Suchergebnis

Nicolas Krämmer spielt den Puck

Eishockey-Stürmer Krämmer bis 2021 bei Adler Mannheim

Der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Angreifer Nicolas Krämmer um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2021 verlängert. „Durch harte Arbeit auf und neben dem Eis hat sich Nico in den vergangenen eineinhalb Jahren unglaublich weiterentwickelt“, sagte Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara am Donnerstag. „Er spielt stark in Unterzahl und setzt derzeit auch in der Offensive einige Akzente.“ Krämmer war 2018 vom DEL-Konkurrenten Kölner Haie zum aktuellen Tabellenzweiten nach Mannheim gewechselt.

Phil Hungerecker von den Adlern Mannheim

Eishockey-Stürmer Hungerecker verlässt Adler Mannheim

Die Adler Mannheim lassen Phil Hungerecker nach der Saison zum DEL-Konkurrenten Grizzlys Wolfsburg ziehen. Das gaben die beiden Eishockey-Clubs am Montag bekannt. Der 25 Jahre alte Stürmer unterschrieb bei den Wolfsburgern einen Zweijahresvertrag und wird so im Sommer in seine niedersächsische Heimat zurückkehren.

Hungerecker wurde in Lüneburg geboren und wechselte über die Stationen Adendorfer EC, Hannover Scorpions und Kassel Huskies zum deutschen Meister Mannheim.

Siegesserie

Youngster Stützle und Hane führen Mannheim und DEG zum Sieg

Meister Adler Mannheim hat seine Siegesserie in der Deutschen Eishockey Liga ausgebaut.

Am Sonntag besiegte das Team von Trainer Pavel Gross die Augsburger Panther mit 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Dabei schoss der gerade 18 Jahre alt gewordene Tim Stützle sein sechstes Saisontor und punktete damit zum achten Mal in den vergangenen zehn Spielen. Für Mannheim war es der siebte Erfolg in Serie - und sogar der zehnte Heimsieg am Stück. Die Adler festigten damit Platz zwei hinter Vize-Champion EHC Red Bull München.

Adler Mannheim

Mannheim bleibt an München dran - Auch Straubing siegt

Titelverteidiger Adler Mannheim bleibt Spitzenreiter EHC Red Bull München im Kampf um die Hauptrunden-Krone in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf den Fersen.

Die Mannschaft von Trainer Pavel Gross setzte sich am Freitagabend souverän mit 6:1 (2:0, 3:0, 1:1) bei den von der Insolvenz bedrohten Krefeld Pinguinen durch und liegt mit nunmehr 78 Punkten weiterhin sechs Zähler hinter den Münchnern. Der EHC, Gegner der Adler in der Finalserie 2019, hatte den 38.

Mercedes-Benz-Arena

Oldenburg kritisiert Alba Berlin in Hallen-Frage

Die EWE Baskets Oldenburg haben Alba Berlin in der Hallenposse für das Endspiel im Basketball-Pokal kritisiert.

„Bis letzte Woche waren alle vier Halbfinalisten aufgefordert, der Liga eine Heimspiel-Lösung zu präsentieren. Drei Clubs haben das getan, Berlin sucht noch nach einer Lösung“, wurde Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller in einem am 14. Januar veröffentlichten Statement der Niedersachsen zitiert.

Oldenburg und Alba treffen am 16.

Pokalauslosung

BBL prüft neutralen Standort für zukünftige Pokalfinals

Die Basketball-Bundesliga denkt über Änderungen bei der Suche nach einem Ort für zukünftige Finals des nationalen Pokalwettbewerbs nach. Derzeit wird das Heimrecht zwischen den beiden Endspielteilnehmern ausgelost.

„Wir prüfen, ob wir einen neutralen Standort für das Pokalfinale hinbekommen. Wir reden mit Hallen und schauen, ob wir zu einem Deal kommen, der Sinn macht“, sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

EHC Red Bull München

München stolpert erneut - Ingolstadt dreht Spiel

Der EHC Red Bull München hat nach der dritten Niederlage im vierten Spiel den großen Vorsprung an der Spitze eingebüßt, bleibt aber mit sechs Punkten auf die Konkurrenz weiterhin sicher Tabellenerster in der Deutschen Eishockey Liga.

Der deutsche Vizemeister unterlag bei den Schwenniger Wild Wings mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1). Die Treffer zum vierten Heimsieg nacheinander für den Tabellenvorletzten erzielten Troy Bourke und Michael Blunden.

„Das war taktisch ein sehr gutes Spiel von uns und eine sehr gute Leistung von der ...

Danny aus den Birken

Gelungene Rückkehr für Münchens Torhüter aus den Birken

Dem deutschen Eishockey-Vizemeister EHC Red Bull München ist beim Comeback des Olympia-Zweiten Danny aus den Birken ein klarer Sieg gegen die Kölner Haie geglückt. Der Tabellenführer setzte sich 4:1 (0:1, 2:0, 2:0) durch.

Christopher Bourque (35.) und Trevor Parkes (37.) trafen jeweils in Überzahl und machten den frühen Rückstand wett. Der kanadische Topstürmer Parkes (42.) mit seinem zweiten Treffer und U20-Nationalspieler Justin Schütz (44.

Erfolgreich

Adler Mannheim stoppen DEG - München verliert knapp

Die Düsseldorfer EG hat den Schwung aus dem Sieg im rheinischen Eishockey-Derby nicht für einen Erfolg gegen den deutschen Meister Adler Mannheim genutzt. Zwei Tage nach dem 2:1 gegen die Kölner Haie unterlag das Team von Trainer Harold Kreis den Mannheimern 1:3 (1:0, 0:1, 0:2).

Mit zwei schnellen Toren gleich zu Beginn des Schlussdrittels entschieden die Adler die Partie und sicherten sich anders als München am Sonntag einen Sieg.

Mark Katic und Borna Rendulic waren binnen 14 Sekunden in der 41.

Deutschlands Uwe Gensheimer jubelt über ein Tor

Vier-Gänge-Menü für Handballer: Bitter und Co. bereit für EM

Zur Belohnung für sein starkes Comeback gab es für Johannes Bitter ein exklusives Vier-Gänge-Menü. Kapitän Uwe Gensheimer hatte die deutschen Handballer nach dem 33:25-Erfolg im vorletzten EM-Test gegen Island in sein Restaurant in Mannheim eingeladen, und der 37-jährige Bitter und seine Teamkollegen wurden bestens beköstigt: Feldsalat und Kürbissuppe vorab, dann Pasta wahlweise mit getrockneten Tomaten, Lachsfilet oder sieben Stunden geschmorte Rinderbäckchen sowie Panna cotta als Nachspeise.