Suchergebnis

Flughafen München

Verlust beim Münchner Airport - Kapitalspritze für Nürnberg

Der Freistaat rechnet wegen der Corona-Krise mit einem dreistelligen Millionenverlust im abgelaufenen Geschäftsjahr beim Münchner Flughafen. Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) sagte am Dienstag im Finanzausschuss des Landtags, dass der Airport im Jahr 2019 noch einen Überschuss von 178 Millionen Euro erzielt habe. „In 2020 wird es sicherlich auch dreistellig sein, aber nicht positiv“, betonte er. Die Detailzahlen seien aber noch nicht bekannt, die Bilanz werde derzeit erstellt.

Albert Füracker

Bayern will Homeoffice mit Steueranreizen fördern

Bayern legt konkrete Vorschläge zur Förderung der Arbeit im Heimbüro vor. Finanzminister Albert Füracker (CSU) plädiert dafür, die Abschreibungsmöglichkeiten für Unternehmen zu verbessern und die Homeoffice-Pauschale für Arbeitnehmer dauerhaft zu verlängern. „Wir brauchen möglichst viel Homeoffice“, sagte Füracker der Deutschen Presse-Agentur. „Bayern setzt nicht auf gesetzliche Pflichten, sondern auf steuerliche Anreize.“

Die Corona-Pandemie hat die Diskussion um das Heimbüro angeheizt.

Homeoffice

Bayern will Homeoffice mit Steueranreizen fördern

Bayern legt konkrete Vorschläge zur Förderung der Arbeit im Heimbüro vor. Finanzminister Albert Füracker (CSU) plädiert dafür, die Abschreibungsmöglichkeiten für Unternehmen zu verbessern und die Homeoffice-Pauschale für Arbeitnehmer dauerhaft zu verlängern.

„Wir brauchen möglichst viel Homeoffice“, sagte Füracker der Deutschen Presse-Agentur. „Bayern setzt nicht auf gesetzliche Pflichten, sondern auf steuerliche Anreize.“

Die Corona-Pandemie hat die Diskussion um das Heimbüro angeheizt.

Olaf Scholz

Scholz dringt auf weitere Entlastung für Kommunen

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) dringt auf eine weitere finanzielle Entlastung für Kommunen und eine „Stunde Null“ für Gemeinden mit hohen Schulden.

In den kommenden Jahren müssten überall in Deutschland gigantische Summen investiert werden, etwa für den Kampf gegen den Klimawandel, den Ausbau erneuerbarer Energien und der Strom-Infrastruktur, sagte der Finanzminister der Deutschen Presse-Agentur.

„Zwei Drittel der öffentlichen Investitionen werden in Deutschland von den Kommunen getätigt, dafür brauchen sie die finanzielle ...

Lotto

17 Lotto-Millionäre im Jahr 2020 in Bayern

Ein besonders glückliches Händchen hatten 17 bayerische Lottospieler im vergangenen Jahr. Sie erzielten beim Glücksspiel Millionenbeträge, wie das Bayerische Finanzministerium am Dienstag mitteilte. 90 Millionen Euro bekam allein ein 25-Jähriger aus Oberfranken beim Eurojackpot ausgezahlt - so viel wie nie zuvor in Bayern.

Mehr als 600 Millionen Euro wurden demnach insgesamt in den Glücksspielen von Lotto Bayern gewonnen. Im Vergleich zum Vorjahr gingen bei der Staatlichen Lotterieverwaltung 2020 insgesamt 76 Millionen Euro mehr an ...