Suchergebnis

 Die Polizei war im Einsatz.

28-jähriger Opelfahrer landet im Wald

Auf der Landesstraße 308 zwischen Wuchzenhofen und Ellmeney ist am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, ein Opel von der Fahrbahn abgekommen. Endstation war im angrenzenden Wald.

Der 28-jährige Opelfahrer war laut Polizeibericht auf dem Weg in Richtung Kimratshofen, als er im Kurvenbereich bei der Boschenmühle rechts auf das Bankett geriet. Beim Gegenlenken verlor er die Kontrolle über sein Auto, kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb im angrenzenden Waldstück stehen.

 Der junge Feuerwehrmann war aufgrund eines Einsatzes auf dem Weg ins Feuerwehrhaus.

Feuerwehrmann verursacht Verkehrsunfall

Bei eienm Unfall auf der Kreuzung der Wakdseer Straße mit der Mochenwangener Straße in Weingarten hat sich ein 20-jähriger Feuerwehrmann auf dem Weg zum Feuerwehrhaus leicht verletzt.

Der junge Feuerwehrmann fuhr laut Pressemeldung der Polizei gegen 6 Uhr auf der Waldseer Straße wegen eines Einsatzes beschleunigt in Richtung Feuerwehrhaus.

Trotz „Rotlicht“ fuhr er in die Kreuzung hinein und kollidierte dort mit einem VW Golf, der aus der Mochenwanger Straße kam und vorfahrtsberechtigt war.

 Vier Verletzte bei Auffahrunfall

Vier Verletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der Landesstraße 260 sind am Montag in Höhe des Autohofs alle Insassen der beiden beteiligten Fahrzeuge verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 10.10 Uhr. Ein Mercedes fuhr in einer Kolonne hinter einem Traktor, als es plötzlich von hinten krachte. Grund war ein aufgefahrener Opel, dessen 87-jähriger Fahrer aus bisher nicht bekanntem Grund zu spät oder gar nicht gebremst hatte. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 Die Polizei hat die Ursache für den Zusammenstoß der beiden Autos in Justingen schnell ermittelt.

11 000 Euro Schaden: 67-Jährige kracht in Gegenverkehr

Auf ihrem Weg durch Justingen hat am Montag eine 67-Jährige einen Unfall verursacht wie die Polizei mitteilt. Die Fahrerin sei gegen 14 Uhr von Ingstetten her kommend durch die Weite Straße gefahren, als sie nach links ausweichen musste, weil rechts ein Auto parkte. Danach fuhr die Seniorin laut den Beamten aber nicht wieder nach rechts. Deshalb stieß ihr Renault mit einem Opel zusammen, der ihr begegnete.

Leichte VerletzungenDurch den Aufprall wurde die 69-Jährige leicht verletzt.

Einbrechern und anderen „Ganoven“ will die Polizei schon vor 50 Jahren das Leben schwer machen. Die Präventionsarbeit hat sich i

Wie die Polizei vor 50 Jahren „Ganoven und Spitzbuben“ das Handwerk legen wollte

Auch wenn mancher Film oder Schlager aus jener Zeit gerne eine „heile Welt“ suggeriert hat – ganz so heil war sie im Jahr 1970 dann doch nicht. Denn auch im Sommer vor 50 Jahren trieben „Ganoven“, wie sie damals häufig genannt wurden, schon ihr Unwesen in der Region. Damals wie heute startete die Polizei Aktionen, die Kriminalfälle reduzieren sollten. Richteten die sich vor 50 Jahren vor allem gegen Diebstahl und Einbruch, sind es heute immer mehr auch Telefonbetrug und Cyberkriminalität, die der Polizei Kopfzerbrechen machen.

Carlos Tavares

Opel-Mutter PSA macht trotz Corona-Krise Gewinn

Ungeachtet eines coronabedingten Einbruchs bei Umsatz und Gewinn hat der Opel-Mutterkonzern PSA im ersten Halbjahr schwarze Zahlen geschrieben.

Die Sparte mit Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall trug mit 111 Millionen Euro zum Betriebsergebnis des Konzerns bei, wie PSA-Finanzvorstand Philippe de Rovira am Dienstag sagte. „Opel war in der Lage, seine Widerstandsfähigkeit zu zeigen“, resümierte Konzernchef Carlos Tavares in einer virtuellen Konferenz mit Journalisten und Analysten.

Aufgemöbelt: Dieser Oldtimer fährt bald in und um Laupheim

Manchmal, da muss man Glück haben: Ein Laupheimer Oldtimer-Fan hat im vergangenen Jahr einen besonderen Fund gemacht – Joachim Stoll hat einen Opel Olympia Caravan aus dem Jahr 1953 aufgetan. Das Auto stand jahrzehntelang in einer Scheune auf der Schwäbischen Alb. Ein Glück für Joachim Stoll war, dass der Opel unter viel Stroh begraben war. Denn so blieb der Wagen trocken, die Substanz ist immer noch gut.

Seit Monaten restauriert er den Oldtimer gemeinsam mit seinen Enkeln.

Bei einem Unfall sind am Wochenende zwei Menschen schwer verletzt worden.

Sechs Kilometer Stau nach einem Motorradunfall auf der A8

Ein schwerer Unfall hat am Wochenende die A8 Richtung Stuttgart zwischen Ulm/West und Merklingen lahmgelegt. Es staute sich bis nach Dornstadt hinein. Zwei Motorradfahrer wurden schwer verletzt.

Am Samstag, kurz vor 9 Uhr fuhr ein 42-jähriger Motorradfahrer mit seiner 43-jährigen Sozia auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Zwischen Ulm/West und Merklingen bemerkt der Mann auf seiner Yamaha zu spät, dass der Opel vor ihm verkehrsbedingt abbremst.

 Der mit Holz beladene Anhänger und darunter ein Opel.

Drei Personen bei schwerem Unfall auf B12 bei Eisenharz verletzt

Auf der B12 hat sich am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Es gab drei Verletzte.

Von Isny in Richtung Wangen fahrend geriet etwa auf Höhe der Abzweigung Eisenharz ein mit Holz beladener Anhänger, der von einem Opel gezogen wurde, ins Schlingern. Das Gespann ist auf der Gegenfahrbahn mit einem Mini Cooper zusammengestoßen. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.

Warum das Gespann ins Schlingern geriet ist bislang ungeklärt, so die Polizei.

 Richard Ebert ist froh, seinen Oldtimer mit dem neuen alten WG-Kennzeichen schmücken zu können.

Altkennzeichen sind zurück: Die ersten WG-Kennzeichen wurden abgeholt

Der Kreistagsbeschluss vom November 2019 hat es möglich gemacht: Seit dem 15. Juli können sich Interessierte das wiedereingeführte WG-Kennzeichen reservieren lassen.

Seit Mittwoch ist die tatsächliche Ummeldung möglich. Richard Ebert gehörte zu den ersten Bürgern, die für diesen Tag einen Termin in der Zulassungsstelle in Wangen bekommen hatte.

Als der Landkreis Wangen mit Wirkung vom 1. Januar 1973 aufgelöst wurde und das Autokennzeichen „RV“ seine alleinige Gültigkeit erhielt, da wollten sich viele Fahrzeughalter ...