Suchergebnis

 Der Blick noch etwas skeptisch ...

Hofherrnweiler verteidigt den Titel

Ein faires Turnier mit richtig gutem Fußball hat der SV Neresheim am vergangenen Wochenende ausgerichtet. Mit einer Premiere in der Historie der Hallenmasters. Die AH des Gastgebers eroberte erstmals den Pokal. Am Samstag trumpfte der TKSV Giengen bis zuletzt auf und am Sonntag sicherte sich erneut die TSG Hofherrnweiler den obersten Platz auf dem Podest.

Bereits am Freitag zeigte sich das auch die alten Herren packenden Fußball bieten können.

 Arm in Arm mit dem Finalgegner: der SV Eggenthal (gelb-blaue Trikots) und Mickey Mouse Split.

SV Eggenthal triumphiert beim Isnyer AH-Turnier

Der große Adolf-Wälder-Wanderpokal des Isnyer AH-Turniers geht in diesem Jahr ins Ostallgäu: In einem spannenden Finale in der Rotmooshalle setzte sich der SV Eggenthal am Samstagabend gegen Mickey Mouse Split mit 3:2 durch. Die Zuschauer bekamen bei der Traditionsveranstaltung zwei Tage lang attraktiven Sport mit internationalem Flair geboten.

Nach zwei spannenden Fußballtagen voll schöner Kombinationen und fairer Zweikämpfe hatten sich unter 22 Mannschaften die zwei besten durchgesetzt.

 Die Gauchos haben das Isnyer Hobbyturnier gewonnen.

Gauchos gewinnen Isnyer Hobbyturnier

Die Gauchos haben das Hobbyturnier des FC Isny in der Rotmoossporthalle gewonnen. Im Finale bezwang der Titelverteidiger die Kicker con Carne mit 1:0. Marc Ludwig wurde zum besten Spieler gewählt, Michael Schmähl zum besten Torwart. Bei den Firmen behielt die Näherei Tarhan im Finale mit 2:1 gegen das Team C die Oberhand.

27 Mannschaften traten zur Vorrunde an, um sich die begehrten Pokale zu holen. 16 von ihnen durften einen Tag später in der Zwischenrunde weiterspielen.

Siegermannschaft des Turniers und die Verantwortlichen der Rottenacker AH: (stehend von links) AH-Spielleiter Manuel Zeller, Sim

90 Tore in 21 Spielen

Die „Alten Herren“ der Fußballabteilung der TSG Rottenacker haben am Samstag ihr traditionelles „Gerd-Gronau-Gedächtnisturnier“ in der Turn- und Festhalle in Rottenacker veranstaltet. Da kurzfristig krankheitsbedingt fünf Teilnehmer absagten, waren 35 Spieler bei der Auslosung im Topf, die in sieben Teams ausgelost wurden.

Die zahlreichen Zuschauer wurden in der Vorrunde, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde, bestens unterhalten.

 Die SG ESV/SpVgg Lindau (rechts) duelliert sich beim AH-Turnier mit dem SV Nonnenhorn.

Siegreiche Lindauer und Nonnenhorner AH-Kicker

Das Hallenfußballturnier für AH-Mannschaften, das am Samstag in der Dreifachturnhalle Lindau ausgetragen wurde, haben die Mannschaften des SV Nonnenhorn (SVN) in der Altersklasse 50 und die Spielgemeinschaft ESV/SpVgg Lindau in der AK 40 gewonnen. Laut Veranstalter gilt der SVN zwar seit einigen Jahren als feste Größe beim ESV-Turnier. Doch blieb den Nonnenhornern den Sprung nach ganz oben bisher verwehrt.

Mit zwei Siegen und drei Remis brachte es der SVN in der Vormittagsgruppe der „Oldies“ auf neun Punkte und 6:4 Tore und verwies ...

 Die SF Kirchen läuteten das Jahr 2019 mit dem vereinsinternen Hallenfußballturnier in der Turn- und Festhalle ein.

„Fanta 4“ gewinnt Kirchener Turnier

Kurz nach dem Jahreswechsel haben die SF Kirchen ihr internes Vereins-Hallenfußballturnier ausgerichtet. 33 Spieler vom Alter der C-Junioren bis zur AH fanden sich in diesem Jahr in der Kirchener Turn- und Festhalle ein. Somit wurde ein Turnier mit acht Mannschaften gespielt. Gespielt wurde in Vierer- oder Fünfer-Teams mit jeweils mindestens einem jüngeren Jugendspieler, einem älteren Jugendspieler, einem aktiven Fußballspieler und einem AH-Spieler.

Hallenturnier der TSG Rottenacker

Die TSG Rottenacker richtet am Samstag, 5. Januar, ab 17 Uhr in der Turn- und Festhalle in Rottenacker das traditionelle „Gerd-Gronau-Gedächtnisturnier“ aus. Das Hallenturnier wird zum insgesamt 33. Mal ausgetragen, zum zehnten Mal findet die Veranstaltung als „Gerd-Gronau-Gedächtnisturnier“ statt, in Erinnerung an den langjährigen „AH-Manager“ Gerhard Gronau. Bei dem internen TSG-Turnier werden rund 40 Spieler, von den B-Junioren bis zur AH, an den Start gehen.

 Mit 36 Mannschaften steigt ab Freitag die 32. Auflage der Hallenkreismeisterschaft in der Biberacher BSZ-Halle.

FC Wacker ist gerüstet für Hallenkreismeisterschaft

Die Uhr tickt: Am Freitag beginnt die Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach. Ausrichter der 32. Auflage ist der FC Wacker Biberach. Insgesamt 36 Mannschaften werden in der Biberacher BSZ-Halle bis zum Sonntag um die Hallenkrone spielen. Titelverteidiger ist der Verbandsligist FV Olympia Laupheim.

„Der organisatorische Aufwand ist riesengroß“, sagt Wacker-Präsident Frank Günther. Dennoch bezeichnet er es als „große Ehre“, das Turnier ausrichten zu dürfen.

Herbstmeister in der Halle

Vom 11. Januar bis 13. Januar 2019 findet das 16. Hallenmasters in der Härtsfeldarena Neresheim statt. Die Klosterstädter laden zum Jahresauftakt zu ihrem dreitägigen Hallenturnier bei dem sich Mannschaften aus der Region messen. Rundumbande und eine große Sportarena versprechen attraktiven Hallenfussball. Am Freitag, den 11. Januar beginnt die AH mit neun Mannschaften. Im traditionell freundschaftlich geprägten Turnier wird der Sieger ab 18.30 Uhr ermittelt.

Ab heute wird Fußball gespielt

Das Jahr 2019 startet beim SV Reute mit Hallenfußball pur: Über vier Tage hinweg stehen Juniorenturniere, das AH-Dreikönigsturnier sowie das 28. Hallenfussball-Gerümpelturnier um den Hinder-Cup 2019 in der Reutener Durlesbachhalle an, heißt es in der Ankündigung des Vereins.

Los geht es am Donnerstag und Freitag, 3. und 4. Januar, mit den Juniorenturnieren um den Thüga-Energie-Hallencup 2019.

Knapp 60 Teams von den Bambini bis zu den C-Junioren treten an und sorgen wieder für eine gut gefüllte Halle sowie beste Stimmung.