Suchergebnis

Dunk-Contest

Bester NBA-All-Star bekommt Bryant-Preis - Dunk-Event-Frust

Basketballer Aaron Gordon war sichtlich frustriert.

Der Flügelspieler der Orlando Magic hatte beim NBA-All-Star-Wochenende erneut den Dunk-Wettbewerb verloren und kündigte nach der Niederlage gegen Miami-Profi Derrick Jones Jr. schmollend an, nicht mehr an dem prestigeträchtigen Kräftemessen teilzunehmen. „Es ist vorbei für mich. Ich finde, ich sollte zwei Trophäen haben, versteht ihr? Damit bin ich jetzt durch“, sagte der 24-jährige am Samstag.

Platz für Kobe Bryant in Ruhmeshalle des Basketballs geplant

Nach seinem Tod soll Sport-Ikone Kobe Bryant dieses Jahr in die Ruhmeshalle des Basketballs aufgenommen werden. „Kobe wird auf die Weise geehrt, wie es sein sollte“, wird der Präsident der Hall of Fame, Jerry Colangelo, von einem Reporter des Portals „The Athletic“ zitiert. Bryant und seine 13 Jahre alte Tochter Gianna waren am Sonntag bei einem Hubschrauberabsturz in Kalifornien zusammen mit sieben weiteren Insassen ums Leben gekommen.

Bryant-Profil bei NBA

Bericht zum Tod Bryants bei der NBA

Statement zum Tod ...

Kobe Bryant

Kobe Bryant - ein besessener Arbeiter

Mit der grenzenlosen Liebe eines Vaters sprach Kobe Bryant über seine Tochter Gianna. Ob er sich keinen Sohn gewünscht habe, der sein Vermächtnis auf dem Parkett fortsetzen könne?

„Ey, ich kümmere mich darum“, würde Gianna diese Frage von Fans mit Vorliebe unterbrechen, berichtete die Legende stolz vor zwei Jahren in einer TV-Show. Sie teilten die Leidenschaft und Hingabe für den Basketball, in dem Bryant zu einer der größten Ikonen der Sport-Geschichte aufstieg.

Kobe Bryant

Kobe Bryant: Bilderbuch-Karriere mit Brüchen

Mit der grenzenlosen Liebe eines Vaters sprach Kobe Bryant über seine Tochter Gianna. Ob er sich keinen Sohn gewünscht habe, der sein Vermächtnis auf dem Parkett fortsetzen könne?

„Ey, ich kümmere mich darum“, würde Gianna diese Frage von Fans mit Vorliebe unterbrechen, berichtete die Legende stolz vor zwei Jahren in einer TV-Show. Sie teilten die Leidenschaft und Hingabe für den Basketball, in dem Bryant zu einer der größten Ikonen der Sport-Geschichte aufstieg.

Nick Kyrgios

Tennisprofis Kyrgios und Gauff würdigen Bryant

Der australische Tennisprofi Nick Kyrgios hat sich bei den Australian Open am Montag zu Ehren des tödlich verunglückten Basketballstars Kobe Bryant in einem Trikot des NBA-Clubs Los Angeles Lakers aufgewärmt.

Vor seinem Spiel gegen den Spanier Rafal Nadal trug er das Jersey mit Bryants Rückennummer 8, zog es vor Beginn des Matches aber aus. Kyrgios verlor die Partie mit 3:6, 6:3, 6:7 (6:8), 6:7 (4:7).

Die 15-jährige Amerikanerin Coco Gauff trug die beiden Bryant-Nummern 8 und 24 und die Aufschrift „Mamba Mentality“ bei ...

Jamal Crawford

Petition gestartet: Fans wollen Bryant als neues NBA-Logo

Fans und einzelne Profis haben sich dafür eingesetzt, dass das Logo der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu Ehren der gestorbenen Ikone Kobe Bryant geändert wird.

Bei der Plattform „change.org“ unterzeichneten bereits bis Montagmorgen mehr als 135.000 Menschen eine entsprechende Petition. Das blau-rot-weiße Logo der National Basketball Association wird seit 1969 von einer Silhouette geziert, die laut des Designers dem damaligen Profi Jerry West nachempfunden ist.

Unfallstelle

Japanische Stadt Kobe trauert um NBA-Legende Kobe Bryant

Auch die zentraljapanische Hafenstadt Kobe, nach deren berühmtem Rindfleisch Bryants Eltern ihren Sohn benannt hatten, trauert um den tödlich verunglückten Basketball-Star Kobe Bryant.

„Wir sind geschockt und traurig, von seinem plötzlichen Tod zu hören“, erklärte Tetsunori Tanimoto von der „Kobe Beef Marketing and Distribution Promotion Association“ nach Angaben der örtlichen Tageszeitung „Kobe Shimbun“. Laut Bryants offizieller NBA-Biografie hatten die Eltern die Bezeichnung Kobe auf einer Speisekarte gelesen.

Kobe in Kerzen

Petition gestartet: Fans wollen Bryant als neues NBA-Logo

Fans und einzelne Profis haben sich dafür eingesetzt, dass das Logo der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu Ehren der gestorbenen Ikone Kobe Bryant geändert wird.

Bei der Plattform „change.org“ unterzeichneten bereits bis Montagmorgen mehr als 135.000 Menschen eine entsprechende Petition. Das blau-rot-weiße Logo der National Basketball Association wird seit 1969 von einer Silhouette geziert, die laut des Designers dem damaligen Profi Jerry West nachempfunden ist.

Kobe Bryant

„Ruhe in Frieden“: Nowitzki und Sport-Welt trauern um Bryant

Dirk Nowitzki schrieb, was die ganze Sportwelt dachte. „Du wirst immer vermisst werden. Du wirst immer in Erinnerung bleiben. Du wirst immer geliebt werden. Ruhe in Frieden mit deinem Engel Gigi“, twitterte der Superstar nach dem Unfalltod der Basketball-Legende Kobe Bryant.

„Du hast so viele auf der Welt inspiriert, mich eingeschlossen.“ Den Beileidstweet überschrieb der 41-jährige mit „Mamba“. Am Sonntag war die „Black Mamba“, wie sich Bryant nannte, bei einem Hubschrauberabsturz in der Nähe von Los Angeles zusammen mit ...

David Stern

Ex-NBA-Commissioner David Stern gestorben

Der frühere NBA-Chef David Stern ist tot. Stern sei im Alter von 77 Jahren an den Folgen einer Hirnblutung gestorben, die er drei Wochen zuvor erlitten habe, teilte die nordamerikanische Basketball-Profiliga mit.

„Jedes Mitglied der NBA-Familie hat von Davids Visionen, Großzügigkeit und Inspiration profitiert“, erklärte sein Nachfolger Adam Silver und brachte sein „tiefes Beileid“ zum Ausdruck.

Stern führte die Liga 30 Jahre lang an, in seiner Zeit wuchs die Liga wirtschaftlich stark.