Suchergebnis

 Unbekannte haben die Außenwände der Albert-Merglen-Schule beschmiert.

Unbekannte beschmieren Schule

Unbekannte Täter haben Freitagvormittag und Sonntagabend die Außenwände der Albert-Merglen-Schule mit diversen Schriftzeichen, Schriftzügen und Figuren beschmiert.

Laut Polizei warfen sie Eier gegen mehrere Fensterscheiben. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 300 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 07541 / 70 10.

 Die Gesichter strahlen, die Schultüten leuchten, der Wissensdurst glänzt: Die Erstklässler der Albert-Merglen-Schule sind voll

Widdewiddewitt: Die Erstklässler sind los

„Zweimal drei macht vier, widdewiddewitt und drei macht neune. Ich mach' mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt“: Ganz so einfach wie Pippi Langstrumpf haben es die 50 Kinder, die am Freitag an der Albert-Merglen-Schule in Friedrichshafen ihren ersten Tag hatten, in Zukunft zwar nicht mehr.

Damit schienen die Erstklässler aber kein Problem zu haben. Ganz im Gegenteil: Die Gesichter strahlten, die Schultüten leuchteten, der Wissensdurst glänzte.

Großes Gebäude

Sanierungsstau an Schulhöfen

Wenn am heutigen Mittwoch die Schule wieder beginnt, stehen neue Herausforderungen vor der Tür. Die Schulen haben für wachsende Jahrgänge zunehmend Platzbedarf, und zahlreiche Schulhöfe warten auf ihre Sanierung. Außerdem ist offen, ob und wie die ZF auch künftig für die Schulspeisung sorgen wird, und naturwissenschaftliche Fächern sind nur schwer mit ausreichend Lehrern zu besetzen.

„Wir wissen, dass wir pro Jahrgang künftig 100 Schüler mehr haben werden“, sagt Steffen Rooschüz, der geschäftsführende Schulleiter von Friedrichshafen.

 Verkleiden und in andere Rollen schlüpfen macht den Schülern der Sommerschule sichtlich Spaß. Und darüber freut sich mittendrin

Schule möchte „Kindern Freude am Lernen vermitteln“

Zum ersten Mal bietet die Ludwig-Dürr-Schule in dieser Woche im Zuge eines Förderprogramms der Landesregierung unter dem Schlagwort Sommerschule ein Lern- und Freizeitangebot für Schüler der künftigen dritten und vierten Klassen an. In dieser Art gibt es das bislang an keiner anderen Schule im Kreis. Im Gespräch mit Jens Lindenmüller gibt Schulleiter Paul Baudler Einblicke in das Angebot und erklärt die Hintergründe.

Was hat Sie dazu bewogen, erstmals eine Sommerschule anzubieten?

Im Zirkus Marzipan geht es drunter und drüber.

Muntere Mücken erfreuen das „Pupsikum“

Fast schon traditionell beendet die Albert-Merglen-Schule das Schuljahr mit ihrer Talentshow. Hier haben die Schüler die Möglichkeit, ihre Stärken zu zeigen, die außerhalb vom Lesen, Schreiben und Rechnen liegen. „Denn Schule ist mehr als das“, sagte Schulleiterin Silvia Fakner in der Begrüßung. Viele Schüler, Eltern und Großeltern besuchten die Talentshow, die unter der Regie von Betreuerin Svetlana Werner sowie den Lehrerinnen Nicole Burkhart und Anne Mottl zusammengestellt worden ist.

 Yalcin Bayraktar, Leiter des Amtes für Soziales, Familie und Jugend der Stadt Friedrichshafen, überreicht Berat Acar, einem eif

Kinder- und Jugendtreff Pro feiert erstes Sommerfest

Der Kinder- und Jugendtreff Pro in der Heinrich-Heine-Straße hatte erstmals zu einem Sommerfest eingeladen – und ist schier überrannt worden. Mehr als 80 Kinder im Grundschulalter waren mit Eltern und Geschwistern auf den Hof der Albert-Merglen-Schule gekommen. Gemeinsam essen, spielen, sich in angenehmer Atmosphäre kennenzulernen und ins Gespräch kommen, ist vor allem für die neu zugezogenen Bewohner im Quartier ein großes Bedürfnis.

Auch der Leiter des Amtes für Soziales, Familie und Jugend, Yalcin Bayraktar, ließ sich die von ...

Die Musikschüler zeigen den Besuchern beim Sommerfest was sie das Jahr über gelernt haben.

So klingt der Sommer in der Musikschule

So vielfältig wie die Menschen, die jede Woche in der Musikschule Friedrichshafen zusammenkommen und musizieren, so vielfältig ist auch das Programm beim diesjährigen Sommerfest in der Musikschule gewesen. Zwar hat das Wetter nicht so ganz mitgespielt und das Außenprogramm musste ins Gebäude verlegt werden, der guten Laune tat das aber keinen Abbruch, berichtet die Stadtverwaltung in einem Pressebericht.

Musikschulleiterin Sabine Hermann-Wüster begrüßte sowohl die Schüler und Ensembles, die wöchentlich im Musikschulgebäude ...

Drache Tabaluga trifft auf seiner Reise den Storch, während Delfine, Frösche und Blumen im Hintergrund auf ihren Auftritt warten

Tabaluga in der Albert-Merglen-Schule

Die Musical AG der Albert-Merglen-Schule hat in diesem Jahr den kleinen Drachen Tabaluga auf die Reise geschickt. Vor fünf Jahren hat Sandra Bader, Betreuerin im Ganztagesbereich, die Musical AG ins Leben gerufen. 57 Kinder der Jahrgangsstufen eins bis vier haben im vergangenen Schuljahr daran teilgenommen. Seit beginn des Schuljahres probten die Kinder einmal die Woche, jetzt haben sie das Stück auf der Bühne ihren Eltern und Freunden gezeigt.

Die Kinder sind mit Feuereifer dabei.

 Freuen sich über einen gelungenen Abschluss ihrer Veranstaltung: Walter Knoblauch (am Mikrofon) und Gottfried Fechtig (rechts)

HSG macht Schülern Lust auf Handball

Die HSG Friedrichshafen-Fischbach hat sein Projekt „Handball – was sonst?!“ erfolgreich abgeschlossen. Nachdem beim Schulturnier für die dritten Klassen schon einige Talente auf sich aufmerksam machten, standen ihnen die Viertklässler in nichts nach. Diese hatten in der Häfler Bodenseesporthalle unter Anleitung einiger aktiven Spieler der HSG FF zu gefallen gewusst und waren mit Spaß und Wissensdurst bei der Sache gewesen.

Während bei den dritten Klassen die Gemeinschaftsschule Schreienesch bei den Mädels und den Jungs ganz oben auf ...

 Finden heraus, ob sie ihr Hobby zum Beruf machen wollen – die Freiwilligen der Häfler Sportvereine (von links): Nadine Akata (T

Dem Freiwilligendienst sei Dank: Den richtigen Beruf finden und sich selbst

Die Prüfungen sind bestanden – die Schulzeit ist passé. Mit Beginn dieses neuen Lebensabschnitts geht für viele Jugendliche die Frage einher: Was will ich machen? Wie gestalte ich meine Zukunft? Womit verdiene ich künftig Geld? So verschieden die Persönlichkeiten von Jannis Keller, Lion König, Benedikt Hagedorn, Clara Gescher, Silas Hanslik und Nadine Akata auch sind, eines haben sie gemeinsam: sie absolvieren ein Bildungs- und Orientierungsjahr bei einem Häfler Sportverein.