Suchergebnis

Der Canto Classico (Liederkranz Kißlegg) präsentierte am Samstagabend in der Mensa des Schulzentrums ein gemeinsames Herbstkonze

Ein bunter Strauß an Liedern und schönen Melodien

„Bunt gemischt“ – unter diesem Motto stand das gemeinsame Herbstkonzert der Canto Classico (Liederkranz Kißlegg) mit dem Liederkranz Vogt am Samstagabend in der Mensa des Schulzentrums.

Seit 86 Jahren sind diese beiden Chöre Partner. Beide verbindet vor allem die Freude am Singen, die auch an diesem Konzertabend in einem bunten Strauß von Liedern und schönen Melodien stimmungsvoll zum Ausdruck kam.

Die beiden Chorleiter Matthias Walser (Liederkranz Kißlegg) und Joachim Hillebrand ( Liederkranz Vogt) hatten ein ...

 Geschafft! Chorleiterin Ulrike Kessler und alle drei Chöre nach dem Finale am schluß des Jubiläumskonzertes.

Zum Jubiläum zeigen die Sänger ihre Freude am Singen

Mit einem Jubiläumskonzert im Dorfgemeinschaftshaus in Friedberg hat der Liederkranz Bolstern am Samstag sein Jubiläumsjahr musikalisch beendet. Seit 160 Jahren wird in dem 400-Seelen-Dorf nun schon organisiert gesungen. Wer die drei Chöre an diesem Abend gehört hat, darf guter Hoffnung sein, dass dies auch noch lange so sein wird. Jung und Alt haben demonstriert, wie man mit Singen den Menschen eine große Freude bereiten kann. Das Repertoire zeigte alle Facetten des Chorgesangs auf, sehr zur Freude der vielen Zuhörer.

 Abba da capo begeisterten die Fans.

So rocken die Revivalbands die Mühlbachhalle

Abba da capo und die Queen-Revival-Band haben am Samstag bei der Night of Legends die Mühlbachhalle in Schemmerhofen gerockt und ihre Fans hellauf begeistert. Lange vor Beginn war die Halle gefüllt und ab 21 Uhr ausverkauft. Die von Anfang an prächtige Stimmung steigerte sich zum Ende hin ins schier Unermessliche.

Nach der kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden des Musikvereins, Michael Grötzinger, legte die Band Abba da capo punkt 20 Uhr mit dem Hit „S.

„Ein Freund, ein gute Freund“ – diesen Klassiker performten die „Laupheimer Harmonists“ auf der Musikgala „150 Jahre Stadt Lauph

Laupheim hat ein neues Heimatlied

Scheinwerferlicht, die Bühne voller Sänger und Musiker, ein neues Lied feiert Premiere. Auf der Leinwand steht der Text, auch einige Zuschauer singen mit: „Laupheim, Laupheim – die Stadt, die von den Hügeln grüßt. Laupheim, Laupheim – im schönen Schwabenland.“ Der Komponist Peter Schindler hat das Lied geschrieben, anlässlich des Laupheimer Stadtjubiläums. Als der letzte Ton verstummt, steht das Publikum auf, es jubelt und applaudiert.

Musik ist der kürzeste Weg in das Herz der Menschen.

 Die Waldseer Sänger von Tonart gehen ein neues Projekt an.

Tonart singt die zeitlose Musik von Abba

Nach den erfolgreichen Projekten „Tonart goes Queen“ und „Rock & Poetry“ der vergangenen Jahre steht Ende November ein neuer Höhepunkt für den Waldseer Chor Tonart an – „Tonart goes Abba“.

Ob „Super Trouper“, „Honey, Honey“ oder „Waterloo“: Die eingängigen Songs von Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid begeistern laut Mitteilung immer noch viele Generationen von Musikliebhabern. Erst im vergangenen Jahr habe das schwedische Pop-Quartett für Furore gesorgt, als neue Songs angekündigt wurden.

 Der Frauenchor Taktvoll beim musikalischen Weinfest.

Musikalisches Weinfest mit drei Chören

Der Frauenchor Taktvoll hat zum ersten musikalischen Weinfest in die Halle in Mittelbuch eingeladen. Dieser Einladung waren viele Gäste gefolgt. Mit einem bunten Programm an Liedern, überbackenen Seelen, Zwiebelkuchen und einer Auswahl an Weinen wurde es ein kurzweiliger Abend.

Der Chor „Choragiert“ aus Äpfingen eröffnete mit dem „Mambo“ von Herbert Grönemeyer an Abend, gefolgt von dem Klassiker „Fürstenfeld“. Nach der Pause ging es mit dem MGV Sängerlust aus Mittelbiberach weiter.

ABBA Musical MamMia in Bingen

Griechisches Flair betörte die Gäste bei der sagenhaften Inszenierung des ABBA Klassikers, welches Chorleiter Franz Wagner vom Binger Gesangverein Bingen und zahlreiche Helfer auf die Beine gestellt hatten. Sabine Rösch war mit der Kamera dabei.

 

 Glitzer und Glamour bringt der Gesangsverein Bingen in der Sandbühlhalle auf die Bühne.

Das Wagnis Musical endet mit großem Happy End

Einer besonderen Herausforderung hat sich der Binger Gesangverein gestellt: Sänger und Chorleiter wagten sich an die Inszenierung des Musicals „MamMia“. Auf so etwas hatten die Fans des Vereins schon lange gewartet. Das Premierenpublikum in der Binger Sandbühlhalle dankte den Sängern das Wagnis mit großem Applaus.

„Wann singt ihr endlich Abba?“ – diese Frage wurde den Sängern des Gesangvereins so oft gestellt, sodass sie sich an das Musical „MamMia“ wagten.

 Mit ihrem Tanz zum Thema „Männerschupfen“ holt der TV Belsen den ersten Platz bei der Vorründe Süd des Landeswettkampfs Dance i

Tänzerischer Männerschnupfen überzeugt beim Landestanzwettkampf

Erstmalig hat der TSV Sigmaringendorf-Laucherthal am Wochenende die Vorrunde Süd des Landeswettkampfs Dance des Schwäbischen Turnerbundes (STB) ausgerichtet. 275 Tänzer, zu 98 Prozent weiblich, gaben sich in der Sporthalle ein Stelldichein. In sechs verschiedenen Wertungssystemen ermittelten sie unter den wachsamen Augen der zwölf Kampfrichterinnen ihre Meister.

Farbenfrohe Kostüme, fantasievoll geschminkte Gesichter, aufgeregte Kinderaugen – am Samstagnachmittag herrschte in der Sigmaringendorfer Sporthalle ein buntes Treiben.