Suchergebnis

 Alina Reh bei der Deutschen Meisterschaft in Braunschweig.

Laichingerin holt sich Gold

Es fehlten nur ein paar Zentimeter und dann hätte es diese Premiere in der deutschen Leichtathletik gar nicht gegeben. Zum ersten Mal teilen sich zwei Sportlerinnen den Titel der deutschen Meisterin im Stabhochsprung: Ria Möllers von Bayer Leverkusen – und Stefanie Dauber vom SSV Ulm 1846. Doch Dauber hätte sich den Titel alleine schnappen können, wenn da nicht diese paar Zentimeter gewesen wären.

Prestige-Veranstaltung des VerbandesDie deutsche Meisterschaft in Braunschweig war die Prestige-Veranstaltung des Leichtathletikverbandes ...

Friesland - Schmutzige Deals

„Friesland“-Krimi interessiert die meisten TV-Zuschauer

Der ZDF-Krimi „Friesland - Schmutzige Deals“ hat am Samstagabend die meisten Zuschauer vor die Fernseher gelockt.

3,81 Millionen Menschen (Marktanteil 18,2 Prozent) verfolgten die Ermittlungen von Kommissar Jan Brockhorst (Felix Vörtler), nachdem ein Mann tot in der Güllegrube auf dem elterlichen Hof gefunden wurde. 3,07 Millionen Menschen (15 Prozent) schauten sich die ARD-Rateschau „Wer weiß denn sowas XXL“ mit Kai Pflaume an.

RTL sendete unter dem Titel „Ehrlich Brothers live“ die Zaubershow „Magic - die Weltrekord ...

Jörg Wontorra

Wontorra-Kritik: „Wenig Streitkultur bei Werder“

Der Fernsehjournalist Jörg Wontorra möchte nicht noch einmal in den Aufsichtsrat von Werder Bremen zurückkehren und hat die Entwicklung des Fußball-Bundesligisten stattdessen deutlich kritisiert.

„Häufig muss man sich im Aufsichtsrat diplomatisch geben. Kritisch konstruktiv zu beobachten geht als Journalist wesentlich einfacher. Bei Werder, und dazu gehört auch der Aufsichtsrat, ist nur wenig Streitkultur vorhanden. Das könnte auch eins der Probleme gewesen sein, die zu der verkorksten Saison geführt haben“, sagte der 71-Jährige in ...

Deniz Almas

Almas und Mihambo mischen Geistermeisterschaften auf

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo als Topstar und Deniz Almas als neue Sprinthoffnung haben den trostlosen Geistermeisterschaften der Leichtathleten etwas Glanz verliehen.

Bei den Not-Titelkämpfen konnten sich die Sportler in der Corona-Krise immerhin mal wieder im Fernsehen zeigen - taten sich vor leeren Rängen am Wochenende im Braunschweiger Eintracht-Stadion aber schwer.

Die „Sportlerin des Jahres“ Mihambo von der LG Kurpfalz kam mit verkürztem Anlauf - 16 statt 20 Schritte - auf dem ungewohnten Anlaufsteg auf ...

SPD-Chefin Esken

Esken schließt Koalition mit grüner Kanzlerschaft nicht aus

Die SPD-Spitze um Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans schließt eine Koalition mit der Linkspartei nach der Bundestagswahl nicht aus. Und Esken denkt dabei sogar über ein Bündnis unter grüner Kanzlerschaft nach.

„Wir wollen ein klares Bild einer gerechteren Zukunft aufzeichnen, das großen Respekt vor dem Menschen ausstrahlt und vielen eine bessere Zukunft verspricht“, sagte Esken im ARD-„Sommerinterview“. Ihrer Auffassung nach braucht es dafür ein progressives Bündnis - so wäre eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei „möglich und ...

Marie-Luise Marjan

Promi-Geburtstag vom 9. August 2020: Marie-Luise Marjan

Als „Mutter Beimer“ aus der „Lindenstraße“ kennt sie wohl fast jeder: Die Rolle der Helga, die sie mehr als 34 Jahre lang spielte, machte Marie-Luise Marjan bundesweit bekannt. Im März lief die letzte Folge der ARD-Dauerserie.

Das Ende war lange vorher angekündigt - und für die Schauspieler dann doch in gewisser Weise abrupt: Das geplante Abschiedsfest musste ausfallen, unmittelbar vorher hatte der Corona-Lockdown begonnen. „Das ist wirklich sehr traurig.

Almas erstmals deutscher Freiluft-Meister

Sprinter Almas erstmals deutscher Freiluft-Meister

Hallenmeister Deniz Almas hat sich nun auch im Stadion den wichtigsten deutschen Sprint-Titel der Leichtathleten geholt.

Der 23 Jahre alte Wolfsburger gewann das 100-Meter-Finale bei den nationalen Geistermeisterschaften in Braunschweig in 10,09 Sekunden - damit blieb Almas nur eine Hunderstelsekunde über seiner eine Woche alten DLV-Bestzeit. Zweiter im praktisch leeren Eintracht-Stadion wurde 21 Jahre alte Kölner Joshua Hartmann in 10,23 Sekunden vor DLV-Rekordhalter Julian Reus aus Erfurt (10,26).

Sprinter Deniz Almas

Leichtathletik ohne Zuschauer: Sprinter Almas glänzt

Der neue Top-Sprinter Deniz Almas hat für einen Lichtblick bei den Geistermeisterschaften der deutschen Leichtathleten gesorgt.

Der 23-Jährige vom VfL Wolfsburg gewann in Braunschweig die 100 Meter in ganz starken 10,09 Sekunden. Vor leeren Rängen verpasste Europameisterin Gesa Krause ihren sechsten Titel über 3000 Meter Hindernis. Die WM-Dritte vom Verein Silvesterlauf Trier musste mit muskulären Problemen aufgeben.

„Mit der 10,08 hatte ich mir schon sehr, sehr große Chancen ausgerechnet.

Gespenstisch

Ex-Zehnkämpfer Busemann: Atmosphäre „gespenstisch“

Der frühere Zehnkampf-Star Frank Busemann hat die Atmosphäre bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig als „irgendwie gespenstisch“ bezeichnet.

„Ich war ja darauf vorbereitet, ist unsere einzige Chance, deshalb find' ich das hier gut“, sagte der 45 Jahre alte ARD-Experte am Samstag zum Auftakt der Titelkämpfe ohne Zuschauer der Deutschen Presse-Agentur. „Aber gerade der erste 400-Meter-Hürdenlauf: Totenstille! So still, das war schon irgendwie gespenstisch.

Antoine Monot Jr.

ZDF-Krimi vor ARD-Komödie

Beim Fernsehpublikum hatte am Freitagabend ein ZDF-Krimi die Nase vorn: Der Sender zeigte einen älteren Fall der Serie „Ein Fall für zwei“ - und erreichte damit 3,59 Millionen Zuschauer. Das entsprach einem Marktanteil von 16,5 Prozent.

Das Erste setzte auf die Komödie „Zimmer mit Stall: Tierisch gute Ferien“, was 2,6 Millionen Menschen sehen wollten (11,8 Prozent Marktanteil). Zuvor hatten bei der „Tagesschau“ 3,56 Millionen (17,2 Prozent) eingeschaltet.