Suchergebnis

Marcel Halstenberg

Rückenprobleme: RB Leipzig ohne Halstenberg gegen Wolfsburg

RB Leipzig musste im Bundesliga-Heimspiel gegen den noch unbezwungenen VfL Wolfsburg ohne Fußball-Nationalspieler Marcel Halstenberg antreten. Der Außenverteidiger habe ein „bisschen Rückenprobleme“, berichtete Trainer Julian Nagelsmann vor der Partie beim TV-Sender Sky.

Die Reaktion des Körpers nach dem letzten Training sei „zu stark“ gewesen. Marcelo Saracchi kam so zu seinem Startelfdebüt in dieser Saison. Insgesamt wechselte Nagelsmann im Vergleich zum 1:1 bei Bayer Leverkusen dreimal.

Wolfsburger

VfL muss vorerst ohne Offensivspieler Mehmedi auskommen

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg muss vorerst auf Offensivspieler Admir Mehmedi verzichten. Der Schweizer Nationalspieler erlitt beim EM-Qualifikationsspiel gegen Irland (2:0) nach Mitteilung des Clubs einen Muskelfaserriss im hinteren rechten Oberschenkel.

Über die genaue Ausfallzeit machten die Niedersachsen keine Angaben. Der 28-Jährige bereitete am Dienstag in Genf das 1:0 durch Haris Seferovic (16. Minute) vor und musste zwölf Minuten später verletzt ausgewechselt werden.

Lukas Nmecha

Wolfsburg-Stürmer Nmecha auf dem Rückweg

VfL Wolfsburgs Stürmer Lukas Nmecha wird nach seiner Gehirnerschütterung im Europa-League-Spiel bei AS Saint-Etienne am Freitagnachmittag nach Deutschland zurückkehren.

Der deutsche U21-Nationalspieler war am Donnerstagabend kurz vor dem Ende der Partie mit Saint-Etiennes Torwart Jessy Moulin zusammengeprallt und musste die Nacht in einem Krankenhaus der französischen Stadt verbringen. „Er ist auf dem Weg zurück und muss eine Pause von fünf bis sieben Tagen einlegen.

Lukas Nmecha

Wolfsburgs „hart erkämpfter Punkt“

Noch um 01.28 Uhr in der Nacht landete der VfL Wolfsburg nach seinem Europa-League-Spiel in Saint-Etienne wieder in Deutschland. Ein Platz in der Sondermaschine war allerdings frei.

Der deutsche U21-Nationalspieler Lukas Nmecha blieb mit Verdacht auf Gehirnerschütterung noch in einem Krankenhaus der französischen Stadt, weil er kurz vor dem Ende der Partie mit dem gegnerischen Torwart zusammengeprallt war. „Er ist bei vollem Bewusstsein, aber er kann sich an nichts mehr erinnern vom Spiel“, sagte Oliver Glasner noch im Stadion ...

AS St. Étienne - VfL Wolfsburg

1:1 in Saint-Etienne: VfL Wolfsburg weiter ungeschlagen

Der VfL Wolfsburg hat in der Europa League den nächsten Schritt Richtung K.o.-Runde gemacht. Im vermeintlich schwersten Auswärtsspiel der Vorrunden-Gruppe I erreichte der Fußball-Bundesligist ein 1:1 (1:1) beim französischen Rekordmeister AS Saint-Etienne.

Vor den beiden Duellen mit dem belgischen Team KAA Gent steht der VfL als Tabellenführer weiter gut da. Die frühe Führung der Franzosen durch den Ex-Gladbacher Timothée Kolodziejczak (13.

Zielvorgabe

Schlüsselspiel für VfL: Mehmedi fehlt, Glasner warnt

Mit einem Sieg beim vermeintlich schwersten Gruppengegner AS Saint-Etienne will der VfL Wolfsburg am Donnerstagabend einen großen Schritt Richtung K.o.-Runde in der Europa League machen.

„Unsere Zielsetzung ist klar: Wir wollen hier morgen gewinnen“, sagte Trainer Oliver Glasner. Der Fußball-Bundesligist ist mit einem 3:1-Sieg gegen den ukrainischen Außenseiter PFK Olexandrija in die Gruppenphase gestartet, während Frankreichs Rekordmeister mit 2:3 bei KAA Gent verlor.

Oliver Glasner

Ungeschlagen und unzufrieden: Glasner kritisiert VfL-Team

Freundlich, zielstrebig, seinem klaren Plan folgend: So hat die Fußball-Bundesliga in dessen ersten Wochen den neuen Trainer des VfL Wolfsburg kennengelernt.

Seit dem 1:1 (1:1) gegen 1899 Hoffenheim weiß die Öffentlichkeit nun noch um eine weitere Eigenschaft von Oliver Glasner, die er ihr bislang weitgehend verborgen hatte: Der 45 Jahre alte Österreicher spricht Dinge klar an, die ihm nicht passen. „Wir treten auf der Stelle“, sagte er nach diesem ersten Montagabendspiel der neuen Saison.

Ausgleich

VfL Wolfsburg verpasst gegen Hoffenheim Platz drei

Der VfL Wolfsburg hat im ersten Montagabendspiel der neuen Bundesliga-Saison den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

Die Niedersachsen spielten gegen die TSG 1899 Hoffenheim nur 1:1 (1:1), sind dadurch unter ihrem neuen Trainer Oliver Glasner aber weiter ungeschlagen. Die TSG ging vor den Augen ihres ehemaligen Coaches Julian Nagelsmann schon in der sechsten Minute durch Sebastian Rudy bei dessen 200. Spiel für die Hoffenheimer in Führung.

Oliver Glasner

„Wir treten auf der Stelle“: Glasner kritisiert sein Team

Freundlich, zielstrebig, seinem klaren Plan folgend: So hat die Fußball-Bundesliga in dessen ersten Wochen den neuen Trainer des VfL Wolfsburg kennengelernt. Seit dem 1:1 (1:1) gegen 1899 Hoffenheim weiß die Öffentlichkeit nun noch um eine weitere Eigenschaft von Oliver Glasner, die er ihr bislang weitgehend verborgen hatte: Der 45 Jahre alte Österreicher spricht Dinge klar an, die ihm nicht passen. „Wir treten auf der Stelle“, sagte er nach diesem ersten Montagabendspiel der neuen Saison.

VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim

VfL Wolfsburg verpasst Sprung in die Top Drei

Der VfL Wolfsburg hat im ersten Montagabendspiel der neuen Bundesliga-Saison den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

Die Niedersachsen spielten gegen die TSG 1899 Hoffenheim nur 1:1 (1:1), sind dadurch unter ihrem neuen Trainer Oliver Glasner aber weiter ungeschlagen. Die TSG ging vor den Augen ihres ehemaligen Coaches Julian Nagelsmann schon in der sechsten Minute durch Sebastian Rudy bei dessen 200. Spiel für die Hoffenheimer in Führung.