Suchergebnis

 Ansager Willy Butscher animierte die Weinfestbesucher mit seinem überdimensionalen Weinglas.

Hier gibt die Pianistin den Ton an

So fetzig hat man den Männerchor schon lange nicht mehr gehört. Ob das wohl an der charmanten weiblichen Klavierbegleitung lag? Jedenfalls boten die Sänger um Erich Minsch und dem Vorstandsteam Stefan Veser, Wilfried „Willy“ Butscher und Leo Stölzle dem Publikum in der Festhalle Seibranz ein wirklich begeisterndes Konzert, ehe die „Staubigen Brüder“ aus Aichstetten mit ihrer Livemusik zum Tanz baten.

Lange hatte einer der Seibranzer Sänger um die Pianistin Christiane Pfänder gebuhlt, nun hat es geklappt: Beim diesjährigen Weinfest ...

Der Torhüter hechtet sich nach dem Ball und landet im Netz

Nachspielzeit: Beim Spiel des Tages gab es Lob für den Schiri und ein Kabinendonnerwetter beim Gast

Beim Spiel des Tages der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald zwischen dem SV Renquishausen und dem SV Gosheim sahen die 180 Zuschauer ein unterhaltsames Spiel. Zwar schlug der Gast den Gastgeber mit 5:2, doch das Ergebnis spiegelte nicht ganz den Spielverlauf wider.

DisziplinDer SV Renquishausen ärgerte im ersten Durchgang den spielstarken und bekannt torhungrigen Gast aus Gosheim mit einer äußerst disziplinierten Mannschaftsleistung. Ab der Mittellinie attackierten die Gäste hartnäckig und störten den Spielaufbau der Gosheimer, die ...

Wiederbelebung eines Musikanten mit zwei Trompeten auf der Brust funktioniert nur bedingt.

Kulturherbst endet mit musikalisch-amüsantem Abend

Mit einem sehr unterhaltsamen Abend mit musikalisch hochkarätigen Darbietungen fand der Kulturherbst des Kultur- und Gemeindetreffvereins Tautenhofen-Heggelbach seinen Abschluss. Sieben, nach eigenen Angaben, hübsche und intelligente Musiker aus Leutkircher Teilgemeinden, bekannt als „Verstehen Sie Brass“-Band (VSB) spielten und ulkten sich am Samstagabend in bunten Facetten durch die Musikgeschichte.

Dunkler Saal, gespannte Stille, ein finsterer Kerl verkündet im Kerzenschein das Jahr 1372 mit harten Zeiten und doch ein Lichtblick: ...

 Auf der K8008 sind im Sommer auch viele Fahrradfahrer unterwegs: Auch sie sind durch die Raser gefährdet.

Hobbyrennstrecke: Anwohner fordern Maßnahmen gegen Raser

Griffige Kurven, weite Felder und Wiesen, wenig Verkehr. Zwar fehlen die echten Berge, trotzdem herrscht hier für Motorradfahrer 40 Kilometer lang das pure Glück. Die zweitschönste Motorradtour durch das Allgäu führt von Wangen durch Kißlegg bis nach Aichstetten, zumindest wenn man einem Onlineportal für Motorradfans Glauben schenkt.

Wen das überhaupt nicht freut, sind die Anwohner des Kißlegger Teilorts Schurtannen, die ihre Häuser direkt an den Kreisstraßen K8008 und K8007 haben – einem Teil dieser Strecke.

 Landrat Harald Sievers, die Landtagsabgeordnete Petra Krebs (Grüne), die Bundestagsabgeordnete Agnieszka Brugger (Grüne) und Ha

Dieses neue Bündnis setzt ein Zeichen gegen rechte Hetze und Gewalt im Landkreis Ravensburg

Die Freude war Initiatorin Petra Krebs angesichts eines gut besuchten Gründungsfestes für das Bündnis Landkreis Ravensburg Nazifrei am Samstagnachmittag deutlich anzumerken: „Ich bin total froh, dass so viele gekommen sind.“

Rund 300 Interessierte, darunter auch Vertreter größerer Gruppen, hatten sich auf dem Postplatz eingefunden, um die Reden der politischen und ethnischen Vertreter zu hören, miteinander ins Gespräch zu kommen und die eigene Unterschrift unter das Grundsatzpapier zu setzen.

Die Bestmeister 2019 aus dem Kammergebiet werden geehrt.

Bestmeister aus Bad Wurzach und Isny

Auf der Meisterfeier der Handwerkskammer Ulm in Friedrichshafen sind kürzlich 503 Handwerker in den Meisterstand erhoben worden. Darunter auch 20 junge Handwerker aus der Region rund um Leutkirch. Besonders bemerkenswert: Gleich drei der besten Meister in ihrem jeweiligen Gewerk kommen laut der Kammer aus Bad Wurzach, einer aus Isny.

Rund 1500 Gäste haben die stolzen Meister aus 21 Gewerken in Friedrichshafen gefeiert, teilt die Kammer mit.

„Pas de deux“ im Ring unter den Augen der Richter – und dabei immer schön den Blickkontakt halten.

Die vom „kalten Schlag“ wärmen die Herzen des Publikums

Weit über 100 Pferde sind am Donnerstag beim 34. Laupheimer Kaltblutmarkt aufgetrieben worden. Herrliches Herbstwetter lockte Hunderte Besucher auf den oberen Festplatz.

Stunde um Stunde sind die Preisrichter gefordert. Züchter und Besitzer präsentieren ihre Pferde „vom kalten Schlag“ im Ring, und es gilt Fundament und Körperbau, Typ und Ausdruck, den Vortrag in Schritt und Trab und andere Feinheiten zu bewerten. Viel Lob gilt „Seppi“, einem dreieinhalbjährigen Wallach: „ein herrlicher Typ, sehr gute Bewegungen, korrektes Gebäude“.

 Wegen Fahrerflucht nach einem Unfall auf der Autobahn ermittelt das Verkehrskommissariat Kißlegg.

Fahrerflucht nach Unfall auf A96 bei Aichstetten

Sachschaden in Höhe von etwa 11 000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht entstanden, der sich am Mittwochmorgen gegen 7.15 Uhr auf der Bundesautobahn A 96 zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Aitrach ereignete.

Die 19-jährige Fahrerin eines BMW befuhr laut Polizeibericht die Autobahn aus Richtung Lindau nach Memmingen. Sie überholte auf dem linken Fahrstreifen mehrere Fahrzeuge. Kurz bevor die 19-Jährige zu einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw aufschloss, scherte dieser auf den linken Fahrstreifen ...

Reichsbürger, Dritter Weg und Voice of Anger: Rechtsradikale treten auch in Lindau auf

Auch in Lindau gibt es Rechtsradikale, welche die Polizei für gefährlich hält. Zwar ist deren Zahl wohl geringer als in anderen Landkreisen, dennoch ist das kein Grund für Entwarnung. Denn für gefährlich halten Fachleute das vermehrte Auftreten von Verschwörungstheorien.

Die Zahl der rechtsextremen Straftaten heuer ist dem Landeskriminalamt noch nicht bekannt, weil Behörden diese erst im Folgejahr auf Landkreise bezogen erfassen. Aber im Vorjahr lag diese Zahl lediglich bei drei, im Jahr davor bei zwölf.

 Der Theaterverein Aichstetten hat ein quirliges Stück über einen „Urlaub auf dem Bauernhof“ eingeprobt.

Verwechslungen, Verbotenes und Verliebtheit

In diesem Jahr spielt die Theatergruppe Aichstetten ein quirliges Stück, bei dem Verwechslungen, Verkleidungen, Verbotenes und Verliebtheit nicht zu kurz kommen, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Zum Inhalt: Wurstfabrikant Franz Neumann hat einen Urlaub auf dem Bauernhof der verwitweten Bäuerin Hanna gebucht. Gemeinsam mit seinen zwei erwachsenen Töchtern und seiner zweiten, sehr jungen Ehefrau Lotte sucht er Abstand vom Stress und Lärm der Großstadt, aber auch und vor allem von den beiden renitenten Nachbarjungen.