Suchergebnis

Xavi Hernandez

„Zu früh“: Xavi begründet Absage als Barça-Coach

Spaniens Fußball-Idol Xavi Hernández hat seine Absage an Fußballmeister FC Barcelona erstmals öffentlich begründet.

„Ja, ich habe in Anwesenheit (der Sportdirektoren) Éric Abidal und Oscar Grau ein Angebot von Barcelona erhalten, aber ich habe es nicht angenommen - denn es ist zu früh für mich, Barcelona zu coachen“, sagte der 39-Jährige auf einer Pressekonferenz in Katar, wo er zunächst beim Al-Sadd Sports Club weitermachen wird. „Aber es wird weiter mein Traum bleiben, in der Zukunft Barça-Trainer zu sein.

Ernesto Valverde

FC Barcelona wirft Trainer Valverde raus

Der FC Barcelona hat sich nach der frühen Pleite im spanischen Supercup von Trainer Ernesto Valverde getrennt. Das gab der amtierende spanische Meister am Montagabend mehrere Stunden nach einem Treffen zwischen Valverde und Clubboss Josep Bartomeu bekannt.

Nach dem Halbfinal-Aus des Teams gegen Atlético Madrid im Supercup in der vergangenen Woche hatte sich der Rauswurf des 55-Jährigen abgezeichnet. Sein Nachfolger ist Quique Setién.

Valverde war seit 2017 Barça-Chefcoach.

Ernesto Valverde

Medien: Barça-Trainer Valverde droht baldiger Rauswurf

Nach dem frühen Aus des FC Barcelona im spanischen Fußball-Supercup verdichten sich die Gerüchte über eine unmittelbar bevorstehende Entlassung von Trainer Ernesto Valverde.

Clubboss Josep Bartomeu bestellte Valverde nach Medienberichten in sein Büro. Der 55 Jahre alte Coach des spanischen Meisters und Herbstmeisters könnte noch am Montag vor die Tür gesetzt werden, schrieb die gewöhnlich gut informierte katalanische Sportzeitung „Mundo Deportivo“ in der Onlineausgabe.

Xavi

Xavi sagt als Barça-Trainer zunächst ab

Eine mögliche Verpflichtung von Spaniens Fußball-Idol Xavi als Trainer des spanischen Spitzenclubs FC Barcelona wird sich Berichten zufolge wohl um einige Monate in die Länge ziehen. Die Gerüchte waren nach Barcelonas Halbfinal-Aus im spanischen Supercup aufgekommen.

Wie die Zeitungen „Marca“, „Sport“ und andere Medien schrieben, will der 39-Jährige zunächst seine derzeitige Aufgabe beim Al-Sadd Sports Club in Katar weiterführen. Barça-Legende Xavi trainiert das Team erst seit vergangenem Jahr.

Lionel Messi

Messi sauer nach Barca-Aus: „Kindische Fehler gemacht“

Nach dem Halbfinal-Aus des FC Barcelona im spanischen Fußball-Supercup droht Trainer Ernesto Valverde nach Medienberichten der Rausschmiss.

Als Nachfolger sei unter anderem der frühere Barça-Star Xavi im Gespräch, berichtete der gewöhnlich gut informierte katalanische Radiosender RAC1. Zwei ranghohe Vertreter des Clubs, Geschäftsführer Òscar Grau und Sportdirektor Eric Abidal, hätten in Doha (Katar) mit dem 39-Jährigen über eine Übernahme des Trainerpostens gesprochen, hieß es.

Flamengo RdJ - Al-Hilal Riad

Südamerika-Meister Flamengo im Finale der Club-WM

Südamerika-Meister Flamengo Rio de Janeiro ist mit den früheren Bundesligaprofis Rafinha, Diego und Bruno Henrique als erste Mannschaft ins Finale der Club-WM eingezogen.

Die Brasilianer besiegten am Dienstagabend im Halbfinale in der katarischen Hauptstadt Doha die Elf von Al-Hilal SFC aus Saudi-Arabien mit 3:1 (0:1).

Flamengo mühte sich in der ersten Halbzeit, ging mit Rückstand in die Pause und drehte erst nach der Einwechslung des ehemaligen Bremers und Wolfsburgers Diego (74.

FIFA-Präsident

Club-WM und Super League - die milliardenschweren FIFA-Pläne

Hienghène Sport ist längst raus, Esperance Tunis und der Al-Sadd Sports Club auch. Vom Hocker gerissen hat die Fußball-Fans in Europa keiner der Vereine, die bislang in Doha um die Club-WM der FIFA gespielt haben.

Bei allem Respekt vor den Gewinnern der ozeanischen und afrikanischen Champions League sowie der katarischen Meisterschaft: Erst, wenn der FC Liverpool am Mittwoch (18.30 Uhr) ins Geschehen eingreift, dürfte der Wüsten-Wettbewerb die Aufmerksamkeit bekommen, die sich Weltverbands-Präsident Gianni Infantino so sehr wünscht.

Club-WM: FC Liverpool im Halbfinale gegen Monterrey

Champions-League-Sieger FC Liverpool muss im Halbfinale der Club-Weltmeisterschaft in Katar am kommenden Mittwoch gegen CF Monterrey antreten. Der mexikanische Fußballclub qualifizierte sich in Doha durch ein 3:2 gegen die Gastgeber von Al-Sadd für die Runde der besten Vier. Bereits am Dienstag bestreiten Asiens Champions-League-Sieger Al Hilal und Südamerika-Meister CR Flamengo das erste Halbfinale. Das Finale der Club-WM findet am 21. Dezember statt.

CF Monterrey - Al-Sadd Club

FC Liverpool im Halbfinale gegen Monterrey

Champions-League-Sieger FC Liverpool muss im Halbfinale der Club-WM in Katar am kommenden Mittwoch (18.30 Uhr) gegen CF Monterrey antreten. Der mexikanische Fußballclub qualifizierte sich in Doha durch ein 3:2 (2:0) gegen die Gastgeber von Al-Sadd für die Runde der besten Vier.

Bereits am Dienstag bestreiten Asiens Champions-League-Sieger Al Hilal und Südamerika-Meister CR Flamengo das erste Halbfinale. Die Treffer für Monterrey gegen Al-Sadd erzielten Leonel Vangioni (23.

Trainer

Club-WM: Al-Sadd gewinnt zum Auftakt gegen Hienghène

Die Fußball-Club-WM in Katar hat mit einem Sieg des Gastgeber-Vereins begonnen.

Der von dem früheren spanischen Weltstar Xavi trainierte Al-Sadd Sports Club gewann nach Verlängerung mit 3:1 (1:1, 1:0) gegen den Gewinner der ozeanischen Champions League, Hienghène Sport aus Neukaledonien.

Das Turnier in dem Wüstenemirat gilt als Testlauf für die WM 2022 in Katar und findet in dieser Form zum vorletzten Mal statt, ehe die Club-WM des Weltverbands FIFA ab Sommer 2021 mit 24 Teams ausgetragen wird.