Suchergebnis

Bolzen, kicken oder Fußball spielen? Die Begriffe für den Rasensport sind vielseitig.

Viele Wörter der deutschen Sprache sterben aus - kennen Sie noch diese Begriffe?

Regionale Begriffe wie Klops oder Pantoffel haben sich einer Studie zufolge in den vergangenen Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum ausgebreitet.

Wie drei Forscher der Universitäten Bern, Zürich und Salzburg herausgefunden haben, sind gleichzeitig sehr lokale Bezeichnungen wie Beefsteak, Klößchen oder Kloß für das angebratene Stück Hackfleisch kaum noch verbreitet.

Auch die Bezeichnung „Viertel elf“ für 10.15 Uhr hat im Vergleich zu den 1970er Jahren an Boden verloren.


An insgesamt fünf Tagen konnten die Segelflieger beim diesjährigen Klippeneck-Wettebwerb in die Lüfte steigen. Unser Bild zeigt

Bader und Weber gewinnen den Wanderpokal

Mit dem letzten Briefing und der Siegerehrung am vergangenen Samstagabend ist der 48. Klippeneck Segelflugwettbewerb zu Ende gegangen. Dieser zählt zu den bedeutendsten Sportveranstaltungen in der Region.

Am letzten Tag des diesjährigen Klippeneck-Wettbewerbs meinte es das Wetter etwas besser mit den Teilnehmern,, nachdem zwei Wettbewerbstage dem Wetter zum Opfer gefallen waren. Zwischen 213 und 306 Kilometern lagen die am Samstag gestellten Aufgaben, die vor allem den Schwarzwald entlang geflogen wurden.


Herny Blum vom LSB Schwarzwald-Baar behauptete mit einem zweiten Platz in der Tageswertung vom Donnerstag auch den zweiten Plat

Martin Wirsch erzielt die Tageshöchstpunktzahl

Am vergangenen Donnerstag hat das Wetter beim 48. Klippeneck-Segelflugwettbewerb mitgespielt und es den meisten Teilnehmern erlaubt, das Klippeneck zu erreichen. Wer allerdings die Flugaufgabe nicht zügig durchgeflogen ist, musste sich am späten Nachmittag unter einem komplett bedeckten Himmel zurückkämpfen.

Die Tageshöchstpunktzahl erreichte Martin Wirsch (SFG Singen) aus Gottmadingen mit 540 Punkten Er siegte damit in der 18-Meter-Klasse und liegt in der Gesamtwertung auf Rang drei.