Suchergebnis

Filmfest Hamburg

Filmfest Hamburg startet mit Frauenpower aus Island

Mit einer starken Frauenfigur aus Island ist das Filmfest Hamburg in seine 26. Runde gegangen. Das Drama „Gegen den Strom“ von Regisseur Benedikt Erlingsson eröffnete am Donnerstagabend das zehntägige Festival in der Hansestadt.

Der Film erzählt die Geschichte einer leidenschaftlichen Umweltaktivistin, deren Leben sich plötzlich ändert, als ihr Antrag auf Adoption eines Kindes nach Jahren bewilligt wird.

Als „großer, großer Island-Fan“ habe er das Festival schon lange einmal mit einem Film aus dem nördlichen Land eröffnen ...

Albert Wiederspiel & Gustav Peter Wöhler

Wöhler heiratet Filmfest-Chef in der Mittagspause

Schauspieler und Sänger Gustav Peter Wöhler (62) hat seinen langjährigen Partner Albert Wiederspiel (57) geheiratet - und zwar zwischen Tür und Angel.

Auf dem Standesamt in Hamburg sei alles „ruckzuck“ gegangen, sagte Wiederspiel, langjähriger Leiter des Filmfests Hamburg, der „Bild“-Zeitung. „Rein, raus, nach zehn Minuten waren wir verheiratet. Alles schnell in der Mittagspause, ohne Trauzeugen!“ Auch Ringe hätten er und sein Mann Gustav Peter Wöhler nicht getauscht: „Nö, brauchen wir nicht.

Filmfest Hamburg

25. Hamburger Filmfest gestartet

Friesennerze auf den Plakaten und Schietwetter am roten Teppich: Für die Werbung zur 25. Ausgabe des Filmfests Hamburg hatten sich die Festivalmacher das typisch norddeutsche Kleidungsstück ausgesucht - wenige Stunden nach Sturmtief „Xavier“ feierte das Filmfest am Donnerstagabend seine Eröffnung.

Einige Gäste mussten nach Veranstalterangaben wegen ausgefallener Züge absagen. Vor dem Festivalkino in der Innenstadt warteten im Regen nur wenige Schaulustige, ein kräftiges Blitzlichtgewitter der Fotografen gab es dennoch - vor allem ...

Filmfest Hamburg

McGregor und Connelly eröffnen Hamburger Filmfest

Bei strömendem Regen hat am Donnerstagabend das 24. Hamburger Filmfest begonnen.

Zum Auftakt präsentierten die Stargäste Ewan McGregor („Star Wars“) und Oscar-Preisträgerin Jennifer Connelly („A Beautiful Mind“) den Film „Amerikanisches Idyll“, der auf dem gleichnamigen Roman amerikanischen des Pulitzerpreis-Gewinners Philip Roth basiert. Es ist McGregors Spielfilm-Debüt als Regisseur, in dem er, an der Seite von Connelly, auch eine der Hauptrollen spielt.

Filmfest Hamburg

Hamburger Filmfest will „Weltkino“ zeigen

Ein Hauch von Hollywood-Glamour auf dem roten Teppich: Das Filmfest Hamburg eröffnet am Donnerstagabend mit der Verfilmung des Romans „Amerikanisches Idyll“ von Philip Roth.

Der britische Schauspieler und Hollywoodstar Ewan McGregor („Star Wars“) und Oscarpreisträgerin Jennifer Connelly („A Beautiful Mind“) kommen zur Deutschlandpremiere. McGregor übernahm nicht nur eine der Hauptrollen, sondern liefert auch sein Spielfilmdebüt als Regisseur.

Pk Filmfest Hamburg

„Weltkino in Hamburg“ mit vielen Stars

Glamour aus Hollywood, Gewinner von Festivals wie Cannes, Venedig und Locarno sowie Geheimtipps aus aller Welt: Das Hamburger Filmfest zeigt in diesem Jahr 165 Produktionen aus 53 Ländern.

320 Filmemacher, Schauspieler und Produzenten wollen in die Hansestadt kommen, um vom 29. September an ihre Werke vorzustellen. „Wir bieten Weltkino in Hamburg“, sagte Filmfestchef Albert Wiederspiel am Dienstagabend bei der Vorstellung des Programms.

Catherine Deneuve

Die Promi-Geburtstage vom 22. Oktober 2015: Catherine Deneuve

Frankreichs Leinwandikone Catherine Deneuve ließ hanseatische Zurückhaltung in Hamburg fast vergessen: Zur Eröffnung das 23. Filmfests vor wenigen Wochen haben sich die Festivalmacher von der Elbe die Grande Dame des Kinos geholt und sie mit einem wichtigen Preis geehrt.

Der Festivalchef Albert Wiederspiel geriet auf der Bühne ins Schwärmen: „Kein Stern am französischen, ja europäischen Filmhimmel strahlt so stark wie der Stern Catherine Deneuve.

Filmfest Hamburg - Catherine Deneuve

Catherine Deneuve beim Hamburger Filmfest

Frankreichs Leinwandikone Catherine Deneuve lässt hanseatische Zurückhaltung in Hamburg fast vergessen: Zur Eröffnung ihres 23. Filmfests haben sich die Festivalmacher von der Elbe die Grande Dame des Kinos geholt und sie am Donnerstagabend mit dem wichtigsten Preis geehrt.

Festivalchef Albert Wiederspiel geriet auf der Bühne ins Schwärmen: „Kein Stern am französischen, ja europäischen Filmhimmel strahlt so stark wie der Stern Catherine Deneuve.

Catherine Deneuve

Hamburger Filmfest startet mit Catherine Deneuve

Zum Start bringt eine Diva Glanz und Glamour auf den roten Teppich, ansonsten ist den Machern des Hamburger Filmfests der Promi-Faktor weniger wichtig. 

„Es ist doch schön, so eine Eröffnung mit Stil und Eleganz machen zu können - Catherine Deneuve ist eine der größten europäischen Kino-Ikonen, die wir haben“, sagte Filmfestchef Albert Wiederspiel der Deutschen Presse-Agentur.

Unter seiner Regie sind von Donnerstag (1. Oktober) an zehn Tage lang 172 Filme aus 52 Ländern zu sehen.

Filmfest Hamburg

Filmfest Hamburg auf Entdeckungstour

Das Hamburger Filmfest wird mit der Grande Dame des französischen Kinos starten: Catherine Deneuve kommt zur Eröffnung des Festivals in die Hansestadt und erhält zugleich die renommierteste Auszeichnung des Filmfests.

Die 71-Jährige wird nach der Deutschlandpremiere von Jaco Van Dormaels Werk „Das brandneue Testament“ am 1. Oktober mit dem Douglas-Sirk-Preis geehrt, wie Filmfestchef Albert Wiederspiel sagte. 

Bevor sie die Ehrung entgegennimmt, ist die Schauspielerin im Eröffnungsbeitrag des belgischen Regisseurs Van ...