wie es mit der Finanzierung und Organisation des Trainingsgeländes weitergehe, könne sie aber nicht sagen.

IOC-Präsident

Bach vertraut in Sachen Russland-Doping auf die WADA

IOC-Präsident Thomas Bach will die endgültige Entscheidung über einen Start russischer Athleten bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA und dem Internationalen Sportgerichtshof CAS überlassen.

„Das Prozedere liegt in den den Händen der WADA und des CAS, weil sich die Regularien seit den Winterspielen in Pyeongchang geändert haben. Ich kenne die Details nicht genau. Wir vertrauen der WADA, es liegt in ihren Händen“, sagte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees bei den ...

Mo Farah

Farah wehrt sich gegen Anschuldigungen im Salazar-Skandal

Der viermalige Olympiasieger Mo Farah hat sich nach der Doping-Sperre gegen seinen einstigen Mentor Alberto Salazar und der Einstellung des Nike Oregon Projects vehement verteidigt.

„Es gibt nichts Neues. Das geht jetzt seit vier Jahren so, und ich bin es langsam leid“, wird der in Somalia geborene Brite von mehreren Medien zitiert. „Es gibt keine Anschuldigungen gegen mich. Ich habe nichts falsch gemacht. Um das klarzustellen: Diese Anschuldigungen betreffen Alberto Salazar und das Nike Oregon Project.

Nike bestätigt: Oregon Project wird geschlossen

Die WM-Dritte Konstanze Klosterhalfen braucht eine neue sportliche Heimat. Nike schließt sein umstrittenes Oregon Project in Portland, wie das Sportartikelunternehmen bestätigte. Dort hatte die 22-jährige Langstreckenläuferin seit einem Jahr trainiert. „Wir haben beschlossen, das Oregon-Projekt zu beenden, damit sich die Athleten auf ihre Trainings- und Wettkampfbedürfnisse konzentrieren können“, heißt es in der Nike-Stellungnahme. Projekt-Cheftrainer Alberto Salazar war in der vergangenen Woche wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln für ...

US-Medien: Nike schließt Oregon Project

Das Sportartikelunternehmen Nike schließt laut Berichten mehrere US-Medien sein umstrittenes Oregon Project. Dessen Chef, Alberto Salazar, war in der vergangenen Woche wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln für vier Jahre gesperrt worden. Zu den Athleten, die in Oregon trainieren, zählt auch Mittel- und Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen. Die Leverkusenerin hatte bei den Weltmeisterschaften in Katar Bronze über 5000 Meter geholt.

Konstanze Klosterhalfen

Nike beendet Oregon Project: Was wird aus Klosterhalfen?

Nach der angekündigten Schließung des Nike Oregon Projects muss sich Deutschlands Ausnahmeläuferin Konstanze Klosterhalfen ein neues Trainingscamp suchen.

Nur fünf Tage nach der Leichtathletik-WM mit zahlreichen Erfolgen zog der US-Sportartikel-Gigant die Konsequenzen aus dem Skandal um Starcoach Alberto Salazar. Wie es mit Klosterhalfen, die in Doha Bronze über 5000 Meter gewann, und ihrem Trainer Pete Julian weitergeht, ist offen. Sie könne die Entscheidung von Nike „komplett nachvollziehen“, sagte Klosterhalfen in einer ...