Suchergebnis

 Beendet nach 20Jahren im Sattel eines Kunstrads ihre Karriere als Aktive: Carolin Brauchle vom RMSV Bad Schussenried.

Brauchle: „Der Entschluss stand schon lange fest“

Nach fast 20 Jahren im Sattel eines Kunstrads hat Carolin Brauchle vom RMSV Bad Schussenried ihr Karriereende angekündigt – genau eine Woche vor den deutschen Meisterschaften, die am Samstag und Sonntag in Neresheim ausgetragen werden. Die 26-Jährige ist lange Jahre für den deutschen Nationalkader gefahren und hat die Tradition des Kunstradfahrens in Bad Schussenried erfolgreich fortgesetzt. Den größten Erfolg feierte sie mit dem vierten Platz bei der deutschen Meisterschaft 2013.

 Zählt nach ihrer langen Verletzungspause schon wieder zu den Stützen des Teams: Selina Brentel vom TV Kressbronn.

Ailingen und Kressbronn siegen

Während die Handballer der TSG Ailingen in der Kreisliga A und die Spielerinnen des TV Kressbronn in der Bezirksklasse Siege eingefahren haben, gingen die TSG Ailingen II und der FC Kluftern (Kreisliga B) leer aus. Die HSG Friedrichshafen-Fischbach II erwischte einen starken Tag.

Frauen-Bezirksklasse: TV Kressbronn – TV Weingarten II 21:14 (10:9) – „Wir sind erst in der zweiten Halbzeit so richtig in der Partie angekommen und haben in der Schlussphase noch zulegen können“, freute sich TVK-Trainerin Stefanie Raaf über den Heimerfolg.

 Holten sich Platz zwei in Ailingen: (von links) Selina Schütz, Viola Frank, Clara Guntermann, Franziska Wiest, Melanie Popp und

Tannheimerinnen freuen sich über Platz zwei

Die Turnerinnen des SV Tannheim haben in der Altersklasse C-offen beim zweiten Wettkampftag der Schülerliga in Ailingen den zweiten Platz erreicht. Der dritte und letzte Wettkampftag findet am 20. Oktober in Bad Wurzach statt.

In Ailingen trat der SVT mit Manschaften in drei Altersklassen an: D-Jugend (10–11 Jahre), C-Jugend (12–13 Jahre) und C-offen (Jahrgang 2004 und älter). Zuerst ging Tannheims D-Jugend an den Start. Die Mannschaft mit Elisabeth Zinser, Nina Ehlert, Kendra Bertele, Carolin Schmaus wurde um Paulina Stützle ...

 Die Oberliga-Kegler der TG Biberach haben dank ihrer starken Schlusspaarung gegen Albstadt gewonnen.

Starke Schlusspaarung sichert TG-Erfolg

Die Oberliga-Kegler der TG Biberach haben dank ihrer starken Schlusspaarung gegen Albstadt gewonnen. Biberachs zweite Männermannschaft musste eine bittere Niederlage quittieren, die TG III gewann. Die TG-Frauen bleiben weiter unangefochten an der Tabellenspitze.

Oberliga Männer: SKV Albstadt – TG Biberach 3:5 (3169:3204). Im Startpaar kämpfte Biberachs Jens Fiederer (507/1) hartnäckig um jeden Kegel und wurde belohnt. Reiner Ott (525/0) fehlten nach einer hart umkämpften Partie sieben Kegel zum Punktgewinn.

„Gehalten“ ist ein Objekt mit Torwarthandschuhen und Ball aus Bruno Knapps Ausstellung im Ailinger Rathaus.

Eine bunte Welt voller Witz und hintersinnigem Humor

Halb Ailingen ist am Freitagabend ins Ailinger Rathaus geströmt, als Ortsvorsteher Georg Schellinger dort nach langer Pause wieder eine Kunstausstellung eröffnet hat. Dabei ist es kein Großer der Kunstszene, der dort ausstellt, sondern einer, der seine „Projekte“, so der Titel der Ausstellung, zum ersten Mal der Öffentlichkeit zeigt, und das mit Freuden am Heimatort Ailingen. Es sind Bilder und Objekte, die schmunzeln lassen, die mit Vergnügen betrachtet und auf ihren Sinn abgeklopft werden wollen – kein Wunder beim langjährigen ...

Das Pfaffenhütchen besticht durch seine bunten Früchte und die attraktive Färbung.

BUND schafft Wohnraum für Eidechse und Haselmaus

Eine Hecke, die im Frühjahr blüht und im Herbst Vogelbeeren und andere Früchte trägt, soll in der Nähe der Weilermühle entstehen. Der BUND startet dort in diesem Herbst ein Projekt, bei dem 100 einheimische Wildsträucher gepflanzt werden. Hier sollen Bienen, Schmetterlinge, Rotkehlchen, Kernbeißer, Haselmaus und andere Tiere Nahrung und Unterschlupf finden.

Auch für Eidechsen sollen Verstecke, Sonnen- und Eiablageplätze entstehen. Hierfür ist der Bau eines Trockenbiotops mit Sandflächen, Stein- und Holzhaufen geplant, teilt der BUND ...

Beim Stadtfest haben die Läden am Sonntag geöffnet.

Am Sonntag durch die Läden bummeln

Schauen, ausprobieren, bummeln und einkaufen am Sonntag – in Friedrichshafen ist das am 21. Oktober beim Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr möglich. Rund 30 Vereine und Gruppen beteiligen sich dieses Jahr mit Programm, kulinarischen Genüssen und Informationen am 22. Stadtfest, teilt die Stadt in einem Schreiben mit.

Da gibt es verschiedene Tanzvorführungen, Gewinnspiele, einen Spiel- und Bewegungsparcours für Kinder, Kinderschminken, Fahrzeugpräsentationen von Rettungsdiensten und der Feuerwehr und vieles mehr.

 Die Polizei sucht Hinweise zum Einbruch.

Unbekannte stehlen Geld bei Einbruch

Bei einem Einbruch in ein Geschäft in der Lohrstraße in Ailingen haben unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Sonntag und Montagmorgen einen dreistelligen Bargeldbetrag erbeutet und einen Sachschaden von 500 Euro verursacht.

Der oder die Täter gelangten durch das Aufhebeln eines Fensters in die Räumlichkeiten des Geschäfts und brachen einen verschlossenen Tresor auf, teilt die Polizei mit.


 Zeigt stolz seine gewonnenen Pokale: der erfolgreiche Ailinger Taekwondo-Nachwuchs mit Chefcoach Giuseppe Pistillo (rechts).

Drei Meistertitel für Ailingen

Mit einem Mix aus erfahrenen Kämpfern und Wettkampfneulingen ist die Mannschaft des Taekwondo Ailingen am Samstag in Bietigheim bei den baden-württembergischen Meisterschaften auf Medaillenjagd gegangen. Ein erfolgreiches Unterfangen, wie sich herausstellte: Am Ende standen drei Gold- und vier Silbermedaillen auf der Habenseite der Ailinger.

Dabei begann laut Vereinsbericht der Tag fürs Team vom Bodensee alles andere als vielversprechend: Nico Pinkes (Herren bis 68 kg) und Florian Jeckl (Jugend C bis 35 kg) mussten ihre ...

 Jörg Dannecker (links) führt Tettnang zum Sieg über die SGM Fischbach/Schnetzenhausen (Steffen Herrmann).

TSV Tettnang rückt wieder auf Platz zwei vor

Der elfte Spieltag in der Fußball-Kreisliga A2 hat auf den allermeisten Tabellenrängen zwar zu Veränderungen geführt, ganz oben blieb jedoch alles beim Alten. Trotz eines 2:2 bei der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz bleibt der SV Achberg weiterhin Spitzenreiter. Dahinter überholte der TSV Tettnang durch einen 3:0-Sieg bei der SGM Fischbach/Schnetzenhausen die Spielvereinigung aus Lindau. Die kam beim Aufsteiger FV Langenargen nur zu einem mageren 0:0.

„Es war ein verdienter Sieg für Tettnang.