Suchergebnis

Schönster Blumenschmuck wird prämiert

Der schönste Blumenschmuck wird am Donnerstag, 10. Oktober, bei der Abschlussfeier der Aktion „Unser Riedlingen erblüht“ prämiert. Beginn ist um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses Riedlingen. Die Organisatoren laden dazu alle Riedlinger und ganz besonders die Gebäudeeigentümer, Bewohner und Geschäftsinhaber der Altstadt ein. Die Veranstaltung soll ein kleines Dankeschön an diejenigen sein, die sich mit dieser Aktion für die Verschönerung und zusätzliche Belebung der Innenstadt einsetzen.

 Joachim Kieferle und Hermann Schneider haben einen Blick für schönen Blumenschmuck.

Sommertraum zeigt sich bunt

Auch wenn sich der Sommer langsam dem Ende neigt, blüht es in Riedlingens Innenstadt an vielen Fenstern noch recht üppig. Die Geranien in den Blumenpyramiden zeigen sich in prächtigen Farben und die Sonnenblumen am Pfarrhaus recken ihre gelben Köpfe in die Höhe. Der Sommertraum der Aktion „Unser Riedlingen erblüht“ hat sich in diesem Jahr wieder in strahlenden Farben gezeigt, so manches Gebäude in der Innenstadt verschönert, Einheimische und Touristen erfreut.

 15 Auszubildende der Oberschwabenklinik haben ihre Prüfung bestanden.

15 examinierte Pflegeabsolventen der Wangener Oberschwabenklinik starten ins Berufsleben

15 Auszubildende zu Gesundheits- und Krankenpflegern haben ihre dreijährige Ausbildung an der Pflegeschule Wangen erfolgreich beendet und sind nun frisch examiniert. Die Auszubildende haben am Westallgäu-Klinikum Wangen der Oberschwabenklinik und an den Fachkliniken der Waldburg-Zeil Kliniken die praktischen Teile durchlaufen, teile die Obertschwabenklinik mit. Der Direktor Medizin und Pflege der Oberschwabenklinik, Dr. Jan-Ove Faust, freute sich bei der Abschlussfeier auf Schloss Achberg über das hervorragende Ergebnis, das die Absolventen ...

 Der 20-Jährige zieht die Berufung zurück.

20-Jähriger muss zweieinhalb Jahre in Haft

Eigentlich waren für diesen Fall zwei Verhandlungstage mit insgesamt 13 Zeugen vorgesehen gewesen. Doch nun ging es am Dienstagmorgen vor dem Ravensburger Landgericht ganz schnell. Nach nicht einmal einer Stunde verkündete der Angeklagte nach kurzer Rücksprache mit seinem Anwalt Norbert Kopfsguter: „Ich nehme die Berufung zurück.“

Der 20-jährige Mann aus dem Bodenseekreis hatte gegen das im März vom Amtsgericht Tettnang gegen ihn erlassene Urteil Berufung eingelegt.

 In der Sommerakademie werden die Teilnehmer auf die Anforderungen an der neuen Schule vorbereitet.

Gut vorbereitet an die neue Schule

Freiwillig die Schulbank drücken – und das in den Sommerferien. 17 angehende Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und des Berufskollegs der Ludwig-Erhard-Schule sowie der Bertha-Benz-Schule haben die letzte Ferienwoche in der Sommerschule verbracht. Diese stand unter dem Thema „Aktives Lernen und Erleben rund um Sigmaringen“.

An vier Tagen wurden die Neulinge von acht Lehrern auf die Anforderungen in den Kernfächern Mathematik, Deutsch, Englisch und Wirtschaft vorbereitet, heißt es in einer Pressmitteilung der Ludwig-Erhard-Schule.

Mann sitzt an einem Laptop

Dieser Ravensburger ist Datenanalyst - und hat auf Instagram 60.000 Follower

Nembo Tchedjou trägt einen dunkelblauen Anzug, in der rechten Hand hält er ein Sektglas, an seinem rechten Handgelenk sitzt eine modische Uhr. Das Bild zeigt den 26-Jährigen bei seiner Universitäts-Abschlussfeier. Mehr als 4.100 Menschen haben das Bild auf Instagram geliked, also mit „gefällt mir“ markiert.

„Das Bild bedeutet mir viel, weil es einen tollen Moment in meinem Leben zeigt und weil es das Bild von mir mit den meisten Likes ist“, sagt Nembo Tchedjou.

 Jungs beim Heroldstatter Feriendorf vor einem Jahr.

Flagge im Heroldstatter Feriendorf wird am Montag gehisst

Noch zwei Mal schlafen, dann ist es soweit: Am Montag, 26. August, wird das Heroldstatter Feriendorf eröffnet und rund 120 Jungen und Mädchen aus Heroldstatt dürfen sich auf viele Spiele, Aktionen, Unternehmungen und Ausfahrten freuen. Am kommenden Montag ist es soweit, dann wird bei einer Eröffnungsfeier die Flagge inmitten der Zelte auf der Wiese unterhalb der Berghalle gehisst. Bürgermeister Michael Weber wird eine Begrüßungsrede halten und den Kindern bei ihren vielfältigen Unternehmungen viel Freude und Spaß wünschen.

Über den Ausbildungsabschluss freuen sich Maria Bergk, Justyna Stankiewicz, Sabrina Peter, Christa Mattick, Marta Stankiwiecz, P

Königin Paulinenstift hat sechs neue Mitarbeiter

Große Freude im Königin Paulinenstift: sechs Auszubildende der Einrichtung freuen sich über ihren erfolgreichen Berufsabschluss. Anlässlich der Abschlussfeier gratulierten Ausbildungskoordinatorin Justyna Stankiewicz, Hauswirtschaftleitung Manuela Kähler und Hausdirektor Christian Muth den Absolventen.

Das Königin Paulinentsift bietet sowohl die fachpraktische Ausbildung für den Beruf des Hauswirtschafters, als auch die des Altenpflegers an, wie es in einem Presseschreiben heißt.

In Mini-LA ist der Gast noch König: Tim und Jan servieren im Besucher-Café leckere Gerichte.

Ohne die Helfer läuft in Mini-LA nichts

Wenn in Langenargen Bürgermeister Achim Krafft gemeinsam mit den Organisatoren die Kinderspielstadt Mini-LA eröffnet, dann haben die vielen ehrenamtlichen Helfer vor und hinter den Kulissen bereits unzählige Arbeitsstunden hinter sich. Schließlich muss das Programm der mehr als 40 Buden auch geplant werden. „Wir sind von Sonntag bis Freitag hier, müssen die Kids betreuen, ihnen die angebotenen Aktivitäten erklären und für Fragen bereitstehen“, sagt Tanja Ege-Siegl, die mit ihrem Team seit fünf Jahren den Kerzenziehstand plant und durchführt.

 Der Schulchor leistete seinen Beitrag zum GTelignen des Abschlussfestes.

„Wir sagen Tschüss, macht’s gut“

Zu einer kleinen Abschlussfeier versammelten sich Schüler, Lehrer, Eltern und Gäste der Grundschule Sießen im Wald zum Ende des Schuljahres beim Abschlussfest im Garten der Grundschule.

Zu Beginn ließ die ab diesem Schuljahr kommissarische Schulleiterin Annegret Riek in ihrer Ansprache wichtige Ereignisse des Schuljahres Revue passieren. So etwa die Zusage verschiedener Fördergelder, den Gewinn eines Hochbeetes bei der VR–Aktion, Besuche im Seniorenheim in Schwendi zum Singen und Vorlesen, verschiedene Wandertage und Ausflüge, ...