Suchergebnis

Ein Kiebitz stolziert auf einer Wiese

Erste Zugvögel schwärmen vorzeitig zurück nach Bayern

Das warme Wetter lockt bereits erste Zugvögel zurück in den Freistaat. Stare, Kiebitze und andere Kurzstreckenzieher seien bereits auf dem Weg zu ihren Brutstätten und häufig in großen Schwärmen am bayerischen Himmel zu beobachten, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Bayern am Dienstag mit. „Sie sind teils ein bis zwei Wochen eher dran als letztes Jahr“, sagte LBV-Ornithologe Thomas Rödl. „Die Zugvögel, die schon zurück sind, haben nur kurze Distanzen hinter sich und kommen vor allem aus dem Mittelmeerraum.

Personen besteigen ein Flugzeug

Freiwillige Ausreisen bleiben im Kreis Ravensburg auf konstantem Niveau

Jedes Jahr reisen Menschen, die als Flüchtlinge im Kreis Ravensburg angekommen sind, freiwillig zurück in ihr Herkunftsland. Die Zahl ist im zweiten Jahr relativ konstant geblieben. 2019 reisten 31 Personen (23 Männer, acht Frauen und sieben Kinder) nach einer Rückkehrerberatung aus, 2018 waren es 33.

Erneut kommen die meisten Rückkehrer aus Asien. Dort sind sie in folgende Länder zurückgereist: Irak (6), Afghanistan (1), Syrien (3), Georgien (4), Indien (1), Pakistan (1).

Hyalomma-Zecke

Forscher rätseln über Rückgang von FSME-Fällen und nennen neue Details zur Hyalomma-Zecke

An der von Zecken übertragenen Infektionskrankheit FSME sind in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich weniger Menschen erkrankt als in den Jahren zuvor.

Der Rückgang der bundesweiten Zahlen liege allerdings fast ausschließlich an der kleiner werdenden Zahl der Fälle in Süddeutschland und vor allem im Südwesten, teilten Wissenschaftler an der Universität Hohenheim in Stuttgart am Montag mit. Der Grund für diese Entwicklung sei allerdings noch rätselhaft.

Magdalena Maatkare Emser freut sich über die philosophische Laudatio von Pfarrer Ulrich Fentzloff.

Eine farbenfrohe Traumwelt aus bunten Stoffpartikeln

Recht dunkel ist es am Freitagabend im Kunsthaus Caserne geworden, so viele Besucher sind zur Vernissage von Magdalena Maatkare gekommen. Ein Traum eines jeden Künstlers, so viele Gäste begrüßen zu dürfen – auch wenn sie die Kunstwerke nur noch eingeschränkt genießen können. Dafür durften sie die poetisch-philosophische Laudatio erleben, die der jetzt im Ruhestand in Konstanz lebende ehemaligen evangelischen Pfarrer von Langenargen übernahm.

Ulrich Fentzloff, ein Philosoph, ein Liebhaber der schönen Künste, legte in seiner sehr ...

Person macht Ring am Fuß eines Storches fest

Storchenexpertin Ute Reinhard über Liebe, Leid und Leben der Störche

Manche Störche haben in diesem Winter die Region gar nicht verlassen. Über das Liebesleben der Störche, ihre Eigenarten und besonderen Fähigkeiten hat sich unsere Mitarbeiterin Carolin Steppat mit Ute Reinhard, der Storchenbeauftragten Baden-Württemberg, unterhalten. Im Interview erzählt Reinhard von einigen Kuriositäten, die sie beobachtet hat. Unter anderem geht es um schwule Störche und den „heißen Feger vom Affenberg“, der die Entscheidung zwischen zwei Störchen wohl etwas schwerfiel.

Eine Zecke krabbelt über eine Hand

Weniger FSME-Fälle nach Zeckenstichen: Rückgang im Süden

An der von Zecken übertragenen Infektionskrankheit FSME sind in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich weniger Menschen erkrankt als in den Jahren zuvor. Der Rückgang der bundesweiten Zahlen liege allerdings fast ausschließlich an der kleiner werdenden Zahl der Fälle in Süddeutschland und vor allem im Südwesten, teilten Wissenschaftler an der Universität Hohenheim in Stuttgart am Montag mit. Der Grund für diese Entwicklung sei allerdings noch rätselhaft.

 Als „Hannes und der Bürgermeister“ stehen der Immendinger Bürgermeister (Peter Disch, links) und Hannes (Markus Hugger) die Fol

Narrengericht verurteilt Markus Hugger

Beim Zunftball der Immendinger Narrenzunft in der vollbesetzten Donauhalle haben mehr als hundert Mitwirkende ein unterhaltsames, närrisches Vergnügen geboten. Rund 400 Zuschauer waren begeistert von den mehr als zehn Programmpunkten des Abends. Gleich mehrfach thematisiert und durch die Narrenbrille betrachtet wurde die Neukandidatur von Bürgermeister Markus Hugger in Spaichingen.

Erst- und vielleicht auch letztmals wirkte der Rathauschef selbst aktiv am Programm mit.

Libyen-Gespräche

Libyen: Neues Bekenntnis zu Waffenembargo

Vier Wochen nach dem Berliner Libyen-Gipfel haben sich die Teilnehmerstaaten trotz massiver Verstöße gegen ihre Beschlüsse noch einmal dazu bekannt, die Einmischung in den Konflikt beenden zu wollen.

Bei einem Außenministertreffen am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz bekräftigten die zwölf vertretenen Länder und drei internationalen Organisationen vor allem das Ziel, das seit 2011 bestehende UN-Waffenembargo vollständig umzusetzen.

Münchner Sicherheitskonferenz

Tiefe Kluft zwischen USA und Europa in München

Die Münchner Sicherheitskonferenz hat einen tiefen Graben zwischen der US-Regierung und Europa bei der Lösung weltweiter Konflikte offengelegt.

Während europäische Top-Politiker am Wochenende Handlungsunfähigkeit beklagten und Washington eine Abkehr von internationalen Institutionen vorhielten, wies US-Außenminister Mike Pompeo alle Kritik zurück. „Ich bin glücklich Ihnen mitzuteilen, dass der Tod des transatlantischen Bündnisses krass übertrieben ist.

Storchenpaar

Störche mit neuen Strategien: Deutschland statt Afrika

Viele Störche kehren in diesem Jahr früher als sonst aus den Winterquartieren nach Deutschland zurück. Seit zwei Wochen werden regelmäßig Rückkehrer gemeldet, sagte der Storchenexperte des Naturschutzbundes (Nabu), Kai-Michael Thomsen, der dpa.

So klappern nach Angaben von Storchenbetreuern in Rheinland-Pfalz schon die ersten Störche auf den Nestern, ebenso in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein. In Mecklenburg-Vorpommern wurde der erste zurückgekehrte Storch schon am 2.