Suchergebnis

Der Vorsitzende der Kriegerkameradschaft, Hans Rapp, (Dritter von rechts) begrüßte zahlreiche Ehrengäste in Schemmerhofen am Gef

Im Gedenken vereint

Mit einem Festgottesdienst im Aufhofener Käppele und einer Gedenkfeier am Gefallenendenkmal hat die Kriegerkameradschaft Schemmmerhofen am Sonntag ihr 140. Bestehen gefeiert. Auch der 93-jährige Josef Manz war Kriegsteilnehmer und bei der Gedenkfeier dabei.

Nach dem Einzug der Fahnenabordnungen der befreundeten Kameradschaften glich der Altarraum im Käppele einem Fahnenmeer. Vereinsvorsitzender Hans Rapp begrüßte neben dem Bundestagsabgeordneten Josef Rief (CDU) und Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) auch die ...

Fünf Tote bei Angriff auf Militärhubschrauber in Afghanistan

Beim Absturz eines Militärhubschraubers im Westen Afghanistans sind alle fünf Besatzungsmitglieder getötet worden. Taliban-Kämpfer hatten zuvor das Feuer auf den Hubschrauber eröffnet, wie der Chef des Provinzrates von Farah sagte. Der Vorfall habe sich am Freitagabend ereignet. Das Gebiet, in dem der Hubschrauber abstürzte, werde von den Taliban beherrscht. Bei den Toten handelt es sich um zwei Piloten und drei afghanische Scharfschützen.

Prinz Harry

Promi-Geburtstag vom 15. September 2018: Prinz Harry

In den europäischen Königshäusern wird heute groß gefeiert: Königin Letizia von Spanien wird 46, der schwedische Prinz Daniel hat 45 Kerzen auf seiner Geburtstagstorte und Prinz Harry wird 34.

Es ist sein erster Geburtstag als Ehemann. Vor knapp fünf Monaten haben Harry und Meghan ihre Traumhochzeit in Windsor gefeiert. Und die Erinnerung an das romantische Ereignis ist noch immer lebendig - und wird lebendig gehalten.

Von Oktober an ist Meghans edles Brautkleid auf Schloss Windsor und später im Palace of Holyroodhouse in ...

Deutsch-Französische Brigade schickt Soldaten nach Mali

Die Deutsch-Französische Brigade schickt rund 1300 Soldaten zu verschiedenen Einsätzen nach Mali. Rund 500 von ihnen wurden am Freitag bei einem feierlichen Appell in Straßburg verabschiedet. Die deutschen Soldaten aus der binationalen Brigade bleiben sechs Monate in dem westafrikanischen Krisenstaat. Dort bilden sie im Rahmen der EU-Mission EUTM malische Sicherheitskräfte aus und beteiligen sich an der UN-Friedensmission Minusma. Der Einsatz der französischen Streitkräfte soll vier Monate dauern.


Mutprobe: Abseilen am Baum.

Märchenabenteuer im Laichinger Wald

Im Rahmen des VHS-Ferienprogramms waren 14 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren vor Kurzem tagsüber im Laichinger Wald unterwegs. Die Teilnehmer kamen aus Syrien, Afghanistan, Rumänien und Deutschland – finanziert wurde die Projektwoche von der „Stiftung Kinderland Baden-Württemberg“.

Projektleiter waren Gernot Ladwein, Erlebnis-und Naturpädagoge, und Tine Mehls, Naturpädagogin, Germanistin, Geschichten-und Märchenerzählerin. Im Mittelpunkt des Projekts standen täglich wechselnde internationale Märchen und Geschichten, zu denen es ...

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Morgen ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Wie das Bayerische Landesamt für Asyl und Rückführungen mitteilte, waren 17 Abgeschobene an Bord. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich in Afghanistan der Krieg mit den radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat ausweitet. Erst in der Nacht zu Montag wurden in vier Provinzen im Norden des Landes bei Kämpfen fast 60 Sicherheitskräfte getötet.

Grüne Jugend bemängelt Regierungsweise von Grün-Schwarz

Der Grünen Jugend geht vieles in der grün-schwarzen Landesregierung zu schleppend voran. „Von einer grün-geführten Landesregierung erwarten wir eine zukunftsgerichtete Politik, die sich mehr vornimmt, als das bloße Verwalten des Status quo“, sagten die beiden Landesvorsitzenden Lena Schwelling und Marcel Roth am Mittwoch in Stuttgart anlässlich der Halbzeit der von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) geführten Regierung. „Der Zwangsehe aus Grünen und CDU fehlt es an einer Vision, und wir vermissen eine klare grüne Handschrift.

17 abgeschobene Afghanen in Kabul eingetroffen

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen bestätigten, dass 17 abgeschobene Afghanen an Bord waren. Es war die 16. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich in Afghanistan der Krieg mit den radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat ausweitet. Erst in der Nacht zu Montag wurden in vier Provinzen im Norden des Landes bei Kämpfen fast 60 Sicherheitskräfte der Regierung getötet.

Ankunft in Kabul

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Mittwochmorgen ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen bestätigten, die Maschine aus München sei kurz nach 7.30 Uhr Ortszeit gelandet.

Wie das Bayerische Landesamt für Asyl und Rückführungen mitteilte, waren 17 Abgeschobene an Bord. Es war die 16. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Damit haben Bund und Länder bisher 366 Männer nach Afghanistan zurückgebracht.


Grünen-Spitzenkandidat Ludwig Hartmann will an die Regierung.

Grüne legen Kontrastprogramm zur CSU vor

Sollte die CSU nach der bayerische Landtagswahl am 14. Oktober mit den Grünen eine Koalition eingehen müssen, stehen dem Freistaat schwierige Koalitionsverhandlungen bevor. In dem Zehn-Punkte-Programm für Bayern, das die Grünen-Spitzenkandidaten Katharina Schulze und Ludwig Hartmann am Dienstag in München vorstellten, sind eine Reihe von Vorhaben enthalten, die zu akzeptieren der CSU mehr als schwer fallen würde.

Das fängt schon damit an, dass mehrere CSU-Projekte rückgängig gemacht werden sollen: Die bayerische Grenzpolizei, erst ...