Suchergebnis

Beim Kindergarten Joseph wird die Gemeindewohnung frei, die soll zu einem Raum für werden.

Kriegt Aldingen einen Waldkindergarten?

Eine ganze Stunde hat der Aldinger Gemeinderat darüber diskutiert, wie dem Mangel an Betreuungsplätzen für kleine Kinder im Ort abgeholfen werden kann. Im Mittelpunkt stand dabei ein Vorschlag des CDU-Fraktionsvorsitzenden Stefan Bacher, der eindringlich für einen Waldkindergarten plädierte. Er fordert: „Ich will einen neuen, eigenständigen Waldkindergarten für unsere Gemeinde.“ Der solle das klassische Angebot ergänzen.

Tatsächlich gibt es in Aldingen zu wenig Betreuungsplätze für kleine Kinder.

Entlang der Dellinger Straße entsteht das Wohngebiet Weidenbruck. Gerade laufen die Arbeiten zur Erschließung. Die kosten insges

Aldingen baut trotz Corona wie wild

So langsam lassen sich die Konturen des neuesten Aldinger Wohngebiets bereits erahnen. Entlang der Dellinger Straße im Süden des Ortes entstehen bereits die Kiesbetten für die Stichstraßen. Jede Menge Röhren, Kabel und Schachtbauteile stehen herum oder werden von den Arbeitern mit Baggern an die richtige Stelle gehievt. Die Erschließung des Baugebiets Weidenäcker ist in vollem Gange.

Weil das so ist, hat der Gemeinderat am vergangenen Dienstag beschlossen, dass die Bauplatzvergabe jetzt starten darf.

 Die Kreisstraße zwischen Trossingen und Aixheim ist auf eine Länge von 3500 Meter saniert.

Straße zwischen Trossingen und Aixheim gesperrt

Ab sofort bis voraussichtlich zum 3. Juli wird im Auftrag des Landkreises Tuttlingen die Kreisstraße 5911 zwischen Trossingen und Aixheim auf eine Länge von 3500 Meter saniert. Die Arbeiten beginnen etwa am Gebäude Aixheimer Straße 10 in Trossingen und enden 400 Meter vor dem Ortseingang Aixheim, so eine Pressemitteilung. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung erforderlich. Die Umleitung des Verkehrs wird über Aldingen eingerichtet.

Die Zufahrt zu den Aussiedlerhöfen Nordfeld und Rennplatz und dem Waldkindergarten sei von Trossingen ...

 Als die Welt noch kein Coronavirus kannte: Fröhlich feiernde Jahrgänger trafen sich 2019 vor dem Martin-Luther-Haus zum Auftakt

„Gegebenenfalls machen wir 2021 ein 51er-Fest“

Das 50er-Fest, auch Heimatfest genannt, das stets der Jahrgang organisiert, der im jeweiligen Kalenderjahr 50 Jahre alt wird – 2020 also der Jahrgang 1970 – ist besonders in Spaichingen und anderen Gemeinden in der Umgebung stets ein Höhepunkt im Jahreskalender. Doch in diesem Corona-Jahr 2020 ist alles anders.

Der Spaichinger Jahrgangsausschuss 1970 war bereits tief in den Vorbereitungen für das 50er-Fest, als die Corona-Krise alles umgeworfen hat.