Suchergebnis

Geknickt

Mission Aufstieg gescheitert: Umbruch nach HSV-Fiasko

Nach dem sportlichen Fiasko verkroch sich die Führungsriege des Hamburger SV, dafür ging Investor Klaus-Michael Kühne auf die Barrikaden.

Mit dem Bekenntnis, der HSV-Führung bereits im Februar die Entlassung von Trainer Hannes Wolf empfohlen zu haben, eröffnete der 81-Jährige beim kriselnden Traditionsclub die befürchtete Schlammschlacht. Wolfs Mannschaft hatte am Sonntag mit der 1:4-Pleite beim SC Paderborn die letzte realistische Chance auf den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga verspielt.

Enttäuscht

HSV verpasst Rückkehr - Tränen in Duisburg und Magdeburg

Tränen in Duisburg und Magdeburg, Entsetzen beim Hamburger SV: Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf ging im entscheidenden Spiel beim SC Paderborn 07 mit 1:4 (0:1) unter und hat die direkte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga verpasst.

Die Hanseaten haben vor dem letzten Zweitliga-Spieltag einen Drei-Punkte-Rückstand auf den Tabellen-Dritten Union Berlin und das deutlich schlechtere Torverhältnis. Die Eisernen gewannen 3:0 (2:0) gegen den 1.

Wieder fit

HSV-Mittelfeldspieler Hunt vor Paderborn-Spiel fit

Der Hamburger SV kann das vorentscheidende Spiel um die Aufstieg in die Fußball-Bundesliga beim SC Paderborn mit seinem Kapitän Aaron Hunt bestreiten.

Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler hat seine Rückenprobleme überwunden. „Er ist erst mal gesund. Es ist wichtig, dass er im Kader steht“, sagte Trainer Hannes Wolf. Seine Mannschaft will sich mit einem Sieg am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) die Chance auf die Rückkehr in die Bundesliga erhalten.

Verletzt

Training abgebrochen: HSV droht Ausfall von Orel Mangala

Dem Hamburger SV droht im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga der Ausfall eines weiteren Leistungsträgers. Der Belgier Orel Mangala musste das Training mit einer muskulären Verletzung abbrechen.

„Wir müssen abwarten, was es genau ist. Aber das sah nicht gut aus“, sagte HSV-Trainer Hannes Wolf. „Wir hoffen natürlich das Beste. Sollte es aber eine schwerwiegendere Sache sein, werden wir das auch akzeptieren.“

Neben Mangala droht der auf Platz vier zurückgefallene Aufstiegsfavorit am Sonntag im Spitzenspiel beim SC ...

Kyriakos Papadopoulos

HSV-Trainer Wolf: Hoffen auf Hunt und Mangala

Trainer Hannes Wolf vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV kann im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt wieder auf Kyriakos Papadopoulos zurückgreifen. Der 28 Jahre alte Abwehrspieler hat einen grippalen Infekt auskuriert und nahm am Donnerstag im Kurz-Trainingslager in Rotenburg/Wümme an der Vormittagseinheit teil. Einen Startelf-Einsatz des Griechen am Samstag (13.00 Uhr/Sky) im Volksparkstadion schloss Wolf allerdings aus.

„Er ist natürlich eine Alternative, aber für später im Spiel“, sagte der Coach.

Vorbereitung

HSV-Trainingslager vor Ingolstadt-Spiel

Nach dem Sturz aus den Aufstiegsrängen der 2. Fußball-Bundesliga wird der Hamburger SV in dieser Woche ein Kurztrainingslager beziehen.

Trainer Hannes Wolf kündigte an, dass er sich mit seiner seit sechs Spielen sieglosen Mannschaft in Malente oder Rothenburg auf das Heimspiel gegen den FC Ingolstadt am 4. Mai vorbereiten wird.

„Bisher waren wir die Gejagten. Jetzt müssen wir jagen und auch so auftreten. Auf diese neue Rolle wollen wir uns einschwören“, erklärte Wolf einen Tag nach der folgenschweren 0:2-Niederlage bei ...

Suspendiert

„Das ist Wahnsinn“: HSV nach Sieglos-Serie im Panikmodus

Hannes Wolf versuchte, möglichst locker zu wirken. Hochkonzentriert, aber spürbar angespannt erklärte der Trainer des erstmals unter ihm aus den Aufstiegsrängen der 2. Bundesliga gestürzten Hamburger SV, wie er den einstigen Favoriten doch noch zurück ins Oberhaus führen will.

Erste Maßnahme: Ein Trainingslager von Mittwoch an vor dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (Samstag, 13.00 Uhr). „Bisher waren wir die Gejagten. Jetzt müssen wir jagen und auch so auftreten.

1. FC Union Berlin - Hamburger SV

Neuer Rückschlag für HSV - Union zieht mit Sieg vorbei

Der 1. FC Union Berlin hat dem Hamburger SV im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga den nächsten Rückschlag versetzt und ist am direkten Rivalen vorbeigezogen.

Die Hanseaten unterlagen am Sonntag beim Hauptstadtclub verdient mit 0:2 (0:0) und stehen nach der sechsten sieglosen Ligapartie in Serie erstmals seit dem zehnten Spieltag nicht mehr auf einem direkten Aufstiegsplatz. Dank der Treffer von Robert Zulj (46. Minute) und Grischa Prömel (84.

DFB-Pokal Halbfinale

Rollen verteilt: HSV gibt gegen RB Leipzig den Außenseiter

Die Rollen sind klar verteilt: Der einst ruhmreiche Hamburger SV ist der Außenseiter, der gnadenlos erfolgreiche Emporkömmling RB Leipzig der Favorit. Die Ergebnisse der vergangenen Wochen sprechen für sich, die Trainer nicht großartig drumherum.

„Der Schein trügt nicht, das sind Ergebnisse, die sich genau so zugetragen haben“, sagte Leipzigs Erfolgscoach und Sportdirektor Ralf Rangnick. „Wir wollen nicht zu viel träumen“, meinte HSV-Trainer Hannes Wolf vor dem heutigen Duell (20.

Holstein Kiel - SC Paderborn 07

Paderborn überrascht in Kiel - HSV patzt und bleibt Zweiter

Der SC Paderborn hat mögliche Pläne für eine vorzeitige Aufstiegsfeier des Zweitliga-Spitzenreiters 1. FC Köln am Osterwochenende durchkreuzt.

Durch einen 2:1 (0:0)-Erfolg bei Holstein Kiel schob sich der Aufsteiger auf den dritten Tabellenplatz vor. Die Kölner, die erst am Ostersonntag (13.30 Uhr/Sky) bei Dynamo Dresden antreten, hätten selbst bei einem Auswärtssieg in Sachsen dann vier Spieltage vor Saisonende „nur“ elf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.