Suchergebnis

Klein aber oho: Rinder im Miniformat

Klein aber oho: Rinder im Miniformat

Als Futter für Raubtiertransporte kamen sie einst per Schiff aus Afrika nach Europa. Einige Exemplare überlebten und fanden in Zoos eine neue Heimat – heute sind Dahomey-Zwergrinder in Deutschland immer noch eine Seltenheit. Jetzt weidet eine kleine Herde in Aalen-Ebnat, wo ihr Besitzer, Landwirt Benjamin Grässle, zusammen mit der Naturschutzgruppe Vorderes Härtsfeld beobachtet, ob sich die Miniaturrinder für die Heidepflege eignen. Und auch sonst haben die maximal 1 Meter großen Tiere einige Überraschungen zu bieten.

Für herzkranke Kinder: Neu-Ulmer klettern auf den Kilimandscharo

Für herzkranke Kinder: Neu-Ulmer klettern auf den Kilimandscharo

Sebastian Frey und Waldemar Gross aus dem Neu-Ulmer Stadtteil Finningen wollen im März Afrikas höchstes Gebirge besteigen. Dabei wollen sie auch noch Spenden für den Bundesverband Herzkranke Kinder sammeln.

Wer die Aktion unterstützen will, spendet direkt an den Bundesverband Herzkranke Kinder mit dem Verwendungszweck „Strong Heart“:

IBAN: DE93 3905 0000 0046 0106 66

BIC: AACSDE33

Landfrauen sammeln BHs für Afrika

Landfrauen sammeln BHs für Afrika

Die gespendete Unterwäsche wird an die Hilfsorganisation „smalls for all“ geschickt. Sie verteilt seit Jahren Unterwäsche und Hygieneprodukte an Frauen in den ärmsten Regionen Afrikas.

Richter zweifelt an Rechtmäßigkeit von Großrazzia in Ellwangen

Richter zweifelt an Rechtmäßigkeit von Großrazzia in Ellwangen

Hunderte Polizisten und Spezialkräfte stürmten im Morgengrauen des 3. Mai 2018 die Ellwanger Landeserstaufnahmeeinrichtung. Kurz zuvor hatten rund 150 Lea-Bewohner die Abschiebung eines aus Afrika stammenden Mannes verhindert. Doch inzwischen, zehn Monate nach dem Einsatz, setzte das Gericht ein Verfahren gegen die Flüchtlinge aus, denen die Staatsanwaltschaft Widerstand gegen Vollzugsbeamte vorwirft.

Boko Haram: Austellung in Ulm thematisiert Terror im Herzen Afrikas

Boko Haram: Austellung in Ulm thematisiert Terror im Herzen Afrikas

Talatu ist 13 Jahre alt, als sie von der Terrormiliz Boko Haram verschleppt wird. Sie ist eine der wenigen Frauen, die sich aus ihrem Martyrium befreien konnte. Der Fotograf Andy Spyra und der Journalist Wolfgang Bauer haben die junge Frau und andere Betroffene 2015 in Nigeria getroffen. Die Bilder von ihrer Reise sind nun im Ulmer Stadthaus zu sehen.

Joseph aus Gambia kehrt freiwillig nach Hause zurück

Joseph aus Gambia kehrt freiwillig nach Hause zurück

Zwei Jahre lebte Joseph Moore aus Gambia in Kißlegg in der Flüchtlingsunterkunft. Beinahe wie um ein Familienmitglied kümmerte sich in der Zeit das Ehepaar Angela Reuß und Klaus Schlotmann um ihn. Half ihm bei Behördengängen, nahmen ihn mit zu Familienfeiern. Doch sie merkten schnell: Joseph ist in Deutschland unglücklich, vermisst seine Heimat Gambia und möchte eine Familie gründen. 2016 fasste er schließlich den Entschluss: ich gehe zurück. Über diese Reise, den schweren Entschluss, den Asylantrag zurück zu geben und und wie es Joseph nun ...