Suchergebnis

Sodafixx-Geschäftsführer Stefan Walz führte den Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger vor Kurzem durch das Werk.

Schussenrieder Firma macht Sodastream ernsthaft Konkurrenz - und hat jetzt eine neue Vision

Immer mehr Menschen besitzen einen Wassersprudler, weil sie keine Lust mehr haben, schwere Glasflaschen nach Hause zu tragen oder jede Woche unzählig Plastikflaschen wegzuschmeißen. Die bekannteste Wassersprudler-Marke weltweit ist Sodastream, mit einem Marktanteil von rund 80 Prozent.

Was aber nur wenige wissen: Ein Konkurrenzunternehmen von Sodastream sitzt in Bad Schussenried – Sodafixx. Und obwohl der Markt hart umkämpft ist, ist es dem mittelständischen Unternehmen in den vergangenen drei Jahren gelungen, mehrere Großkunden zu ...

Das leerstehende Traditionslokal Alt. Ochsen ist bald nur noch eines von drei Weingartener Testzentren.

Zwei weitere Teststationen für Weingarten

In Kooperation mit der Gemeinsam-neue-Wege-GmbH (GNW) baut die Stadt Weingarten die Covid-19-Testkapazitäten weiter aus.

So können alle Weingartener und Ravensburger Bürger sich seit dieser Woche im ehemaligen Traditionslokal Alt. Ochsen nun auch dienstags und donnerstags testen lassen. Außerdem werden in den kommenden Tagen zwei weitere Teststationen in Weingarten in Betrieb genommen, in denen sich die Bürger einmal pro Woche kostenlos testen lassen können.

Coronavirus - Köln

Harter Lockdown - ja oder nein? User von Schwäbische.de sind sich überraschend einig

Schwäbische.de bietet Ihnen - unseren Lesern - zu spannenden oder streitbaren Themen regelmäßig ein spezielles Forum, um Ihre Meinung zu sagen. Aktuelle Frage: Ein härterer Lockdown - ja oder nein? 

Zum Hintergrund:

Die dritte Corona-Welle rollt und dennoch schlagen einige Bundesländer einen Öffnungskurs ein - bei medizinischen Experten sorgt das für Entsetzen. Die steigenden Infektionszahlen beginnen, die Stimmung zu drehen: Viele machen sich wieder Sorgen und würden die Schutzmaßnahmen lieber verschärfen.

 Kein Grundversorger mehr: Buchhandlungen wie Ravensbuch dürfen ab 30. März wieder nur noch Click & Collect anbieten.

Einzelhandel hat Probleme mit der Corona-Notbremse

Die Corona-Infektionen nehmen zu, und die Sieben-Tage-Inzidenz lag an drei aufeinanderfolgenden Tagen über dem Wert von 100 – darum zieht der Landkreis Ravensburg nun die Notbremse. Das bedeutet: Ab Dienstag, 30. März, wird das öffentliche Leben wieder stärker eingeschränkt. Warum die Stimmung vor allem im Einzelhandel am Kochen ist.

+++ Reaktionen auf Notbremse in Wangen: Enttäuschung, Verständnis – aber auch neue Ideen +++

+++ Die Notbremse verhagelt auch den Einzelhändlern in Bad Waldsee die Laune +++

„Es ...

Schon am Eingang wirbt Aldi mit den Backwaren der Bäckerei Eisinger.

Die Biberacher Bäckerei Eisinger beliefert Aldi-Filialen

Jeden Tag beliefern 44 regionale Bäckereien mehr als 1000 Aldi-Süd-Filialen mit einer Auswahl frischer Backwaren – Tendenz steigend. Seit Kurzem beliefert auch die Biberacher Bäckerei Eisinger den Discounter-Riesen, wie Aldi Süd in einer Presseinformation mitteilt.

Backwaren im Discounter und traditionelles Bäckerhandwerk – das passte vor allem für viele regionale Bäcker in den vergangenen Jahren nicht zwingend zusammen. Inzwischen scheint hier aber ein Sinneswandel stattgefunden zu haben.

Coronavirus - Schnelltest

Immer mehr Unternehmen setzen auf Schnelltests

Immer mehr Unternehmen in Deutschland wollen ihren Belegschaften Schnelltests zur Erkennung des Coronavirus anbieten.

Der Autobauer Volkswagen etwa stellt allen Beschäftigten an seinen deutschen Standorten nach Ostern zweimal in der Woche einen Test zur Verfügung. Damit werde die Teststrategie um einen Baustein erweitert, teilte VW mit. Auch Unternehmen wie Opel oder Thyssenkrupp kündigten an, die Testangebote auszudehnen.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) pochte am Donnerstag erneut darauf, dass die Wirtschaft verstärkt ...

Michael Miller ist froh, seine beiden Märkte an Gründonnerstag öffnen zu können.

Hickhack für Supermärkte und Kunden

Den Gründonnerstag zum Ruhetag auszurufen, hat bei den Supermärkten für Unverständnis gesorgt. Am Mittwochmittag hieß es dann: Kommando zurück. Das Hickhack, das auch zur Verunsicherung der Kunden geführt habe, hätte man sich sparen können, sagt Michael Miller, Inhaber der Edeka-Märkte in Unterrombach und Hüttlingen. Unterm Strich ist er jedoch froh, an Gründonnerstag seine Märkte ganz regulär öffnen zu dürfen.

Eine Schließung der Supermärkte an Gründonnerstag hätte weitreichende Konsequenzen gehabt, sagt Miller.

Auch in Trossingen wird jetzt getestet.

Weitere Testtage für Schnelltests in der Fritz-Kiehn-Halle

Am Mittwoch, 24. März, von 18 bis 20.30 Uhr wird nicht, wie bisher geplant, der vorerst letzte Termin im Testzentrum in der Fritz-Kiehn-Halle stattfinden, sondern es wird noch zwei weitere Termine geben, an denen sich Bürgerinnen und Bürger kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen können.

Sowohl am Montag, 29. März, von 9 bis 11.30 Uhr als auch am Mittwoch, 31. März, von 18 bis 20.30 Uhr gibt es wieder die Möglichkeit, einen Schnelltest machen zu lassen.

Einkaufen

Lockdown über Ostern: Handel befürchtet lange Schlangen

Die Tage vor Ostern gehören im deutschen Lebensmittelhandel traditionell zu den umsatzstärksten des Jahres: Mit voll gepackten Einkaufswagen und langen Schlangen an den Kassen.

Die von Bund und Ländern geplante Schließung der Lebensmittelgeschäfte am Gründonnerstag stößt deshalb im Handel auf Unverständnis. Die Branche befürchtet dadurch nur noch mehr Andrang und noch mehr Schlangen an den verbleibenden Einkaufstagen vor dem Fest - besonders am Mittwoch und Samstag.

Äffle und Pferdle im Einsatz in einem Demonstranten-Auto.

Corona-Gegner machen ihrem Ärger hupend Luft

„Wegen unserer Kinder sind wir dabei“ , sagen die beiden Frauen, die aus dem Autofenster blicken. „Die Kinder sind schon genug gestraft, jetzt müssen sie auch noch in der Grundschule Maske tragen.“ Diesem Ärger wollen sie am Sonntag beim Autokorso gegen die Corona-Einschränkungen in Tuttlingen Luft machen.

Etwa 120 Autos sind dem Auruf der Organisatoren, einer losen Tuttlinger Gruppe, gefolgt und treffen sich gegen 16 Uhr am Aldi-Parkplatz in der Möhringer Vorstadt.