Suchergebnis

 Unter anderem mit Balingens Cedric Guarino (links) hatte der SV Oberzell (Marius Eberle) größte Probleme.

SV Oberzell verpasst wichtigen Sieg

Der SV Oberzell hat gegen die TSG Balingen II klar mit 0:3 verloren. Damit haben die Oberzeller die Chance verpasst, sich im Duell mit einem direkten Konkurrenten von der Abstiegszone in der Landesliga abzusetzen.

Das Oberzeller Trainerteam musste in der Viererkette, die zuletzt zweimal ohne Gegentor geblieben war, umstellen, weil Außenverteidiger Fabio Maucher im Urlaub ist. Pascal Weiß rückte nach rechts, dafür lief Marius Eberle in der Innenverteidigung auf.

 Florian Lotthammer (rechts) trifft zum 2:0 für Oberzell, Kehlens Felix Kölle kommt zu spät.

Oberzell lässt Kehlen keine Chance

Optimaler Start ins Fußballjahr für den SV Oberzell: Der SVO besiegte den SV Kehlen in der Fußball-Landesliga mit 3:0 (1:0) und überzeugte dabei vor allem mit einer starken Defensivleistung. Die Gäste aus Kehlen kamen zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel. „Die Jungs können heute wirklich stolz auf sich sein“, lobte Oberzells Trainer Achim Pfuderer seine Mannschaft. „Unsere Defensivleistung war heute eine gute Basis, wir sind sehr gut gestanden.“

Ohne Kapitän Daniel Marin und mit nur einem gelernten Innenverteidiger schickte ...

 Die Oberzeller Trainer Oliver Wittich (links) und Achim Pfuderer wollen mit ihrer Mannschaft schnell unten raus.

Oberzell will keinen Punkt herschenken

Die Partie des SV Oberzell beim TSV Straßberg am vergangenen Wochenende wurde kurzfristig abgesagt, am Samstag (15 Uhr) startet der SVO nun mit einem Heimspiel in die Rückserie der Fußball-Landesliga. Gegner ist der SV Kehlen, der ebenfalls mit einer Woche Verspätung wieder einsteigt.

„Ganz klar: Wir hätten in Straßberg gerne gespielt, dann wären wir gleich im Rhythmus gewesen“, gesteht Oberzells Trainer Achim Pfuderer. „Aber es ist, wie es ist.

 Ist in der Winterpause vom SV Ochsenhausen zum FC Memmingen II gewechselt: Konrad Licht.

Vereinswechsel in der Fußball-Landesliga IV

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Winterpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FV Altheim

Zugänge: Xaver Spitzfadem (eig. zweite Mannschaft). Abgänge: Patrick Schlegel (TSV Höfingen), Fabian Springer (Neuenheim), Manuel Störkle (SG Baienfurt). Trainer: Marc Max (neu, seit 1/19 für Sascha Musch, der als Interimstrainer für Rudi Soukup eingesprungen war).

 Oberzells Torwart Domenico Valente zog im Finale mit seinem Team den Kürzeren gegen den FC Wangen (Djamel Yahir).

Ein Torfestival beim Wintercup in Oberzell

Der FC Wangen hat seinen Titel beim TWS-Wintercup verteidigt. Die Wangener besiegten den SV Oberzell im Finale mit 5:1. Im kleinen Finale hatte der SV Kehlen in der Partie gegen den SC Pfullendorf mit 6:5 die Nase vorn. Die Zuschauer sahen ein regelrechtes Torfestival: Das Turnier hatte am Samstag mit einem Sieg des SV Oberzell gegen den SC Pfullendorf im Elfmeterschießen begonnen, danach hatte der FCW den Landesligisten Kehlen mit 4:3 besiegt.

Das Finale des Wintercups am Sonntag war in Halbzeit eins eine einseitige Sache: Der FC ...

 Fabio Maucher und der SV Oberzell möchten sich beim eigenen Turnier gut aus der Affäre ziehen.

Gutes Teilnehmerfeld beim Wintercup

Der Fußball-Landesligist SV Oberzell veranstaltet am Wochenende im elften Jahr den TWS-Wintercup – mit einem attraktiven Teilnehmerfeld: Zu Gast sind neben den Hausherren die Verbandsligisten SC Pfullendorf und FC Wangen sowie der Nachbar SV Kehlen.

Der FC Wangen ist der Titelverteidiger beim TWS-Wintercup. Im vergangenen Jahr gewannen die Allgäuer das Turnier durch ein 4:2 im Finale gegen den SV Kehlen. Aktuell steht Trainer Adrian Philipp mit seinem Team vor einer großen Herausforderung: Die Wangener haben den Start in die Saison ...

 Der SV Oberzell (hinten Daniel Marin) verlor gegen den SV Ochsenhausen (Alexander Ziesel) mit 1:3.

Ochsenhausen punktet dreifach

Der SV Ochsenhausen hat in der Fußball-Landesliga einen erfolgreichen Jahresabschluss hingelegt. Das Team von Spielertrainer Oliver Wild gewann mit 3:1 (1:0) beim SV Oberzell.

Die Oberzeller gingen sehr tief stehend in die Partie. Trainer Achim Pfuderer blieb kaum eine andere Wahl: „Wir mussten die gesamte linke Seite umbauen.“ Marcel Freisinger begann links in der Viererkette, im linken Mittelfeld Hakan Fil. Die Ochsenhauser setzten viel Druck und ein Pressing, das bisweilen schon am Oberzeller Strafraum begann, dagegen.

 Der SV Oberzell (hinten Daniel Marin) verlor gegen den SV Ochsenhausen (Alexander Ziesel) mit 1:3.

Oberzell steckt über den Winter unten fest

Mit einer Niederlage und damit einer weiteren Enttäuschung geht der SV Oberzell in die Winterpause der Fußball-Landesliga. Beim 1:3 gegen den SV Ochsenhausen fehlte es erneut offensiv an Durchschlagskraft, hinten hielt die Defensive in den entscheidenden Situationen nicht dicht.

Die Oberzeller gingen sehr tief stehend in die Partie. Trainer Achim Pfuderer blieb kaum eine andere Wahl: „Wir mussten die gesamte linke Seite umbauen.“ Marcel Freisinger begann links in der Viererkette, im linken Mittelfeld Hakan Fil.

 Oberzells Pascal Weiß (links) gegen Biberachs Dominik Felger.

Für eine schöne Weihnachtsfeier punkten

Der SV Oberzell hat für den Samstagabend seine Weihnachtsfeier angesetzt. Um einen richtig schönen Abend erleben zu können, sollten die Spieler des Landesliga-Teams vorher einen Sieg einfahren. Zu Gast ab 14 Uhr ist der SV Ochsenhausen.

„Wir haben es in den letzten Jahren oft geschafft, mit einem positiven Erlebnis – einem Punkt auswärts oder einem Sieg zuhause – in die Winterpause zu gehen“, erinnert sich Achim Pfuderer. Klar, dass sich Oberzells Trainer etwas Ähnliches für die Partie gegen Ochsenhausen wünscht.

 Matchwinner für den SV Oberzell: Felix Tremmel (vorne) schoss beide Tore gegen die SG Kißlegg (Simon Praschak).

Felix Tremmel dreht das Spiel

Durch einen Doppelpack von Felix Tremmel hat der SV Oberzell in der Fußball-Landesliga mit 2:1 gegen die SG Kißlegg gewonnen. Die Oberzeller zeigten große Moral und kamen nach einem 0:1-Pausenrückstand zurück ins Spiel. Umso bitterer war die Niederlage für den Tabellenletzten aus Kißlegg. Die SG machte ein gutes Spiel, belohnte sich aber nicht.

„Große Erleichterung“ spürte Oberzells Trainer Achim Pfuderer nach dem Abpfiff auf dem heimischen Kunstrasen.