Suchergebnis

 Die Mitglieder des Biberacher Vereins Lilienthal Walter Scharch (von links), Christine Dobler und Ludger Ickenstein betreiben d

Das Abdera lebt vom Mitmachen

Nach dem Jahreswechsel steht das Abdera vor neuen Herausforderungen – und das kurz vor dem 19. Geburtstag. In der Biberacher Kulturhalle soll für Jugendliche auch weiterhin ein erschwingliches und vielfältiges Programm geboten werden. Die vergangenen Jahre sei das dank des ehrenamtlichen Engagements des Vereins Lilienthal gelungen, sagt Christine Dobler. Lilienthal bespielt die Kulturhalle seit Beginn des Projekts. „Seit der Gründung wird das Abdera ehrenamtlich und gemeinnützig gestemmt.

Rock mitCold Turkey

Cold Turkey spielen am Samstag, 5. Januar, um 20 Uhr im Abdera. Das Konzert bildet den Auftakt zum Jubiläumsjahr „30 Jahre Rock-Initiative-Biberach“. Mit ihrer energiegeladenen Rockshow sorge Cold Turkey immer wieder für einen Schub an Power und Begeisterung, sagen die m Veranstalter und kündigen handgemachte, gefühlvolle Live-Rockmusik an.

Luke Noa macht die Musik zu seinem Vollzeitjob.

Zurück als Solo-Künstler

Der Biberacher Musiker Luca Göpper hat im Oktober dieses Jahres seine Debüt-Single veröffentlicht: „After All“ heißt sie. Am kommenden Mittwoch, 26. Dezember, spielt er seine neue Single und die ersten Songs seiner Solo-EP in der Biberacher Kulturhalle Abdera. Erstmals tritt der 20-Jährige mit dem Künstlernamen Luke Noa als Solo-Künstler auf. Musikalisch unterstützt wird er dabei von einer vollen Bandbesetzung. „Es ist immer etwas Besonderes hier in der Heimat zu spielen“, sagt Luca Göpper.

 Die jungen Künstler der Musikschule Tritonal bei ihrem Auftritt im Abdera in Biberach.

Junge Künstler der Musikschule Tritonal begeistern das Publikum

Die Musikschule Tritonal aus Biberach hat am Sonntagabend ins Abdera zur „Candle Light Acoustic Session“ geladen. Von Miley Cyrus’ „Wrecking Ball“ bis zu Elvis’ „Can’t Help Falling in Love with You“ sangen mehr als 20 junge Künstler einzeln oder zu zweit ihre Songs.

Begleitet wurden sie von einer hervorragenden Band der Musikschule, aber auch die Schüler begleiteten die Solisten. Das Mutter-Tochter-Gespann „Elisa & Mama“ beeindruckte mit dem Song „Bonnie &

Tobias Meinhold (l.) und Tobias Heyel sind die Macher der Biberacher „Wortkonzerte“.

Wettkampf mit Worten

Dass ein Konzert auch ohne Musik funktionieren kann, wissen die Biberacher seit inzwischen fünf Jahren. Denn genau so lange organisiert Tobias Meinhold inzwischen seine „Wortkonzerte“. Damit hat er das Format des Poetry-Slams in Biberach etabliert – mit wachsendem Erfolg. Am Freitag, 7. Dezember, gibt es ab 20 Uhr im Museum Biberach das inzwischen 18. Wortkonzert.

Waren Poetry-Slams, eine moderne Form des Dichterwettstreits, bis vor einigen Jahren vor allem ein Phänomen in deutschen (Uni-)Großstädten, sind sie inzwischen auch in ...

Otto Hehl

Power-Age spielen AC/DC-Klassiker

Die Rock Initiative Biberach veranstaltet am Samstag, 24. November, ein Konzert für Freunde der guten Rockmusik im Abdera. Die AC/DC-Tribute-Band Powe-Age ist eingeladen, die in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche erfolgreiche Auftritte in der Gigelberghalle und im Abdera gezeigt hat.

Klassiker wie „High Voltage“, „Hell ain’t a bad place to be“ oder „Hells Bells“ werden an diesem Abend zu hören sein. Authentisch dargeboten vom Biberacher Sänger Otto Hehl.

Junge Musiker für Auftritt im Abdera gesucht

Der Tendring-Ausschuss im Verein „Städte – Partner – Biberach“ veranstaltet im Rahmen der Englischen Wochen am Samstag, 20. Oktober, ab 19 Uhr in der Kulturhalle Abdera (Breslaustraße 13) einen Abend für „Youngsters on Stage“.

Junge Leute im Alter von zwölf bis 25 Jahren, die gerne Musik machen und das auch noch vor Publikum, sind eingeladen, sich zu melden. Weil auch aus Biberachs britischem Partnerschafts-District fünf jugendliche Musiker anreisen werden, bietet der Abend zudem die Möglichkeit, Kontakte nach England zu knüpfen.


Die Organisatoren freuen sich auf die Englischen Wochen in Biberach (von links): Marianne Wilhelm vom Tendring-Ausschuss, Verei

England steht in Biberach im Fokus

In Biberach dreht sich ab Freitag, 5. Oktober, alles rund um England und Großbritannien. Die Stadt feiert mit dem partnerschaftlich verbundenen Tendring District die vierten Englischen Wochen mit vielen Veranstaltungen. Organisiert wird das Ganze vom Verein Städte Partner Biberach und dem städtischen Kulturamt. Geplant sind Events in deutscher und in englischer Sprache. „Wir wollen unserer Stadt England ein Stückchen näherbringen“, sagt Hans-Bernd Sick, Vorsitzender des Vereins Städte Partner Biberach.

Auf der Bühne beim interkulturellen Markt am Freitag gibt es wieder viel Musik und andere Darbietungen zu erleben.

Akteure zeigen vielfältiges Biberach

Mit dem interkulturellen Markt werden die interkulturellen Wochen in Biberach eröffnet. Migrationsorganisationen, Vereine und Initiativen präsentieren am Freitag, 14. September, ab 17.30 Uhr auf dem Marktplatz einen Ausschnitt der Vielfältigkeit Biberachs. Auch die Auszubildenden der Stadtverwaltung sind dabei.

Ergänzend zum Kulturparcours zeigen die Akteure an diesem Abend ihr Können auf der Bühne des interkulturellen Markts und preisen ihre Waren an diversen Ständen auf dem Marktplatz an.

Der Besuch an der Kuppel des Reichstagsgebäudes darf bei einem Berlin-Besuch nicht fehlen.

Theater ohne Namen führt 68er-Stück in Berlin auf

Rund 50 Bürger aus Biberach und Umgebung haben auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Martin Gerster (SPD) eine Informationsfahrt nach Berlin unternommen. Dabei waren Ehrenamtliche der Sportkreis-Aktion „Integration durch Sport“. Die ebenfalls mitgereiste Biberacher Theatertruppe „T.O.N Abdera“ nutzte den Besuch in der Bundeshauptstadt für eine letzte Aufführung ihres aktuellen Stücks „Mythos 68 – Venceremos“ in der Kulturbrauerei Berlin.

An insgesamt vier Tagen bot sich den Teilnehmern im Alter von 18 bis 77 Jahren ein buntes ...