Suchergebnis

Der Tabellenführer aus Achberg (in Grün) lag bei der TSG Ailingen zunächst hinten.

Achberg dreht Spiel und festigt Spitzenplatz

Der SV Achberg hat seine Spitzenposition in der Fußball-Kreisliga A II zementiert. Und das, obwohl der Tabellenführer bei der TSG Ailingen zunächst in Rückstand gelegen war. In Trefferlaune hatten sich der SV Oberteuringen und der TSV Eriskirch im direkten Duell gezeigt, während der TSV Tettnang als Tabellenzweiter „nur“ einen knappen 1:0-Auswärtssieg in Langenargen feiern konnte.

Aber: Dank dieses knappen Dreiers hat Tettnang vor dem 28.

 Gastgeber Manfred Vogler von der Bürgerliste Achberg begrüßt über 200 Politikinteressierten in der Achberghalle.

31 Kandidaten stellen sich vor

Die Achberger wählen am Sonntag nicht nur auf Europa- und Kreisebene, sondern auch ihren Gemeinderat neu. Eine Wahl, die die Achberger offenbar nicht kalt lässt. Nicht umsonst sind mehr als 200 Interessierte der Einladung der Bürgerliste Achberg gefolgt und haben bei der Kandidatenvorstellung in der Achberghalle 21 von 24 Gemeinderatskandidaten der „Bürgerliste“, der „GOL Grüne Offene Liste“ sowie der „Offene Liste Freie Wähler“ kennen gelernt. Darüber hinaus haben sich auch vier Kandidaten der Grünen sowie sechs der CDU vorgestellt.

Geduld ist gefragt: Nur wenige Stunden dauert der Ticketverkauf für das Spiel der SpVgg Lindau gegen den FC Bayern Müchen, dann

Andrang der Fußballfans für Spielkarten FC Bayern gegen Lindau ist riesig

Für tausende Fußballfans hat sich die stundenlange Warterei gelohnt: Sie haben am Container auf

der Blauwiese Karten für das Spiel der FC Bayern gegen die SpVgg Lindau ergattert. Für viele andere hat das Kontingent allerdings nicht gereicht. Die Karten waren einfach zu schnell ausverkauft.

Am Samstag, 10 Uhr, startete der Vorverkauf. Bereits elf Stunden zuvor war Werner Mayr zur Stelle. Für den Hörbranzer eine Premiere, „aber diese Gelegenheit muss man ausnützen“.

 Claudia Roßmann war seit August 2018 Leiterin des Bauernhausmuseums in Wolfegg. Jetzt wechselt sie zur neu gegründeten Projektg

Erneut Leitungswechsel im Bauernhausmuseum

Im Bauernhausmuseum Wolfegg steht schon wieder ein Führungswechsel an: Claudia Roßmann, die die Leitung erst im Juli 2018 übernommen hatte, verlässt das Freilichtmuseum schon wieder. Wie das Landratsamt am Freitagnachmittag mitteilte, wechselt sie als Leiterin in die neu gegründete Projektgruppe „Digitalisierung von Schule und Unterricht“. Die Museumsleitung übernimmt interimsweise Maximilian Eiden, der Leiter des Kulturbetriebs des Landkreises Ravensburg, zu dem das Bauernhausmuseum gehört.

 Um für den steigenden Bedarf an Kinderbetreuung gerüstet zu sein, baut Wasserburg im Ortsteil Hattnau demnächst einen neuen Kin

Fast alle Gemeinden rund um Lindau bauen ihre Kinderbetreuung aus

Ob am See oder im Leiblachtal: Wenn es um Kinderbetreuung geht, den Bedarf an Krippen- und Kindergartenplätzen, dann legen sich die Gemeinden ins Zeug. Da hofft Nonnenhorn auf die Betriebserlaubnis für eine dritte Kindergartengruppe, planen Bodolz und Weißensberg Anbauten und Wasserburg sogar einen Neubau in Hattnau. Froh sind die Verantwortlichen, ob kommunale Kita oder kirchliche Einrichtung, dass alle für September angemeldeten Buben und Mädchen einen Betreuungsplatz erhalten.

 Die Brandursache steht noch nicht fest.

88-Jährige aus Achberg starb an Rauchgasvergiftung

Die 88-jährige Frau, die bei einem Brand am Sonntagmorgen in Liebenweiler ums Leben gekommen ist, starb an einer Rauchgasvergiftung.

Laut Karl-Josef Diehl von der Ravensburger Polizei ist das das Ergebnis der Obduktion, die am Mittwoch stattfand. Noch immer unklar ist, warum der Brand in dem Haus ausgebrochen ist. „Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an“, so Diehl. Die Ermittler untersuchen derzeit, inwiefern der Ofen oder die Heizungsanlage des Hauses infrage kommen.

Im Einsatz für den lokalen Mittelstand: Europaabgeordnete Ulrike Müller zu Besuch bei den Metzgern Heim und Buchmann.

Europaabgeordnete Ulrike Müller besucht Achberg

Ulrike Müller, Europaabgeordnete der Freien Wähler und Spitzenkandidatin der Partei für die Europawahl, hat am Montag in Achberg Station gemacht. Gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden der Freien Wähler, Klaus Wirthwein, besuchte sie örtliche Mittelständler und stellte am Abend im Pfarrsaal von Siberatsweiler ihre politischen Schwerpunkte vor. Die Zuhörer engagierten sich intensiv in einer thematisch vielfältigen Debatte.

Ulrike Müller sprach im gut besuchten Pfarrsaal von Siberatsweiler über ihre europäische Politik, heißt es im ...

 Dem Argenbühler Gemeinderat stehen personelle Wechsel bevor.

Mehrere neue Listen treten in den Gemeinden rund um Wangen an

Bei der Gemeinderatswahl in knapp zehn Tagen treten in den Gemeinden des Wangener Umlands einige neue Listen an. Außerdem zeichnen sich in allen Orten personelle Veränderungen ab. Ein Überblick.

Argenbühl In Argenbühl gibt es nach wie vor eine baden-württembergische Besonderheit: die sogenannte „unechte Teilortswahl“. Hier werden also die Bewerber auf den Stimmzetteln getrennt nach den sechs Wohnbezirken zur Wahl vorgeschlagen, insgesamt gibt es 16 Sitze im Rat.

 Die Brandursache steht noch nicht fest.

Frau stirbt in brennendem Haus in Achberg – Brandursache steht noch nicht fest

Noch steht nicht fest, aus welchem Grund das Austragshaus bei Achberg-Liebenweiler am Sonntag in Flammen aufgegangen ist. Die Untersuchungen der Brandermittler laufen noch.

Fachleute der Kripo seien ebenfalls vor Ort wie Kräfte des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, sagte Polizeisprecher Herbert Storz vom Präsidium Konstanz auf Anfrage der Lindauer Zeitung. Wie lange die Ermittlungen zur Brandursache noch dauern, könne er nicht sagen.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr

Tote bei Hausbrand: Obduktion soll Todesursache klären

Nach dem Tod einer 88 Jahre alten Frau bei einem Wohnhausbrand in Achberg (Landkreis Ravensburg) geht die Polizei nicht von Brandstiftung aus. „Dafür gibt es bisher keine Anhaltspunkte“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz am Montag. Experten der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes hätten inzwischen mit der Untersuchung des nicht mehr bewohnbaren Hauses begonnen.

Genauere Erkenntnisse zur Ursache des Feuers, das am Sonntagvormittag in dem alten Einfamilienhaus ausgebrochen war, gab es am Montag noch nicht.