Suchergebnis

Regelmäßige Gewitter füllen dann die natürlichen Wasserstellen. Jetzt treffen wir dort Elefanten, Nashörner, Leoparden, Büffel u

Bilderreise führt quer durch den Süden Afrikas

Wenn in Europa das Jahr zur Neige geht, beginnt im Süden Afrikas der Sommer, den man bei einer Bilderreise mit Rainer Hamberger am Dienstag, 20. November, um 19 Uhr im Vortragssaal der Klinik Schwabenland, 1. Stock in Isny-Neutrauchburg miterleben kann. Regelmäßige Gewitter füllen dann die natürlichen Wasserstellen. Jetzt treffen wir dort Elefanten, Nashörner, Leoparden, Büffel und Löwen. Der Referent war einige Male in Südafrika und Namibia unterwegs.

 Damit die Kinder in Burkina Faso weiterhin gut lernen können, möchte der Verein Piéla-Bilanga aus Ochsenhausen die Spenden in d

Weihnachtsspendenaktion: 18.000 Euro für lokale Projekte

Knapp eine halbe Million Euro haben die Menschen aus dem Verbreitungsgebiet der „Schwäbischen Zeitung“ im vergangenen Jahr für die Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ gespendet. Im Mittelpunkt stand die Bekämpfung von Fluchtursachen. Insgesamt 427 173,33 Euro sind zusammengekommen. Der Erlös der Spendenaktion ging je zur Hälfte in Flüchtlingscamps im Nordirak und in 68 lokale Initiativen, die Projekte weltweit unterstützen. Zudem wurden 14 Einrichtungen der Caritas in Baden-Württemberg unterstützt, die Flüchtlingen beistehen.

Busunfall in Simbabwe

Feuerinferno im Reisebus: Mehr als 40 Tote in Simbabwe

Im Süden Simbabwes sind mindestens 42 Insassen eines Reisebusses ums Leben gekommen, nachdem das Fahrzeug Feuer gefangen hatte. Mindestens 27 Passagiere seien bei dem Unglück in der Nähe der Stadt Gwanda teils schwer verletzt worden, wie der örtliche Polizeisprecher Philisani Ndebele erklärte.

Fotos des verunglückten Busses zeigten ein völlig ausgebranntes Stahlgerippe. Erste Untersuchungsergebnisse zur Unglücksursache deuteten darauf hin, dass ein Passagier einen Gaskanister oder Benzin transportiert habe, so der Sprecher.

 Im Probenraum sind die Aktiven des Musikvereins Altshausen schon sehr fleißig.

Von der Eiger Nordwand bis zu Paulchen Panther

Die musikalische Saison fabelhaft gemeistert, in der Vorbereitung auf das Jahreskonzert höchste Einsatzbereitschaft und mustergültigen Zusammenhalt bewiesen: Der Musikverein Altshausen unter der Leitung von Vize-Dirigentin Yvonne Zürn ist nach zahlreichen Register- und Gesamtproben für das bevorstehende Jahreskonzert am Samstag, 17. November, um 20 Uhr in der Turnhalle der Herzog-Philipp-Verbandsschule Altshausen bestens aufgestellt.

Musikalische Leitung, Vorstandschaft und alle aktiven Musiker freuen sich auf Darbietungen und eine ...

 Eine Musikunterrichtsstunde der besonderen Art gibt es für die Grundschüler in Nendingen.

Musikunterricht vom Profi

Eine Unterrichtsstunde der besonderen Art haben jüngst die Nendinger Grundschüler erlebt. Uwe Mattes, selbst ehemaliger Schüler der Nendinger Schule und mittlerweile Student der Musikhochschule Trossingen im dritten Semester, überraschte die Kinder der Donauschule mit einer Unterrichtsstunde zum Thema Marimbaphon.

Das Marimbafon gehöre zu der Familie der Xylophone, erklärte Uwe Mattes den Schülern. Es habe den gleichen Aufbau wie ein Klavier.

Mira Ricardel

Trump schasst Vize-Sicherheitsberaterin auf Melanias Wunsch

An Rauswürfe aus der Regierungsmannschaft von US-Präsident Donald Trump ist die Öffentlichkeit schon gewöhnt, doch der jüngste Personalwechsel im Weißen Haus sticht heraus.

Am Dienstag hatte US-First Lady Melania Trump - in einem höchst ungewöhnlichen Schritt - öffentlich die Entlassung einer hochrangigen Regierungsmitarbeiterin gefordert.

Nur einen Tag später verjagte der US-Präsident diese Mitarbeiterin tatsächlich aus dem Weißen Haus.

 Wegen regelmäßiger Überfüllung soll an der Mühlbachhalle ein zweiter Container aufgestellt werden.

Kleidercontainer wegen vieler Spenden überfüllt

Ein überfüllter Container und Kleidung, die seit Tagen im Regen liegt: Das muss der Schemmerberger Jürgen Klingensteiner häufig sehen, wenn er an dem Container bei der Mühlbachhalle vorbei geht. „Das ist kein Einzelfall“, sagt er und fügt hinzu: „Und das ausgerechnet bei einer Hilfsorganisation“. Er hat die Vermutung, dass die Container nicht regelmäßig geleert würden.

Dem widerspricht nun die „Aktion Hoffnung“, die kirchliche Hilfsorganisation der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Berggorilla

Fast 27 000 Pflanzen- oder Tierarten bedroht - Zahl steigt

Die Bestände der Berggorillas und der Finnwale haben sich dank umfassender Schutzmaßnahmen erholt. Die Zahl der Finnwale habe sich seit den 1970ern auf rund 100 000 Exemplare ungefähr verdoppelt, teilte die Weltnaturschutzunion (IUCN) bei der Präsentation ihrer aktuellen Roten Liste mit.

Zugleich warnten die Experten vor Problemen durch Überfischung. So seien 13 Prozent der Zackenbarsch-Arten weltweit und 9 Prozent der rund 450 Fischarten im ostafrikanischen Malawisee vom Aussterben bedroht.

Der Kolpingpreis 2018 geht an Helene Dingler. Die Preisverleihung fand am Dienstag im Rupert-Mayer-Haus statt. Unser Foto zeigt

Über 7000 Hilfspakete für Uganda

Seit über 22 Jahren leistet die evangelische Seegartenhof-Bäuerin Helene Dingler und ihr Team beispielhafte Hilfe für katholische Missionare in Uganda. Dafür wurde sie am Dienstag in Oberkochen mit dem Kolpingpreis 2018 ausgezeichnet. Über 7000 Hilfspakete seien in dieser Zeit nach Uganda gegangen, sagte Bürgermeister Peter Traub in seiner Laudatio.

Zahlreiche Besucher waren zur Preisverleihung in das Rupert-Mayer-Haus, das katholische Gemeindehaus in Oberkochen, gekommen.

Angela Merkel

Europäische Armee: Linke übt scharfe Kritik an Merkel

Die Linke hat die Unterstützung von Bundeskanzlerin Angela Merkel für eine europäische Armee scharf kritisiert.

„Merkel darf Macron nicht auf dem Weg zu einer europäischen Armee, zu einer militärischen Union folgen“, warnte die Fraktionschefin im Europaparlament, Gabriele Zimmer, nach Merkels Rede in Straßburg. Stattdessen solle sich Merkel für Abrüstung einsetzen und deutsche Waffenexporte stoppen. Der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorf meinte hingegen, Merkels Forderungen gingen in die richtige Richtung.