Suchergebnis

Hopfenanbau

Hopfenpflanzer beklagen Verzicht auf Pflanzenschutzmittel

Die deutschen Hopfenpflanzer fühlen sich durch zunehmenden Druck zum Verzicht auf Pflanzenschutzmittel von den deutschen Behörden gegängelt. Sogar die Verlagerung der Produktion ins Ausland sei längerfristig zu befürchten, weil dort die Zulassung etwa von Insektiziden und Herbiziden aber auch biologischer Wirkstoffe großzügiger gehandhabt werde, sagte der Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Hopfenpflanzer, Otmar Weingarten, am Donnerstag bei einem Hoftag in Aiglsbach (Landkreis Kelheim).

Die Delagation der Tettnanger Hopfenpflanzer beim Besuch der Firma Nateco in Wolnzach

Hopfenpflanzer freuen sich über erfolgreiches Jahr

Tettnang/Mainburg - Eine Delegation von 18 Wahlmännern und Stellvertretern der Tettnanger Hopfenpflanzer ist zur 64. Hauptversammlung der Hopfenverwertungsgenossenschaft (HVG) in die Stadthalle Mainburg in der Hallertau gereist.

Die HVG mit Sitz in Wolnzach in der Hallertau ist genossenschaftlicher Partner der deutschen Hopfenpflanzer. Neben der Weiterverarbeitung des Hopfens vermarktet die HVG deutsche Produkte weltweit und nimmt auch wichtige Aufgaben als Erzeugergemeinschaft wahr.

Mehr Bier, weniger Hopfen: Schlechtes Erntejahr 2013 macht auch Tettnang Sorgen

Eine Bilanz zu der deutschlandweit unbefriedigenden Ernte 2013 ist bei der Vertreterversammlung der Hopfenverwertungsgenossenschaft (HVG) gezogen worden.

Der Fokus der 100 Vertreter und Ersatzvertreter der Hopfenerzeuger aus den Anbaugebieten Hallertau, Tettnang und Elbe-Saale sowie zahlreichen Gäste aus Politik, Hopfenwirtschaft und Verwaltung richtete sich in Mainburg aber auf das Geschäftsjahr 2012/13 (Erntejahr 2012).

„Auf der Welt wird wieder mehr Bier getrunken, wenn auch nicht in allen Erteilen und Ländern gleich.