Suchergebnis

Der Fanfarenzug Graf Zeppelin spendet an das Frauenschutzhaus des Bodenseekreises. Alexander Wulle (links), zweiter Vorsitzender

Fanfarenzug spendet für Frauenschutzhaus

Der Fanfarenzug Graf Zeppelin (FGZ) wurde vor 55 Jahren gegründet. „Leider können wir das nicht feiern“, bedauert Christian Hauser, erster Vorsitzender des Fanfarenzugs. Seit Anfang März sind keine Proben mehr möglich und auch die Auftritte des Fanfarenzugs sind bis zum Herbst abgesagt. Ob die im Oktober geplanten Auftritte stattfinden, ist noch offen. „Geplant war eigentlich eine kleine Party zum Schnapszahl-Geburtstag“, sagen Hauser und sein Stellvertreter Alexander Wulle.

Gegenstände sollen nicht einfach vor die Tür gestellt werden.

AWO warnt: Gegenstände nicht vor der Tür abstellen

Da die AWO, wie auch andere Institutionen während Corona, geschlossen hat, können keine Sachen für den AWO-Laden abgegeben werden. Darauf weist die Institution in einer Pressemitteilung hin.

Leider sei es nun mehrfach hintereinander passiert, dass Menschen Gegenstände abgegeben haben, indem sie sie einfach vor der Tür stehen ließen. Das hinterlasse einen schändlichen Eindruck, heißt es in der Meldung, und werde so nicht geduldet. Die AWO weißt deshalb darauf hin, dass die Abgabe von Gegenständen nur während der Öffnungszeiten und ...

Wirbelsturm «Amphan» - Indien

Starker Wirbelsturm trifft auf Indien und Bangladesch

Ein starker Wirbelsturm hat das Festland in Indien und Bangladesch mit viel Wind und Regen erreicht.

Fernsehbilder zeigten, wie Bäume und Strommasten zusammenbrachen und Häuser beschädigt wurden. Nach ersten Meldungen starben mindestens acht Menschen, darunter Kinder. Mehr als drei Millionen Menschen waren den Behörden zufolge in Notunterkünfte gebracht worden. Laut dem indischen meteorologischen Dienst ist Zyklon „Amphan“ einer der schlimmsten Stürme in der Region der vergangenen 20 Jahre.

Krankenhäuser und Heime fürchten Besucheransturm

Krankenhäuser und Heime fürchten nach wochenlanger Sperrung für Besucher einen Ansturm an diesem Wochenende. Die Bayerische Krankenhausgesellschaft veröffentlichte am Freitag vorsorglich einen Appell an die Bürger, sich vorher genau über die weiter geltenden Beschränkungen zu informieren.

„Wir haben den Eindruck, dass die zahlreichen Vorgaben, die in einer Infektionsschutzverordnung vorgeschrieben sind, in der Bevölkerung nicht ausreichend bekannt sind“, sagte Siegfried Hasenbein, der Geschäftsführer der Bayerischen ...

Johannes-Sondermann-Hause des AWO Altenzentrums

Awo kritisiert unklare Besuchslockerungen bei Pflegeheimen

Der Landeschef der Arbeiterwohlfahrt (Awo) will vom bayerischen Gesundheitsministerium klarere Vorgaben, was die Lockerungen des Besuchsverbots in bayerischen Pflege- und Seniorenheimen betrifft. Bisher lägen vom Gesundheitsministerium von Ressortchefin Melanie Huml (CSU) keine Details zu den von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) genannten Auflagen vor, sagte Thomas Beyer der „Augsburger Allgemeinen“ (Donnerstagausgabe). „Wir erwarten vom Hause Huml konkrete Hinweise zur Umsetzung, die bisher fehlen, um Infektionsrisiken zu verhindern“, ...

 Seit Montag gilt im ÖPNV und beim Einkaufen: „Maske auf“. Die Diskussion darüber wird auch in der Redaktion fortgesetzt.

Corona-Lage: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 6.534 (31.919 Gesamt - ca. 24.000 Genesene - 1.385 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.353 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 27.377 (160.758 Gesamt - ca. 126.900 Genesene - 6.

Ein Kind spielt in einer Kindertageseinrichtung

Kita-Pauschalen: Träger sollen Differenz übernehmen

Die geplanten Zuschüsse der bayerischen Staatsregierung an die Träger von Krippen, Kindergärten und Horten haben Kritik ausgelöst. „Das ist einfach irre“, sagte Michael Bauer, Vorstand der Humanistischen Vereinigung, die im Großraum Nürnberg 16 Kitas betreibt, dem Portal „nordbayern.de“. Die Pauschalen deckten die Kosten der Kitas nicht.

Wie das Sozialministerium mitteilte, werden Corona-Pauschalen an die Träger von Krippen, Kindergärten und Horten ausgezahlt, die zwischen 150 Euro für Kindergartenkinder und bis zu 300 Euro für ...

Edeltraud Lemke vor dem farbenfrohen Ergebnis der ersten Nährunde.

Landfrauen nähen Gesichtsschutz für den doppelt guten Zweck

Der Ersinger Landfrauenverein hat zusammen mit ehrenamtlichen Näherinnen aus dem gesamten Raum Erbach eine Aktion mit einem doppelten guten Zweck gestartet: Die Frauen nähen und verkaufen Gesichtsschutz, mit dem die Ausbreitung des Coronavirus gebremst werden kann, und mit dem Erlös wird der Erbacher Tafelladen unterstützt.

Die zweite Vorsitzende Edeltraud Lemke koordiniert das Projekt, das in einem ersten Teil bereits erfolgreich abgeschlossen wurde.

Das Logo der AWO ist auf einem Papier zu lesen

Awo fordert Übernahme der Kita-Beiträge vom Freistaat

Die Arbeiterwohlfahrt fordert vom Freistaat die sofortige Übernahme der Elternbeiträge für Kindertagesstätten. Seit Donnerstag „ist klar, dass die Staatsregierung auf unabsehbare Zeit den Regelbetrieb in Kitas unterbinden will. Dann muss sie auch sofort die Eltern voll von den Beiträgen entlasten“, sagte der Landesvorsitzende Thomas Beyer am Freitag in München.

Einige Kommunen hätten bereits die Beiträge für ihre eigenen Kitas und Krippen gestrichen.

 In Videokonferenzen tauschen sich die Jugendsozialarbeiter der Schulen im Landkreis Lindau derzeit regelmäßig über ihre Arbeit

Jugendsozialarbeiter haben keine Verschnaufpause

Seit Wochen ist der Unterricht an bayerischen Schulen eingestellt. Doch genauso wie die Arbeit der Lehrkräfte geht auch die Arbeit der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) im Landkreis Lindau weiter. An insgesamt sechs Grundschulen und allen Mittelschulen im Landkreis, dem sonderpädagogischen Förderzentrum, der Realschule Lindenberg und der Berufsschule Lindau sind Fachkräfte der Jugendsozialarbeit aktiv.

Träger sind die Arbeiterwohlfahrt Schwaben, der Kreisjugendring, sowie der Schulverband Mittelschule Lindenberg und die ...