Suchergebnis


Steve Reger gibt fünf A-Jugendspielern (Fabrizio Ardemani, Torwart Lucas Willauer, Marcel Bürgin, Maurice Hoffmann, Eros Conte

Der Altersdurchschnitt liegt bei 20 Jahren

Seit Jahren beschreiten die Verantwortlichen der Fußballabteilung bei der TSG Ailingen einen eigenen Weg, um ihre aktiven Mannschaften im Kreisligageschäft konkurrenzfähig zu machen und mittelfristig oben mitspielen zu können. Derzeit hat der Name des dahinterstehenden Konzepts vor allem zwei Gesichter: Steve Reger, seit Mitte 2017 Trainer der Aktiven, und Abteilungschef Ralf Lanz.

Mit zweijähriger Unterbrechung engagiert sich Lanz seit 2002 für die Belange des TSG-Fußballs.

Die Frauenmannschaft, mit der TV Weingarten beim Rasenturnier in Ailingen antreten wird.

TV Weingarten mit drei Teams in Ailingen

Für die Weingartener Handballer steht an diesem Wochenende ein kleiner Höhepunkt in ihrer schweißtreibenden Vorbereitung an – steht doch das gern besuchte Turnier in Ailingen an. Hierbei wird der TVW, wie er selbst mitteilt, eine Frauen- und zwei Männermannschaften ins Rennen schicken.

Nachdem die aktiven Teams des TVW in den letzten Wochen zum Teil äußerst harte Trainingseinheiten bei extremen Temperaturen verlebt haben, freut man sich nun auf das anstehende Turnier bei der TSG Ailingen und einer verdienten Abwechslung.


SGM-Abteilungsleiter Andreas Zimmer

„Einstelliger Tabellenplatz“

Eine bessere Platzierung als in der Vorsaison strebt Fußball-Kreisligist SGM Fischbach/Schnetzenhausen in der am Wochenende beginnenden A2-Spielrunde an. Das jedenfalls wünscht sich SGM-Abteilungsleiter Andreas Zimmer (Archivfoto: far) auf Nachfrage von Peter Schlefsky.

Herr Zimmer, im Juni beendete Ihre Mannschaft die Saison 2017/18 auf dem zehnten Tabellenplatz. Wie lautet das Ziel für die neue Saison?

Wir wollen einen gesicherten Mittelfeldrang erreichen.


Yannick Glaser (vorne) freut sich über seinen Führungstreffer. Am Ende siegt die SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz in Tannau klar mit

Fünf Vereine stehen im Achtelfinale

Fünf Vereine vom Bodensee haben am Mittwochabend das Achtelfinale im laufenden Fußball-Bezirkspokal erreicht. Mit dabei sind die drei A2-Ligisten TSV Schlachters, SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz und der TSV Tettnang, die sich ohne größere Probleme durchsetzten. Trotz teils guter Leistungen auf der Strecke geblieben sind dagegen die TSG Ailingen und die U23 des VfB Friedrichshafen, die knapp unterlagen.

„Wir hatten den Gegner über weite Strecken ziemlich eingeschnürt und das Spiel größtenteils im Griff“, befand Lukas Sonntag, Coach beim ...

Elias Wiesener (links) gewann mit dem SV Kressbronn gegen im Bezirkspokal gegen den SV Beuren (in der Mitte Robin Ehrmann, recht

Kressbronn gewinnt im Bezirkspokal knapp in Beuren

Der SV Kressbronn hat das einzige Bezirksligaduell in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals Bodensee für sich entschieden. Am Mittwochabend gewannen die Kressbronner mit 3:2 (1:1) beim SV Beuren, der ohne Spielertrainer Patrick Mayer antrat. Elias Wiesener brachte die Gäste in Führung (19.), Chris Karrer (36.) glich aus. Nach der Pause war es erneut Wiesener, der für die Kressbronner zum 2:1 (58.) traf. Luka Föger (59.) erhöhte auf 3:1, Markus Prinz (75.

Das alte Schulhaus an der Ittenhauser Straße in Ailingen ist eine Notunftkunft für Frauen.

Stadt lehnt Spenden für Obdachlosenunterkunft in Ailingen ab

Nach dem Bericht über die Missstände in der Obdachlosennotunterkunft für Frauen in Ailingen haben sich Leser bei der SZ gemeldet, die den Frauen dort helfen wollen. Die Stadt lehnte diese Spenden allerdings ab. Die Gutscheinaktion für die Bewohnerinnen von Reisebüro-Besitzerin Monika Gindele glückt aber – und läuft weiterhin.

Der Bericht „Alleingelassen in der Notunterkunft“, der am 21. Juli in der SZ erschien, beschrieb die schwierigen Umstände, mit denen die Bewohnerinnen in der Notunterkunft leben.


Bereitet sich mit seinen Mannen auf den Saisonstart der Fußball-Kreisliga A2 am Wochenende vor: Coach Michael Wölfle

„Gesicherter Mittelfeldplatz wäre mein Traum“

Nach zehn Jahren Abstinenz ist der FV Langenargen über die Relegation in die Fußball-Kreisliga A2 zurückgekehrt. Vor dem Saisonstart am kommenden Wochenende sprach Peter Schlefsky mit FVL-Coach Michael Wölfle.

Vor welchen Herausforderungen steht Ihre Mannschaft als Aufsteiger in die A-Liga?

Vor allem ist es die höhere Anzahl an Pflichtspielen. In der B4 hatten wir 20 Saisonpartien zu absolvieren, jetzt werden es 28 Spiele sein.


Dagegenhalten: Wie beim 2:0-Sieg gegen Langenargen (links) will die TSG Ailingen in Bad Wurzach auftreten.

Ailingen will in Wurzach mutig auftreten

Und weiter geht es im Fußball-Bezirkspokal. Am Mittwoch steht die dritte Runde auf dem Programm. Dabei erwartet der B-Ligist SV Tannau den A-Ligisten SGM Hege-Nonnenhorn/Bodolz. Eine weitere spannende Partie steigt beim VfB Friedrichshafen. Die U23 empfängt den Bezirksligisten TSV Eschach. Alle Spiele beginnen um 18.30 Uhr.

In der dritten Runde des Bezirks- pokals kamen nun alle Mannschaften in einen Topf und dann wurde ausgelost. In den ersten beiden Runden blieben das Allgäu, Ravensburg und der Bodensee unter sich.


Lindaus Trainer Marco Mayer glaubt an den Erfolg.

Nur wenig Zeit für den großen Wurf

Die Whatsapp kam überraschend. Der Absender: Professor Werner Mang, Schönheitschirurg von Weltrang und Präsident der SpVgg Lindau. In dieser Funktion schrieb Mang Marco Mayer auch die Nachricht. Er teilte ihm in kurzen Worten mit, dass die Aufgabe in Lindau nicht einfach sei und er deshalb auch nicht den Mut verlieren solle. „Das hat mich berührt“, sagt Mayer, seit einigen Wochen Spielertrainer der SpVgg Lindau, die mit dem Präsidenten Werner Mang endlich aus der Kreisliga raus möchte.

Zur Kommunalwahl 2014 tritt Christine Heimpel noch selbstbewusst für die SPD auf, jetzt hat sie die Nase von den Sozialdemokrate

SPD verliert weitere Ratsfrau – Christine Heimpel geht

Christine Heimpel verlässt die SPD-Gemeinderatsfraktion. Sie wird als parteiloses Mitglied im Gemeinderat bleiben. Und als solche will sie der Fraktion der Grünen beitreten. Sollte sich das umsetzen lassen, besteht bei der Fraktionsstärke der Grünen und der SPD Gleichstand, beide Ratsfraktionen haben dann sieben Gemeinderäte in ihren Reihen.

Als Ursache benennt Christine Heimpel konkret die Arbeit von Fraktionschef Dieter Stauber sowie Spannungen in der Fraktion, den Umgang der Fraktionsmitglieder speziell mit Frauen, und sieht sich ...