Suchergebnis

Boeing

„Dreamliner“-Probleme reißen Boeing tief ins Minus

Die Corona-Krise und Probleme beim Langstreckenjet 787 «Dreamliner» haben dem US-Flugzeugbauer Boeing 2021 einen weiteren Milliardenverlust eingebrockt. Mit 4,3 Milliarden US-Dollar (3,8 Mrd Euro) fiel das Minus aber fast zwei Drittel niedriger aus als ein Jahr zuvor, wie der Airbus-Rivale am Mittwoch in Chicago mitteilte.

Obwohl der Umsatz nach dem ersten Corona-Jahr nun um sieben Prozent auf 62,3 Milliarden Dollar stieg, schnitt das Unternehmen deutlich schlechter ab als von Analysten erwartet.

Dax

Dax vor Fed-Beschlüssen kräftig erholt

Vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Signalen der US-Notenbank hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch seine Erholung mit deutlichen Gewinnen fortgesetzt.

Der Dax überwand zeitweise auch wieder die Hürde von 15.500 Punkten und machte gut ein Drittel der Verluste seit seinem Jahreshoch am 5. Januar wett.

Letztlich schloss der deutsche Leitindex 2,22 Prozent höher auf 15.459,39 Punkten. Der MDax gewann 2,19 Prozent auf 33.

Verhandlungen IG Metall und Airbus

Airbus und IG Metall: Verhandlungen in entscheidender Phase

Der seit Monaten schwelende Konflikt zwischen IG Metall und Airbus um den Umbau der zivilen Flugzeugfertigung in Deutschland tritt in die entscheidende Phase.

Sollte am 31. Januar in Hamburg keine Lösung am Verhandlungstisch erreicht werden, will die Gewerkschaft eine Urabstimmung über einen Streik einleiten. «Der 31. ist die Deadline», sagte der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Hamburg, Emanuel Glass, der dpa. Zuletzt hatten sich Anfang Dezember mehr als 14.

Isar Aerospace gewinnt Förderpreis der EU-Kommission

Der bayerische Raketenbauer Isar Aerospace hat bei einem EU-Wettbewerb den EIC-Horizon-Preis für kostengünstige Raumtransporte gewonnen. EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton sagte am Dienstag, kleine und mittelgroße Satelliten mit der zweistufigen Trägerrakete «Spectrum» in die Erdumlaufbahn zu bringen, «wird wesentlich dazu beitragen, unsere europäischen Ambitionen in der Raumfahrt für einen autonomen, zuverlässigen und kostengünstigen Zugang zum Weltraum zu erreichen».

IG Metall

IG Metall und Airbus: Neue Verhandlungsrunde am Montag

Im Dauerkonflikt um den geplanten Umbau der zivilen Flugzeugfertigung bei Airbus in Deutschland setzen sich Unternehmen und IG Metall am Montag (31. Januar) wieder an den Verhandlungstisch. Diesen Termin bestätigten Sprecher beider Seiten am Dienstag. Aus Sicht der IG Metall tritt der Konflikt damit in eine entscheidende Phase. «Der 31. ist die Deadline», sagte der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Hamburg, Emanuel Glass, der dpa. Komme es zu keiner Lösung, werde die Gewerkschaft eine Urabstimmung über einen Streik einleiten.

AKW in Flamanville

Experten kritisieren EU-Pläne für „grüne“ Atomkraft und Gas

Eine Gruppe ausgewählter Klimaexperten und Unternehmen hat die EU-Pläne scharf kritisiert, Gas und Atomkraft als klimafreundlich einzustufen.

Das geht aus einer Stellungnahme der sogenannten Plattform für nachhaltige Finanzen zu einem entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission hervor. «Die Kommission muss der Wissenschaft zuhören und ihren Vorschlag fallenlassen», sagte Sebastien Godinot vom WWF. «Fossiles Gas generiert viele Emissionen und Atomkraft produziert hoch radioaktiven Müll, mit dem wir immer noch nicht umgehen können.

Atomkraftwerk

Expertengruppe kritisiert EU-Pläne für „grüne“ Atomkraft

Eine Gruppe ausgewählter Klimaexperten und Unternehmen hat die EU-Pläne scharf kritisiert, Gas und Atomkraft als klimafreundlich einzustufen.

Das geht aus einer Stellungnahme der sogenannten Plattform für nachhaltige Finanzen zu einem entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission hervor, die veröffentlicht wurde. «Die Kommission muss der Wissenschaft zuhören und ihren Vorschlag fallenlassen», sagte Sebastien Godinot vom WWF. «Fossiles Gas generiert viele Emissionen und Atomkraft produziert hoch radioaktiven Müll, mit dem wir immer noch ...

Airbus

Airbus kündigt Qatar Airways Vertrag für A321neo

Der Streit zwischen Airbus und Qatar Airways geht in eine neue Runde. Der Flugzeugbauer kündigte der Airline einen Auftrag für seinen aktuell schwer verfügbaren neuen Jet A321neo, wie Airbus am Freitag auf Nachfrage bestätigte.

Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Mit der Verweigerung der Lieferung von 50 bestellten Jets wehrt sich Airbus auch außergerichtlich gegen einen seiner wichtigsten Kunden. An der Börse setzte die Nachricht der Airbus-Aktie zu, sie verlor am Freitag über zwei Prozent.

Boeing

Boeing mit starkem Auftragsplus

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat seine Auftragsbilanz im vergangenen Jahr dank eines Comebacks des Krisenfliegers 737 Max und einer Erholung der Luftfahrtbranche von der Corona-Krise stark verbessert.

Insgesamt erhielt der Airbus-Rivale 2021 nach eigenen Angaben vom Dienstag 909 Flugzeugbestellungen - mehr als doppelt so viele wie in den beiden Vorjahren zusammen. Unter Berücksichtigung von Stornierungen und Umbuchungen kamen unterm Strich 535 Aufträge zusammen.

Ausdauertest B31, höhere Parkkosten, ein Weltall-Computer auf Reise: Das war 2021 in Immenstaad los

Bürgerbüro und Tourist-Info sind wiedereröffnet worden Von außen sieht man dem Rathaus wenig an - innen allerdings ist das Erdgeschoss bis auf den Rohbau entkernt worden. Zusammen mit geladenen Gästen hat die Gemeinde die neuen Räumlichkeiten des Bürgerbüros und der Tourist-Information eingeweiht. 

Parken wird digitaler - und teurer  Ab September müssen Autofahrer, die in Immenstaad parken wollen, mehr bezahlen und auch die gebührenpflichtige Zeit wird ausgeweitet.