Suchergebnis

Rawa Jaweesh ist stolz auf ihren Sohn Shahm.

Vom Asylbewerber zum Studenten für Maschinenbau

Mit 19 Jahren haben Shahm Jaweesh und seine Familie beschlossen, ihre Heimatstadt Mossul und ihr Land zu verlassen. Das war 2015, Shahm hatte ein exzellentes Abitur von 1,3 in der Tasche und war seit zwei Monaten an der Universität in Mossul für Informations- und Kommunikationstechnik eingeschrieben. Aber an ein Studium war nicht zu denken.

Wochenlang konnten sie das Haus kaum verlassen, abgeschnitten von der Außenwelt mussten sie mit ansehen und -hören, wie alles um sie herum in Schutt und Asche gelegt wurde.

Der neue Dirigent Volker Bals (links) ist voll des Lobes für die Chorgemeinschaft Gammertingen. „Die Sänger stellen hohe Ansprüc

Das Adventssingen ist die erste Bewährungsprobe

Mit dem Sigmaringer Volker Bals hat die Chorgemeinschaft Gammertingen einen absoluten Profi als neuen Dirigenten gewonnen. Damit er die musikalische Leitung übernehmen kann, verlegten die knapp 40 Frauen und Männer sogar den Termin für ihre Proben. Inzwischen haben sie das erste große Ziel vor Augen: das Adventssingen in der Kirche St. Leodegar am 9. Dezember. „Anschließend wollen wir gemeinsam Ideen für weitere Aufführungen entwickeln“, sagt Christoph Sylla, Vorsitzender der Chorgemeinschaft.

 Gemeinsam wird zum Abschluss der Veranstaltung ein irisches Schlaflied gesungen.

Auf der offenen Bühne zeigen sich Talente

Einen bunten und höchst abwechslungsreichen Abend hat es am Samstag im Jungen Kunsthaus gegeben. Ob Musik, Tanz, Schauspiel oder Maskentheater – die offene Bühne war auch diesmal ein Garant dafür, dass es bis in den späten Abend hinein spannend blieb. Dass die Akteure weder einem Perfektionsdruck unterliegen noch ihre Nervosität verstecken müssen, macht die Veranstaltung besonders sympathisch.

„Das ist einfach jedes Mal eine spannende Sache“, sagt Anja Heggenberger-Lutz, Leiterin des Jungen Kunsthauses, bei der Begrüßung im voll ...

Die Hände will Josef Ruff nach seinem Abschied vom Amt des Hauptamtsleiters der Gemeinde Wilhelmsdorf nicht in den Schoß legen.

Ruff nimmt Abschied vom Wilhelmsdorfer Rathaus

Er diente drei Bürgermeistern und in den vergangenen zweieinhalb Jahren der ersten Bürgermeisterin im Landkreis Ravensburg. Er erlebte in über 33 Jahren in der Funktion als Hauptamtsleiter der Gemeinde Wilhelmsdorf Höhen und Tiefen, schöne aber auch bittere Stunden in der Gemeindeentwicklung. Nun schied Josef Ruff offiziell aus dem Erwerbsleben aus. Seine Entlassungsurkunde erhielt er im Rahmen einer Gemeinderatssitzung aus der Hand von Bürgermeisterin Sandra Flucht.

 Praktische Übung: Karl Geiger muss bei der Arbeit am Simulator die Übersicht behalten.

Traumberuf Fluglotse: Nur für wenige Bewerber erfüllt sich dieser Wunsch

Fluglotse werden – nur für wenige Bewerber erfüllt sich dieser Wunsch. Karl Geiger hat das anspruchsvolle Auswahlverfahren geschafft: Der 19-Jährige aus Mengen erlernt seit Ende Juli den Beruf des Fluglotsen an der Akademie der DFS (Deutsche Flugsicherung) in Langen in der Nähe von Frankfurt. Das bundeseigene Unternehmen ist für die Flugsicherung an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland zuständig und kontrolliert den Luftraum in vier Radarkontrollzentralen.

Die Badische Landesbühne inszenierte beim Gastspiel im Wi.Z energiegeladen und unkonventionell den Goethes Urfaust.

Götterdämmerung der etwas anderen Art

Der Teufelspaktierer als eine Art sinistrer Rock-Star. Die „gehörnte Hand“ aus der Heavy-Metal-Szene auf dem Cover des Begleitbuches und überhaupt unkonventionell und energiegeladen hat die Badische Landesbühne in einem Gastspiel beim Theater der Stadt Aalen den Urfaust gegeben.

Das Ensemble hat Goethes Lehrstück um die rastlose Suche nach dem Sinn des Lebens und nach dem absoluten Wissen in die Jetzt-Zeit adaptiert und für die Zielgruppe inszeniert.

 Was die FH Vorarlberg alles zu bieten hat, erfahren Besucher beim Infoabend am 13. November.

Studium ohne Abitur geht auch

Ein Studium sollte langfristig geplant werden. Deshalb findet am 13. November an der Fachhochschule Vorarlberg der erste Infoabend für den Studienbeginn 2019 statt. Von 17 bis 20 Uhr erhalten die Besucher Informationen und Beratung zu allen Studiengängen, wie die FH in einer Pressemitteilung schreibt.

Welche Studienmöglichkeiten und internationale Angebote bietet die FH Vorarlberg? Was zeichnet Dornbirn als Studienort aus? Und was kann ich in Vorarlberg studieren?

Luisa Boos (SPD)

Luisa Boos: Wahlfreiheit zwischen acht und neun Jahren Abi

SPD-Generalsekretärin Luisa Boos fordert eine Wahlfreiheit zwischen dem acht- und neunjährigen Abitur in Baden-Württemberg. „Diese Wahlfreiheit muss sowohl über verschiedene Schularten - wie der Gemeinschaftsschule und den beruflichen Gymnasien - als auch am allgemeinbildenden Gymnasium gewährleistet sein“, teilte sie am Mittwoch in Stuttgart mit. Boos unterstützt damit die Petition einer Elterninitiative für das neunjährige Gymnasium, die bislang mehr als 31 700 Menschen unterzeichnet haben.

Stefan Zier übernahm die Gärtnerei seiner Tante und seines Onkels in Fleischwangen.

Vom Ingenieur zum Rosenzüchter

Wenn man beim „Rosenkavalier“ auf dem Sigmaringer Wochenmarkt den Wunsch: „Den selben Strauß, bitte“ artikuliert, bekommt man von Stefan Zier die Antwort: „Es gibt nicht zweimal den gleichen.“ Bei einem Besuch auf seinem Hof und in seiner Gärtnerei in Fleichwangen spricht er über sein Hobby, das heute Beruf ist.

Als Stefan Zier 1976 in Siebenbürgen in Rumänien geboren wurde, glaubte niemand aus seiner ungarisch sprechenden Familie, dass er eines Tages in die Heimat seiner Urururgroßeltern heimkommen würde.

Am Stadtbahnhof kommt es immer wieder zu Zwischenfällen.

Drei Döner und eine Ohrfeige

Der Kauf dreier Döner in einem Supermarkt am Häfler Bahnhofsplatz ist am 22. Januar dieses Jahres mit einer zerbrochenen Ladentheke geendet. Weil sich Kunde und Mitarbeiter nicht grün waren, versetzte der Verkäufer dem Angeklagten eine Ohrfeige – angeblich, weil dieser ein Messer mit sich führte. Letztendlich stellte Richter Martin Hussels das Verfahren vor dem Tettnanger Amtsgericht gegen Auflagen aber ein.

Angeklagt war der damals 19-Jährige wegen Bedrohung, versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung.