Suchergebnis

Auftaktsieg

„Verantwortungslos“: DHB-Team besorgt vor zweitem WM-Spiel

Die erste Pflichtaufgabe ist erledigt, doch mit Blick auf den nächsten WM-Gegner Kap Verde nehmen bei den deutschen Handballern die Sorgen zu. In dem afrikanischen Team gab es im Vorfeld der WM mehrere Corona-Fälle.

Torhüter Johannes Bitter übte sogar deutliche Kritik daran, dass die Partie gegen die Afrikaner am Sonntag (18.00 Uhr/ARD) überhaupt stattfindet. „Aus meiner ganz persönlichen Sicht ist das fahrlässig“, sagte der 38-Jährige nach dem lockeren 43:14-Sieg im Auftaktspiel gegen Uruguay.

Denise Herrmann

Das bringt der Wintersport am Samstag

Drei Strafrunden wie Philipp Horn bei den Männern wollen die deutschen Biathletinnen beim Heim-Staffelrennen in Oberhof auf keinen Fall fabrizieren. Sie streben einen Podestplatz an - wie auch die anderen deutschen Wintersportler.

BIATHLON

Weltcup in Oberhof, Deutschland

14.45 Uhr: Frauen-Staffel, 4x6 Kilometer (ARD und Eurosport)

Die deutschen Frauen hoffen einen knappen Monat vor der WM im slowenischen Pokljuka auf den ersten Podestplatz des neuen Jahres.

Kommissarin Heller - Panik

„Kommissarin Heller“: Ende aus heiterem Himmel

Es ist der Abschied von einer beliebten ZDF-Kommissarin: Lisa Wagner wird am Samstagabend ab 20.15 Uhr nach sieben Jahren zum letzten Mal als Ermittlerin Winnie Heller zu sehen sein.

Wird auch sie wie gerade „Tatort“-Fahnder Christian Ulmen vor der Kamera sterben? Oder wird es ein anderes Ende für die spröde Kriminalistin mit dem Goldfisch-Faible geben? Dazu will die Hauptdarstellerin am liebsten gar nichts verraten. „Ich mag es gerne, dass es etwas Unvorhergesehenes ist, das quasi aus heiterem Himmel kommt“, sagt Lisa Wagner.

Auftakt-Kantersieg

Deutsche Handballer starten mit Kantersieg in die WM

Bundestrainer Alfred Gislason klatschte seine Schützlinge lächelnd ab, große Emotionen kamen nach dem Schützenfest zum WM-Auftakt aber nicht auf.

Deutschlands Handballer sind mit einem mühelosen 43:14 (16:4)-Kantersieg gegen Uruguay in die Weltmeisterschaft gestartet und haben damit Kurs auf die Hauptrunde genommen. Beim erwartet deutlichen Erfolg zum WM-Debüt von Bundestrainer Gislason waren in Gizeh Timo Kastening mit neun Toren sowie Marcel Schiller und David Schmidt (beide 5) die besten deutschen Werfer.

Schieß-Debakel

Horns Schießdebakel kostet Biathlon-Staffel Sieg in Oberhof

Philipp Horn war nach seinem Schießdebakel in Oberhof völlig ratlos.

„Während des Schießens habe ich absolut keine Ahnung gehabt, was ich falsch mache. Ich habe versucht, in die Mitte zu schießen, das hat nicht geklappt“, sagte der Thüringer Biathlet, nachdem die Geschosse einfach nicht den Weg ins Ziel finden wollten.

In Führung liegend vergab der Schlussläufer ausgerechnet beim Weltcup-Heimspiel den möglichen ersten deutschen Staffelsieg seit vier Jahren.

Jahn Regensburg

Pokal: Spiele von Jahn Regensburg und Fürth terminiert

Nach dem überraschenden Zweitrunden-K.o. des Titelverteidigers FC Bayern München ruhen die letzten bayerischen Hoffnungen im DFB-Pokal auf den Fußball-Zweitligisten Jahn Regensburg und Greuther Fürth. Beide müssen im Achtelfinale gegen Erstligisten antreten. Die Partien wurden am Freitag vom DFB terminiert.

Die Regensburger empfangen demnach den 1. FC Köln am Mittwoch, 3. Februar. Anpfiff im Jahnstadion ist um 20.45 Uhr. Einen Tag zuvor gastieren die Fürther beim SV Werder Bremen (Dienstag, 20.

Spendenübergabe des Lions Clubs alen an Solwodi: Auf dem Bild von links nach rechts Professor Lothar Kallien, Präsident des Lion

20 000 Euro gegen Zwangsprostitution

Der Lions Club Aalen wird in den nächsten vier Jahren 20 000 Euro an die Hilfsorganisation Solwodi spenden. Damit soll deren Kampf gegen Prostitution, Zwangsprostitution und Menschenhandel unterstützt werden.

Rund 200 000 Frauen werden nach Schätzung der UNO in Deutschland zur Prostitution gezwungen. Deutschland sei, so der Lions Club, Zentrum des organisierten Menschenhandels und die Frauen seien Opfer dieses widerlichen Systems. Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, sexuelle rituelle Gewalt bei Mädchen und jungen ...

Rundfunkbeitrag

Kein höherer Rundfunkbeitrag: DRadio kündigt Tarifverträge

Nach der von Sachsen-Anhalt blockierten Erhöhung des Rundfunkbeitrags um 86 Cent auf 18,36 Euro werden beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk erste Konsequenzen deutlich.

Das Deutschlandradio hat von einem Sonderkündigungsrecht der laufenden Tarifverträge Gebrauch gemacht, wie der öffentlich-rechtliche Sender auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Intendant Stefan Raue betonte: „Die Kündigung des laufenden Tarifvertrags ist für Deutschlandradio eine leider notwendige Maßnahme, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ...

Handball-WM

Kein Ausschluss von Kap Verde bei Handball-WM

Trotz erneuter Corona-Fälle beim deutschen Vorrundengegner Kap Verde dürfen die Afrikaner an der Handball-Weltmeisterschaft teilnehmen.

Die jüngsten Corona-Tests seien alle negativ ausgefallen, teilte der Weltverband IHF wenige Stunden vor dem ersten Gruppenspiel des WM-Neulings gegen Ungarn auf dpa-Anfrage mit. Deshalb stehe der Austragung der Partie nichts im Wege.

Der Deutsche Handballbund (DHB) hatte gemeinsam mit anderen Nationen eine schnelle Reaktion der IHF zum Umgang mit den Afrikanern gefordert, nachdem vier ...

Geschlossenes Geschäft

Strengerer Lockdown zeichnet sich ab - Merkel berät sich mit Länderchefs schon Dienstag

Angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen und großer Sorge um die aufgetauchten Coronavirus-Mutationen hat die Diskussion über zeitnahe Verschärfungen des Lockdowns gewaltig an Fahrt aufgenommen. Bund und Länder ziehen angesichts der Corona-Krise Beratungen über das weitere Vorgehen in die kommende Woche vor.

Wir sollten uns die Frage stellen, ob letztlich nicht ein kompletter Lockdown von zwei bis drei Wochen besser ist als eine endlose Hängepartie.