Suchergebnis

Freuen sich über ihren Pokal (von links): Amandine Mingstein, Elena Lucarelli, Sophie Jankowiak, Anna Fricker und Amanda Serrano

Turnerinnen stehen am Ende in Reute auf Platz zwei

Die Mannschaftswettkämpfe des Turngau Oberschwaben sind am Samstag laut Pressebericht in Reute in die dritte und letzte Runde gegangen. An diesem Tag wurde nicht nur über die Tageswertung entschieden, sondern auch das Gesamtergebnis der drei ausgetragenen Wettkämpfe bestimmt. Die beiden ersten Wettkampftage hatten die Mannschaften der Turnerschaft mit konstant herausragenden Leistungen hinter sich gebracht (jeweils zweiter und dritter Platz).

Im ersten Durchgang startete die D-Jugend (15 Mannschaften der Jahrgänge 2007/2006) mit ...

Damian Zech zeigt beim Sieg gegen Marian Pudimat eines seiner besten Spiele für die TTF Altshausen. Zech feiert am Samstag zwei

Das Märchen setzt sich fort

Die Tischtenisfreunde Altshausen weichen nicht vom eingeschlagenen Weg ab. In der Verbandsliga stehen die Herzoglichen nach einem 9:7-Erfolg über Tuttlingen alleine an der Tabellenspitze, weil Favorit Staig mit 4:9 in Kornwestheim unterlag. Und auch die anderen Mannschaften stehen derzeit gut da.

Der TTC Tuttlingen war stets ein unbequemer Gegner für die Tischtennisfreunde, so dass es bisher in der Verbandsliga ausnahmslos Niederlagen gab.


Die TSG Ailingen hat beim SC Friedrichshafen alles im Griff. Rafael Geigges (vorne) und Patrick Berlet lassen nichts anbrennen.

TSG Ailingen ist gut gerüstet für den Spitzenreiter

Nach neun Spieltagen in der Fußball-Kreisliga A2 sind erste Tendenzen sichtbar. Der SC Friedrichshafen wird es sehr schwer haben, die Klasse zu halten. Spitzenreiter VfL Brochenzell hält die Nachfolger weiter in Schach. Mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren feierte die TSG Ailingen beim SC einen wichtigen Sieg. Und die Klubmannschaften aus Lindau und Umgebung sind recht gut unterwegs.

Die Mannschaft von Trainer Steve Reger ließ dem SC Friedrichshafen beim 5:0 nicht den Hauch einer Chance.

Hubert Kaltenmark im Atelier vor Modellen für Taufbecken und Altar in Elzach.

Hubert Kaltenmarks Altäre haben ihre Geschichte

Zum Treffen mit dem Bildhauer und Künstler Hubert Kaltenmark lädt der Dorftreff heute Abend um 19.30 Uhr ein. Die Schwäbische Zeitung sprach mit dem Künstler im Vorfeld.

Hubert Kaltenmark, der in Hiltensweiler sein Atelier hat, ist begeistert vom Dorfladen samt Dorftreff: „Jetzt haben wir erst eine Dorfgemeinschaft. Man trifft sich, spricht miteinander.“ Als Stefan Wortmann, geschäftsführender Gesellschafter des D&D, auf ihn zugegangen sei, habe er gleich zugestimmt, seine Arbeit vorzustellen: „Die wenigsten wissen, was ich ...

Der Spaß steht bei den sechs Musikern im Vordergrund.

Sechs Charaktere, eine Leidenschaft

Sie sind sechs völlig unterschiedliche Charaktere, gemeinsam haben sie die Leidenschaft fürs Singen: F.I.T.A. Mit einem großen Konzert in der Rotachhalle feiert die A-capella-Band am Samstag ihr 20-jähriges Bestehen – und eine Erfolgsgeschichte, die so nie geplant gewesen war.

Im Prinzip begann alles mit einem Akt der puren Verzweiflung. „Wir hatten alle Standdienst für den Musikverein beim Dorffest in Ailingen. Weil’s geregnet hat, war keiner da – und deshalb haben wir einfach angefangen zu singen“, erinnert sich Michael Winstel.

Nils Butz (rechts) und der TSV Schlachters wollen in Neukirch ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

TSV Schlachters will den Aufwärtstrend fortsetzen

Auch der neunte Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 verspricht spannende Partien. Neben dem Gastspiel der U23 des VfB Friedrichshafen beim immer noch ungeschlagenen Tabellenführer VfL Brochenzell dürfte das Verfolgerduell des TSV Eriskirch gegen die SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz im Mittelpunkt des Interesses stehen. Alle sieben A2-Partien beginnen am Sonntag, 22. Oktober, um 15 Uhr.

Acht Spiele, davon sieben Siege und lediglich ein Unentschieden: Eitel Sonnenschein herrscht seit Saisonbeginn beim VfL Brochenzell.

Müssen in Wiblingen alles raushauen: Katharina Kramer (am Ball) und ihre TSG Ailingen.

Ailinger und HSG-Handballer müssen auswärts ran

Während die aktiven Handballmannschaften aus Ailingen und Friedrichshafen-Fischbach die heimischen Sporthallen an diesem Wochenende verlassen müssen, haben die Teams des FC Kluftern und die „Seesterne“ des TV Kressbronn den eigenen Anhang im Rücken. Die Handballpartien in der Übersicht:

TV Altenstadt - HSG Friedrichshafen-Fischbach I (Samstag, 21. Oktober, 17.30 Uhr, Michelberghalle in Geislingen/Steige): Nach der heftigen Abreibung vor heimischem Publikum gegen Hohenems (SZ berichtete) müssen die Landesliga-Handballer aus ...

Die Freiwillige Feuerwehr in Friedrichshafen ist rund um die Uhr gefragt. Tagsüber sollen die Ehrenamtlichen durch einen neuen f

Zwölf neue Stellen für die Feuerwehr

Mehr hauptamtliche Feuerwehrleute, ein hauptamtlicher Abteilungsleiter für die Abteilung Stadt und neue Zuständigkeitsbereiche der einzelnen Abteilungen – das sind in Kurzform die Ergebnisse des neuen Feuerwehrbedarfsplanes. Der Gemeinderat entscheidet darüber am Montag.

Grund für die Neuauflage des Planes, nachdem sich die Feuerwehr organisiert, ist zum einen die nötige Entlastung der Ehrenamtlichen tagsüber, zum anderen die Verteilung neu hinzugekommener Aufgaben für die die Feuerwehr zu bewältigen hat.


Am Samstag ist Handball-Heimspieltag beim TSV Lindau angesagt.

Heimspieltag der TSV-Handballer am Samstag

Erneut ist am heutigen Samstag Heimspieltag der Handballer des TSV Lindau in der Dreifachhalle. Den Beginn macht um 13 Uhr die weibliche Jugend C gegen die Mannschaft vom TV Weingarten 2.

Hier darf man gespannt sein, da es laut Vereinsvorschau vor Wochenfrist eine Niederlage in Weingarten gegen die dritte TSV-Mannschaft gab. Allerdings ist diese aufgrund der Spielergebnisse das stärkere Team. Im Anschluss spielt die männliche Jugend C um 14.


Das Wohnhaus in der Paulinenstraße ist nach dem Feuer unbewohnbar, es muss vermutlich abgerissen werden.

Mann rettet sich durch Sprung aus dem Fenster

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in der Paulinenstraße ein Wohnhaus ausgebrannt. Dabei sind von den sechs Bewohnern drei teilweise schwer verletzt worden. Ein Bewohner versuchte sich durch einen waghalsigen Sprung aus dem Fenster zu retten.

Um 1.07 Uhr hatte ein Bewohner die Feuerwehr gerufen, nachdem die im Haus verteilten Rauchmelder Alarm geschlagen hatten. Als die Feuerwehr eintraf, stand das erste Obergeschoss schon komplett in Flammen.